Die Band Karat 1985

Zum zehnjährigen Bestehen (3/3)

53:09 Minuten
Bernd Römer, Herbert Dreilich, Henning Protzmann und Michael Schwandt mit Instrumenten auf der Bühne
Karat 1985 auf der Bühne: Bernd Römer, Herbert Dreilich, Henning Protzmann und Michael Schwandt . © IMAGO / Gueffroy
Von Jürgen Balitzki und Lutz Bertram · 04.12.2021
Audio herunterladen
In der dritten Folge der Karat-Sendung zum zehnjährigen Bestehen geht es um ihren Erfolg im Ausland. Die DDR-Band war international sehr beliebt - sowohl im Westen als auch im Osten.
Das Jahre 1982 war ein gutes für die Band Karat. Damals hatten diei Musiker ihre dritte LP "Der blaue Planet" veröffentlicht, die zeitgleich in beiden Teilen Deutschlands erschien und ihr vermutlich größter Erfolg war.
Bei ihrem Auftritt im DDR-Jugendfunk DT 64 stand die Band kurz vor einer Tour nach Kuba, über die die Bandmitglieder mit den Musikredakteuren Jürgen Balitzki und Lutz Bertram reden. Für diese Tournee komponierte Karat auf Spanisch extra einen kubanischen Song. Den hat man bestimmt nicht oft gehört. In dieser Sendung kann man es aber.

Keine Trennungsgedanken

Doch es geht nicht nur um Erfolge, sondern auch darum, inwieweit die Erlebnisse im Westen ihre Musik prägen und ob die negative Kritik auf ihr viertes Album sie mutlos macht. Letzteres verneinen sie, und sagten schon damals, sie würden gar nicht darüber nachdenken, ob sie irgendwann nicht mehr zusammenspielen wollten.
Ob das bis heute so blieb, was die Wende und die deutsch-deutsche Vereinigung für sie bedeuteten und welche Bedeutung die Band heute, mehr als 30 Jahre nach dem Ende der DDR, hat - darüber spricht am Ende dieser Sendung Moderatorin Margarete Wohlan mit Götz Hintze, einem guten Kenner der DDR-Musikszene und dem Autor des "Rocklexikons der DDR".

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Mehr zum Thema