Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Montag, 21.01.2019
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Länderreport

Sendung vom 18.01.2019

Wie Bayern Fachkräfte umwirbtMassage inklusive

Teilzeitazubi Martha Sowada (links) mit IHK-Beraterin Jacqueline Schuster (Susanne Lettenbauer)

Der bayerischen Wirtschaft fehlen 260.000 Fachkräfte. Handwerkskammern und Firmen bieten zahlreiche Attraktionen für Jugendliche oder Studienabbrecher – Wohlfühl-Pakete, Azubi-Apps und kleine Goodies. Raus aus dem Hörsaal, rein in den Blaumann!

Sendung vom 17.01.2019Sendung vom 16.01.2019
Mieter mit finanzieller Schieflage müssen sich schnell Hilfe holen: Sonst droht die Zwangsräumung. (Imago / Ikon Images)

Obdachlosigkeit durch ZwangsräumungSchneller Absturz

Die Obdachlosigkeit in Berlin steigt. Das liegt auch an mehr Zwangsräumungen, die für Eigentümer attraktiver geworden sind. Sogar vom Senat finanzierte Hilfsprojekte für Obdachlose haben es schwer, Wohnraum zu finden.

Sendung vom 15.01.2019Sendung vom 14.01.2019
Jörg Meuthen, AfD-Vorsitzender und Spitzenkandidat seiner Partei für die Europawahl 2019, spricht bei der Europawahlversammlung der Alternative für Deutschland in der Sachsen-Arena. (picture alliance / dpa/ Monika Skolimowska)

Riesa in SachsenSportstadt mit Sympathie für die AfD

Mehr als 10.000 Menschen arbeiteten einst im Stahl- und Walzwerk Riesa. Nach der Wende wurde der Betrieb abgewickelt, viele zogen weg. Später machte die Stadt mit Sportveranstaltungen von sich reden. Bei der letzten Bundestagswahl wählte jeder Dritte die AfD.

Sendung vom 11.01.2019Sendung vom 10.01.2019Sendung vom 09.01.2019
Innenansicht der Kant-Garagen in Berlin (picture alliance/dpa/Foto: Paul Zinken)

Kant-Garagen in BerlinNeues Leben in einer Bau-Ikone

In den 1930er-Jahren galten die vierstöckigen Kant-Garagen in Berlin-Charlottenburg als eine architektonische Sensation. Auch heute hat das Gebäude, für das es eine neue Nutzung geben soll, seinen Charme nicht verloren.

Sendung vom 08.01.2019Sendung vom 07.01.2019Sendung vom 04.01.2019Sendung vom 03.01.2019
17.12.2018, Sachsen, Espenhain: Das Kraftwerk Lippendorf ist mit seinen dampfenden Kühltürmen hinter dem Hainer See von Espenhain aus zu sehen. Anfang Dezember verkündete die Stadt Leipzig den Ausstieg aus der Fernwärmeversorgung mit Braunkohle zu planen. Ein Zukunftskonzept der kommunalen Stadtwerke komme zu dem Ergebnis, dass die Wärmeversorgung auch ohne Lieferungen aus dem Braunkohlekraftwerk Lippendorf machbar sei. In einem Positionspapier fordern nun mehrere Bürgermeister aus dem Südraum von Leipzig sowie der Landrat des Landkreises Leipzig die Stadt auf, das angekündigte Vorhaben zu überdenken. Ohne die Belieferung der Stadt Leipzig sei das Kraftwerk nicht rentabel und es stünden hunderte Jobs auf dem Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance/dpa/ZB)

Abkehr von der BraunkohleLeipzig will ein Zeichen setzen

Leipzig kann zwar nicht allein die Welt retten, setzt aber auf Signalwirkung: Ein neues Gaskraftwerk soll die Stromproduktion aus Braunkohle ablösen. Oberbürgermeister Jung macht Ernst mit dem Klimaschutz. Das gefällt vielen im Landkreis nicht.

Sendung vom 02.01.2019
"Lieber Senat, unsere Zukunft ist nicht eure Entscheidung!" steht auf einem Banner, das an der Fassade der Holzmarkt-Häuser befestigt ist. (Deutschlandradio / Wolf-Sören Treusch)

Kreativort am Berliner SpreeuferDem Holzmarkt droht die Pleite

Ein urbanes Dorf mit Kita, Veranstaltungsräumen, Restaurant, Studios und Ateliers – das ist der Holzmarkt am Spreeufer in Berlin. Ein Ort für Kreative, kein Spekulationsobjekt, so der Plan. Doch nun steht die Genossenschaft finanziell am Abgrund.

Sendung vom 28.12.2018
Sauna  (Estonian Saunas/Unsplash)

Show-Sauna in HamburgNackedeis in Partylaune

Sauna als Ort der Stille war gestern: Heute gibt es Eventaufgüsse mit Titeln wie "Rock’n Roll" und Saunameister und -meisterinnen fahren mit Choreografien zu Meisterschaften - solche Shows mit viel heißer Luft gibt es in Hamburg.

Sendung vom 27.12.2018
Vollverschleierte Frauen bei einer Salafisten-Kundgebung in Offenbach. (dpa)

Salafisten-Netzwerk Frauen halten die Szene zusammen

Die Rolle von Frauen in der Salafisten-Szene wurde lange unterschätzt. Recherchen von Joseph Röhmel zeigen, dass sie eine sehr aktive Rolle in dem extremistischen Milieu spielen, Propaganda im Netz betreiben und neue Anhänger anwerben.

Sendung vom 21.12.2018Sendung vom 20.12.2018
Die SPD in der Krise: Doch die echten Aktivisten in der Partei lassen nicht locker. (picture alliance / dpa / Angelika Warmuth)

Schleswig-HolsteinDer SPD-Bürgermeistermacher

Unermüdliche Genossen werben in Schleswig-Holstein um Sympathie für die SPD – mit Haustürbesuchen und Events. Um die SPD zu stärken, ist auch ein Wahlkampf-Guru im hohen Norden im Einsatz. Er berät jeden, der Bürgermeister für die SPD werden will.

Seite 1/169
Januar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Die Reportage

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur