Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Freitag, 25.09.2020
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Länderreport

Sendung vom 25.09.2020Sendung vom 24.09.2020
Blick in die Berliner Alexanderstraße mit dem Entwurf eines neuen Hochhauses der Architekten Sauerbruch/Hutton. (Sauerbruch/Hutton)

Hochhäuser in BerlinNeue Skyline am Alex

Berlin war bislang zurückhaltend mit dem Bauen in die hohe Senkrechte. Doch im Moment ist eine Veränderung zu beobachten: Unweit vom Bahnhof Zoo entstanden zuletzt zwei Hochhäuser. Und am Alexanderplatz entstehen nach jahrzehntelangem Stillstand weitere.

Sendung vom 23.09.2020Sendung vom 22.09.2020Sendung vom 21.09.2020Sendung vom 18.09.2020
Ein einzelner Motorradfahrer auf der Rennstrecke, im Vordergrund sind jubelnde Personen, in orangenfarbenen Overalls, zu sehen. (imago images / Andreas Gora)

Disneyland für Motor-FreaksGanz schön still am Sachsenring

Die 14 Kurven auf knapp vier Kilometern Strecke sind bei Hobby-Rennfahrern wie Profis beliebt. Viele Firmen und die sächsische Polizei halten auf dem Sachsenring Sicherheitstrainings ab. Doch in der Pandemie heulen dort deutlich weniger Motoren auf.

Sendung vom 17.09.2020Sendung vom 16.09.2020
Ein Jugendstilgemälde zeigt eine geschwungene Freitreppe eines Hauses, umringt von Rosen, Rhododendren und Geranien. Am obeneren Ende der Freitreppe steht eine junge Frau im Kleid. Rechts im Bild musizieren drei Herren, links hören drei junge Frauen sitzend zu, im Hintergrund steht ein bärtiger Mann. Im Bildvordergrund, auf der Treppe, liegt ein großer Windhund. (picture alliance / akg-images)

Künstlerdorf Worpswede bei BremenKulturoase am Teufelsmoor

Künstler wie Paula Modersohn-Becker, Heinrich Vogeler oder Fritz Mackensen prägten Worpswede. Sie prägten das Künstlerdorf inmitten der Natur. Bis heute leben hier Kulturschaffende. Einige von ihnen wollen Worpswede wieder mehr Lebendigkeit verleihen.

Sendung vom 15.09.2020Sendung vom 14.09.2020Sendung vom 11.09.2020Sendung vom 10.09.2020
Blick auf die Münchener Innenstadt mit den Türmen der Frauenkirche. (Imago / Panthermedia / sborisov)

Hochhaus-TräumeMünchen denkt groß - und nach oben

Mindestens 150 Meter hoch sollen in München die Hochhäuser an der Paketposthalle werden. Ein Bürgerentscheid besagt allerdings, kein Gebäude darf höher als die Türme der Frauenkirche sein. Nun soll eine Studie Orientierung geben.

Sendung vom 09.09.2020
Die Seebrücke von Heiligenhafen. (Imago / Imagebroker / Jürgen Wackenhut)

Tourismus in HeiligenhafenGentrifizierung an der Ostseeküste

Cool, hip und teuer: Heiligenhafen an Schleswig-Holsteins Ostseeküste erfindet sich gerade neu. Die Übernachtungszahlen steigen, Preise auch. Die Einheimischen werden an den Rand gedrängt. Kritiker mahnen, denn das Städtchen soll weiter wachsen.

Sendung vom 08.09.2020Sendung vom 07.09.2020
Eine Strandbar vor dem Uferturm in Wittenberge (imago images / Peter Schickert)

Brandenburger WohnungsmarktWittenberge trotzt der Verödung

Alle wollen nach Berlin, Hamburg oder in die anderen Metropolen. Aus Sicht der Jungen ist ansonsten überall "tote Hose". Dabei muss das gar nicht so sein, wie das brandenburgische Wittenberge beweist. Dort kämpft man gegen das schlechte Image an.

Sendung vom 04.09.2020Sendung vom 03.09.2020Sendung vom 02.09.2020
Kevin Kühnert spricht beim Straßenwahlkampf mit potenziellen SPD-Wählern (imago images / Oliver Schaper)

Kommunalwahl in NRWDer Kampf um die Herzkammer der SPD

Im bevölkerungsreichsten Bundesland wird demnächst gewählt. Wie wird sich die Corona-Pandemie auf das Wahlverhalten in NRW auswirken? Wer siegt in Dortmund, der "Herzkammer" der SPD? Und was bedeuten die Kommunalwahlen für den Rest der Republik?

Sendung vom 01.09.2020Sendung vom 31.08.2020Sendung vom 28.08.2020Sendung vom 27.08.2020Sendung vom 26.08.2020Sendung vom 25.08.2020
Ein Schild warnt im Stuttgarter Verkehr vor Feinstaub. Baden-Württembergs Landeshauptstadt liegt in einem riesigen Talkessel. (Getty / Thomas Niedermüller)

Umweltprobleme in StuttgartStickige Luft im Talkessel

Baden-Württembergs Landeshauptstadt liegt in einem riesigen Talkessel. Was reizvoll aussieht, wird im Hinblick auf die Luftqualität zum Problem. Im Sommer stauen sich Hitze und Abgase in der Stadt und lassen die Schadstoffwerte in die Höhe schnellen.

Sendung vom 24.08.2020
Seite 1/193
September 2020
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Die Reportage

Alltag von KleinwüchsigenAlles ist zu groß
Eine Frau sitzt in einem Rollstuhl und fährt auf einer kleinen Rampe in den hinteren Bereich eines größeren Autos.   (Christine Werner)

Wer unter 1,50 Meter misst, gilt in Deutschland als kleinwüchsig. Beate Twittenhof ist 98 Zentimeter groß, ihr Mann 1,16 Meter. Die beiden leben selbstständig mit ihrer Behinderung. Der Alltag ist dennoch eine Herausforderung. Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur