Seit 17:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 12.05.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Lesart | Beitrag vom 14.04.2021

Katapult-Verlag pflanzt einen WaldWenn man nicht alles selbst macht

Von André Hatting

Das Schulgebäude in Greifswald, Sitz der Katapult Redaktion. (Katapult / Ole Kracht)
In einer alten Schule soll das neue Verlagsgebäude entstehen. Gleich nebenan will der Verlag einen eigenen Wald anpflanzen. (Katapult / Ole Kracht)

Fünf Prozent der Wälder sollten in Deutschland bis 2020 unbewirtschaftet sein. Denn gerade Naturwälder seien besonders wertvoll für den Naturschutz, argumentieren Umweltschützer. Sebastian Haupt vom Greifswalder Katapult-Verlag wird nun selbst tätig.

Im Greifswalder Katapult-Verlag erscheint das Buch "Wie man illegal einen Wald pflanzt". Man wolle natürlich nicht zu etwas Verbotenem anstiften, sagt Sebastian Haupt. Er ist Chefredakteur des Katapult-Magazins und einer der Autoren des Buches.

Das Amt überzeugen

Doch man wolle zeigen, Wälder könnten an vielen Orten entstehen – zum Beispiel auf einer alten Industriebrache. "Man könnte dafür sorgen, dass dort Bäume entstehen. Und dann kann man versuchen, das Amt davon zu überzeugen, dass da ein Wald ist."

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Der Verlag hat mittlerweile Flächen erworben und will dort selbst Bäume anpflanzen, sogar eine Baumschule aufbauen. Dieses Projekt wolle man journalistisch begleiten, sagt Haupt. Dafür hätten er und seine Mitstreitenden viele Experten gesprochen und gelernt, dass man dabei auch Dinge falsch machen könne.

Bäume nicht irgendwo pflanzen

Wenn ein Baum Wurzeln schlägt, könnte im ungünstigsten Fall beispielsweise ein Abwasserrohr kaputt gehen. Das sei in einigen Städten auch schon passiert, erzählt Haupt. Deshalb rät er, solle man einfach mal mit dem Grünflächenamt sprechen, wenn man irgendwo Bäume pflanzen wolle.

Zurzeit hätschelt Haupt noch seine Setzlinge, aber schon bald sollen auf dem Gelände neben dem neuen Verlagsgebäude im großen Stil Bäume gepflanzt werden. Und dann wolle er mit den Verlagsmitarbeitern vom Fenster aus den Wald wachsen sehen.

"Wie man illegal einen Wald pflanzt"
Katapult Verlag, Greifswald 2021
176 Seiten, 18 Euro

Mehr zum Thema

Klimawandel und Baumforschung - Ein Sommer im Wald
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 22.09.2020)

Die Lust am Wald - Wie ein Sofa im Grünen
(Deutschlandfunk Kultur, Länderreport, 02.07.2020)

Letzter Urwald Europas in Gefahr - Dieser Wald ist "unser Diamant und unsere Perle"
(Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 10.08.2017)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur