Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 21.03.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert

Sendung vom 20.03.2019 um 20:03 Uhr

Thüringer Bach CollegiumBarocke Pracht aus dem Hause Bach

Die Musiker des Ensembles stehen mit ihren Streichinstrumenten in einem hellen Kirchenraum. (Thüringer Bach Collegium / bachland GbR, Matthias Eckert)

In Thüringen bestellte man keinen Musiker, sondern einen "Bachschen". Der Name war Synonym. Zu diesem Ruf trug auch der Cousin zweiten Grades bei: Johann Bernhard Bach. Seine barock festlichen Orchestersuiten werden nun vom Bach Collegium wiederentdeckt.

Sendung vom 19.03.2019 um 20:03 Uhr
Ein digital koloriertes Foto zeigt Igor Strawinsky in seiner Pariser Wohnung am Flügel, Foto um 1934. (picture alliance / akg)

Orchesterfest im Konzerthaus BerlinStrawinksy satt

Igor Strawinskys Biografie ist bewegt: Er ging von Russland über Frankreich in die USA. Das spiegelt sich auch in seinem Schaffen wieder. Neben vielen bekannten Werken, gab es beim Festival in Berlin auch einiges zum Wiederentdecken.

Sendung vom 17.03.2019 um 20:03 UhrSendung vom 16.03.2019 um 19:05 UhrSendung vom 15.03.2019 um 20:03 Uhr
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt (Tobias Tanzyna)

Brandenburgisches Staatsorchester liveSeine Oder Moskwa

Fast den gesamten Kontinent überspannt das Brandenburgische Staatsorchester mit seinem Chefdirigenten Jörg-Peter Weigle. Es gibt Musik von Debussy und Sibelius. Andreas Boyde spielt das selten zu hörende 2. Klavierkonzert von Tschaikowsky.

Sendung vom 14.03.2019 um 20:03 Uhr
Musiker auf der Bühne des Kammermusiksaales der Berliner Philharmonie (Spectrum Concerts Berlin / Adil Razali)

"Spectrum Concerts Berlin"Schostakowitsch mit Schlagwerk

Die Kammermusikformation "Spectrum Concerts Berlin" gibt es seit 1988, das Ensemble eröffnet nun seine 31. Saison. Dieses Mal ist das Schlagwerk-Duo "DoubleBeats" zu Gast, um Schostakowitsch in einer interessanten Bearbeitung vorzustellen.

Sendung vom 13.03.2019 um 20:03 Uhr
Der RIAS-Kammerchor steht auf einer Treppe (RIAS Kammerchor/Matthias Heyde)

RIAS Kammerchor BerlinBruckner für die Passionszeit

Als Sinfoniker wird Anton Bruckner wahrgenommen, aber er hat in seinen frühen Jahren auch viele Werke für den kirchlichen Chor geschrieben. Der RIAS Kammerchor stellt diese im Konzert vor - passend zur Passionszeit.

Sendung vom 12.03.2019 um 20:03 Uhr
Der Komponist György Ligeti während seiner Dankesrede am 13.9.2003 in Frankfurt, nachdem er mit dem Theodor W. Adorno-Preis ausgezeichnet wurde. (picture alliance / dpa / APA / Alexander Rüsche)

BBC Symphony mit Sakari OramoGyörgy Ligeti pur

Einen ganzen Abend widmeten das BBC Symphony Orchestra und sein Chefdirigent Sakari Oramo der Musik des individualistischen Avantgardisten György Ligeti. Augustin Hadelich und Nicolas Hodges spielten seine Solokonzerte.

Sendung vom 10.03.2019 um 20:03 Uhr
Der Dirigent ist in sein Klavierspiel vertieft. (Lahav Shani / Marco Borggreve)

Rundfunk-Sinfonieorchester BerlinVom Flügel aus dirigiert

Der Pianist Lahav Shani tritt in die Fußstapfen Beethovens. Nicht nur, dass er dessen viertes Klavierkonzert spiele. Er dirigiert es auch vom Flügel aus, so wie der Komponist bei der Uraufführung. Flankiert wird das Programm von romantischen Werken.

Sendung vom 09.03.2019 um 19:05 Uhr
Seite 1/441
März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

21.03.2019, 20:03 Uhr Konzert
Live aus der Philharmonie Berlin

Helmut Lachenmann
"My Melodies“, Musik für acht Hörner und Orchester

ca. 20.55 Konzertpause

Robert Schumann
Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Berliner Philharmoniker
Leitung: Sir Simon Rattle

Dolby Digital 5.0

In Concert

NES live in BerlinMediterrane Klangfarben
Die drei Musiker sind im Portrait zu sehen (NES / Nerea Coll)

Drei internationale Musiker haben sich in ihrer Wahlheimat Valencia zur Band NES zusammen gefunden. Im Mittelpunkt des Trios: die französisch-algerische Sängerin und Cellistin Nesrine Belmokh, deren Spitzname zum Bandnamen wurde.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur