Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 27.10.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Interview

Interview vom 26.10.2021Interview vom 25.10.2021
Eine Patientin liegt in einem Pflegebett im Palliativ-Zentrum (picture alliance / dpa-Zentralbild / Jens Büttner)

Patientenverfügung Was am Ende wichtig ist

Welche medizinischen Maßnahmen sollen am Lebensende noch durchgeführt werden und welche nicht? Wer entscheidet über das Abschalten der Geräte, wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist? In einer Patientenverfügung lassen sich diese Fragen regeln.

Interview vom 23.10.2021
Ein saudischer Mann schaut durch ein Flugzeugfenster, durch das eine Ölraffinerie zu sehen ist. (AFP / Giuseppe Cacace)

Saudi-ArabienKlimafreundlicher mit Ölförderung?

Saudi-Arabien verdient viel Geld mit dem Erdölexport. Dennoch will es unabhängiger vom Öl werden. Eine Wende in der Klimapolitik? Es gehe eher um wirtschaftliche und politische Motive, sagt der Energie-Experte Tobias Zumbrägel von der NGO Carpo.

Interview vom 22.10.2021
Porträt von Dirk Roßmann, Gründer und Geschäftsführer der Drogeriemarktkette Rossmann Er gestikuliert mit den Händen beim Reden, 2021. (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Unternehmer Dirk Roßmann"In einer Allianz mit Greta Thunberg"

Geld für den Klimaschutz statt fürs Militär: Der Drogeriekettengründer und Bestsellerautor Dirk Roßmann fordert globales Handeln gegen die Klimakrise. Mit seinem Buch "Der Zorn des Oktopus" sieht er sich erneut als Mahner. Die Grünen kritisiert er.

Interview vom 21.10.2021Interview vom 20.10.2021
Porträt der Klima-Aktivistin und Grünen-Politikerin Kathrin Henneberger im Hambacher Forst. (picture alliance / dpa / David Young)

Forderungen nach Klima-Sofortprogramm"Wir brauchen den Druck"

Klimaaktivisten verlangen von der künftigen Bundesregierung ein Sofortprogramm. Dafür setzt sich auch die Grünen-Politikerin Kathrin Henneberger ein. Sie verlangt, nicht mehr auf Kompromisse zu setzen, sondern auf die Wissenschaft zu hören.

In Berlin demonstrieren viele junge Menschen gegen die Klimakrise. In der ersten Reihe steht Greta Thunberg hinter einem Banner mit der Aufschruft "Justice". (imago / IPON)

Macht der NarrativeEine Geschichte kann die Welt verändern

Klimakatastrophe mit Happy End? Noch gibt es kein positives Narrativ dazu. Doch Geschichten haben viel Macht über uns, sagt Autor Friedemann Karig. So führe die neoliberale Erzählung vom Streben nach Selbstverwirklichung zu einem "brutalen Regime".

Interview vom 19.10.2021Interview vom 18.10.2021Interview vom 16.10.2021Interview vom 15.10.2021
Für das Gemälde "Rosenscharmützel" wählte Werner Büttner die Umsetzung mit Öl auf Leinwand (2007). (Werner Büttner / VG Bild-Kunst, Bonn 2021 / Foto: Egbert Haneke)

Maler Werner BüttnerEin "junger Wilder" geht in Rente

Seit den 1980er-Jahren mischte Werner Büttner mit provozierenden Bildern das Kunst-Establishment auf. 32 Jahre lang lehrte er zudem als Kunstprofessor in Hamburg. Zum Abschied widmet ihm die Kunsthalle Hamburg eine Retrospektive: "Last Lecture Show".

Die Sängerin Helene Fischer agiert beim steht mit Mikrofon und in weißem Oberteil auf einer Bühne und singt.  (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Helene Fischers neues AlbumKontrollierter Rausch

Der Titel "Rausch" verspricht Ekstase. Aber allzu ekstatisch geht es in Helene Fischers neuem Album nicht zu, findet unser Musikkritiker Martin Böttcher. "Da passen die Strippenzieher im Hintergrund schon auf, dass Helene Fischer nicht ausrastet."

Interview vom 14.10.2021
Illustration: Mädchen kauert in ihrem Kopf. (imago / Ikon Images / John Holcroft)

Deutsche in der PandemieForcierter Rückzug ins Private

Wie Menschen hierzulande die Zukunft sehen, zeigt eine Studie des Rheingold Instituts. Deren Ergebnis: Zwei Drittel schauen ängstlich auf gesellschaftliche Veränderungen. Dazu habe die Coronapandemie beigetragen, sagt der Soziologe Georg Kamphausen.

Ein Mann mit braunen Haaren und Bart im karierten Anzug steht auf einer Bühne, die eine Bushaltestelle darstellt, und breitet die Arme aus.  (imago images / APP-Photo)

Kabarettist über BerlinIn der Hauptstadt des Chaos

Wahlen? Können wir nicht. Pünktliche S-Bahnen? Auch nicht. Aber cool mit seinen Schwächen umgehen, das kann Berlin, findet Kabarettist Michael Frowin. Wer hätte auch damit rechnen können, dass am 26. September so viele Leute wählen gehen?

Interview vom 13.10.2021
Ein Pfleger schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur. (picture alliance / dpa / Tom Weller)

PflegekräfteViele sagen: "Ich kann nicht mehr!"

In Deutschland fehlen Pflegerinnen und Pfleger. Das sei ein erfüllender Beruf, wenn die Umstände besser wären, sagt Frédéric Valin, Autor der "Pflegeprotokolle". Er empfiehlt Norwegens Modell: geringere Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich.

Interview vom 12.10.2021
Afghanische Frauen demonstrieren in Kabul für ihr Recht auf Arbeit und Bildung. (picture alliance / dpa / AA / Bilal Guler)

G20 beraten über AfghanistanRote Linien helfen nicht weiter

Die internationale Staatengemeinschaft sucht nach Wegen, Afghanistan zu unterstützen. Doch will sie die Hilfe von der Einhaltung der Menschenrechte in dem Land abhängig machen. Diese Strategie könnte scheitern, fürchtet Asienexperte Jost Pachaly.

Die Sonne scheint durch das Logo der CDU auf dem Dach vom Konrad-Adenauer-Haus. (picture alliance / dpa / Christophe Gateau)

Neuanfang in der CDUDie SPD als Vorbild

Die CDU will sich neu aufstellen. Liane Bednarz begrüßt den Schritt. Dass der Neuanfang gelingen kann, belegt die Publizistin mit einem Blick auf die politische Konkurrenz: Die SPD habe gezeigt, wie schnell eine Partei wiederbelebt werden könne.

Seite 1/599
Oktober 2021
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

Tessa GansererTrans im Bundestag
Tessa Ganserer blickt vor einer Wahlkampftribüne freundlich in die Kamera (Imago/Future Image/D. Anoraganingrum)

Mit Tessa Ganserer und Nyke Slawik sitzen erstmals transgeschlechtliche Abgeordnete im Bundestag. Die Behörden hinken hinterher: Eine Transidentität bestätigen zu lassen, ist immer noch ein Kraftakt. An Ganserers Optimismus ändert das nichts.Mehr

weitere Beiträge

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur