Seit 13:05 Uhr Länderreport

Montag, 25.05.2020
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Interview

Interview vom 25.05.2020Interview vom 23.05.2020Interview vom 22.05.2020
Portraitaufnahme von Thomas-Gabriel Rüdiger (picture alliance / Geisler-Fotopress / Christoph Hardt)

"Posing"-Bilder von KindernWer will, kommt leider leicht ran

Sogenannte "Posing"-Bilder von Kindern lassen sich auf Online-Plattformen relativ leicht finden, obwohl ihre Verbreitung hierzulande verboten ist. Der Kriminologe Thomas-Gabriel Rüdiger sieht unterschiedliche Rechtslagen als größtes Problem.

Interview vom 20.05.2020
Schlachtstraße in einem Schlachthof (imago/Hake)

Deutsche FleischindustrieEin Klima von Stress und Gewalt

In deutschen Schlachthöfen häufen sich die Coronafälle, weshalb die Zustände in der Fleischindustrie nun erneut diskutiert werden. Höchste Zeit, sagt Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz - dort liege seit langem so gut wie alles im Argen.

Interview vom 19.05.2020Interview vom 18.05.2020
Porträt des Autoren Markus Gabriel, 2018. (imago images / Future Image / Christop Hardt)

Philosoph Markus GabrielVirologie als neue Religion

Wir pflegen einen geradezu religiösen Glauben an die Objektivität der Naturwissenschaften, kritisiert der Philosoph Markus Gabriel. Dabei basierten deren Modelle oft nicht auf Fakten, sondern nur auf Annahmen.

Interview vom 17.05.2020Interview vom 16.05.2020
In einem leeren Restaurant liegt ein Zollstock über zwei Tischen und Stühlen, um den Abstand zu messen. (imago/T.Seeliger)

Restaurants in CoronazeitenMehr als nur Nahrungsaufnahme

Wir sollten uns von "dem bisschen Mundschutz" nicht abhalten lassen, essen zu gehen, findet Christoph Ribbat. Der Amerikanist hat die Kulturgeschichte des Restaurants erforscht – das schon immer ein etwas angstbesetzter Ort war.

Interview vom 15.05.2020
Eine Frau sammelt Getreidekörner vom Boden, aus einem kaputt gegangenen Sack, der im Rahmen des UN-Welternährungsprogramms aus einem Flugzeug bei der Stadt Kandak im Südsudan abgeworfen wurde. (picture alliance / AP / Sam Mednick)

SüdsudanHunger als Waffe im Krieg

Das Aushungern der Zivilbevölkerung wird im Südsudan aber auch in zahlreichen anderen Ländern als Kriegstaktik ganz systematisch eingesetzt. Darauf verweist die Welthungerhilfe in ihrer diesjährigen Bilanz der Entwicklungspolitik.

Seite 1/547
Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur