Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Interview

Interview vom 22.07.2019Interview vom 21.07.2019Interview vom 20.07.2019Interview vom 19.07.2019
Zwei Becher liegen auf dem Rasen des Stadion in Augsburg. (Imago / Pressefoto Baumann)

Initiative Sports for FutureVereine wollen das Klima retten

Der Spitzensport ist nicht dafür bekannt, besonders klimafreundlich zu sein. Nun versucht die Initiative Sports for Future zumindest für ein Umdenken zu werben. Auch Fußball-Bundesligisten wie Hoffenheim und Werder Bremen beteiligen sich.

Interview vom 18.07.2019
Eine Aufreihung von vier neuen Apple-Emojis zeigt von links nach rechts: Ein Mann mit Gehstock, ein Ohr mit Hörgerät, Eine Rollstuhlfahrerin und ein Blindenhund.  (Apple / Deutschlandfunk Kultur)

Inklusion durch neue EmojisMehr als nur symbolisch

Google führt neue Emojis ein - darunter sind Rollstühle, Hörgeräte und ein Blindenhund. Für den querschnittsgelähmten Bielefelder Soziologen Faraj Remmo ist das eine gute Nachricht: Die Emojis könnten helfen, Hemmschwellen abzubauen.

Interview vom 17.07.2019
Das Foto zeigt Insa Thiele-Eich und Nicola Baumann, die auf einen Flug ins All zur ISS vorbereitet werden. Zusammen mit der Diplom-Ingenieurin Claudia Kessler stehen sie vor dem Brandenburger Tor. (dpa / picture alliance / Michael Kappeler)

50 Jahre MondlandungMehr Frauen ins All!

Die Ingenieurin Claudia Kessler will die erste deutsche Astronautin zur ISS bringen. Die Initiative soll unter anderem bei Mädchen und jungen Frauen mehr Begeisterung für die Raumfahrt und die technischen Berufe wecken.

Interview vom 16.07.2019
Silhouetten von Menschen die durch Teleskope in den Nachthimmel blicken. (imago / Science Photo Library / Mark Garlick)

Der Mensch und der MondDie Geschichte einer Entzauberung

Die Romantik hat unser Bild vom Mond stark geprägt. Noch heute schreiben viele Menschen dem Mond wundersame Kräfte zu. Doch im Grunde ist die Geschichte der Beziehung von Mensch und Mond eine der Entzauberung, meint der Autor Bernd Brunner.

Gastwirt Peter Hubert in Trachtenjacke im Gastraum seines Tegernseer Bräustüberls. (imago / Weißfuß)

Rechtsstreit um WartezeitenEin Gastwirt gegen Google

Übertreibt Google Maps bei der Angabe der Wartezeiten im Tegernseer Bräustüberl? Das meint der Wirt und hat den Internetkonzern verklagt. Er könnte erreichen, was viele vergeblich versucht haben – dass Google seinen Algorithmus offenlegen muss.

Seite 1/514
Juli 2019
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Studio 9

Klänge aus dem AllDer Astronaut und der Popsong
Sänger David Bowie während eines Konzerts in London - (imago/Photoshot)

Sinatras "Fly Me To Moon" oder Bowies "Space Oddity" – Künstler beschäftigen sich mit dem Weltraum schon vor der eigentlichen Landung der "Apollo 11" auf dem Mond. Die Idee, die Erde verlassen zu können, schrieb Musikgeschichte.Mehr

Aquafarming in ChileDie dunkle Seite der Lachszucht
Lachse werden bei der Firma Fiordo Austral (Southern Fjord) in Calbuco bei Puerto Montt, Chile, auf einen Lkw verladen. Die Alarme gingen wieder los in der Lachsindustrie in Chile - einer der größten Produzenten dieses Fisches in der Welt - wegen der Verbreitung von Mikroalgen im Süden des Landes, die zum Tod von Tonnen von Lachs führten. (AFP/ JAIME PEÑA)

Chile ist der zweitgrößte Produzent von Zuchtlachs auf der Welt, gleich nach Norwegen. Die Fische werden weitgehend unkontrolliert mit Antibiotika vollgestopft und schlechte Arbeitsbedingungen haben bereits Menschenleben gekostet. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur