Seit 21:30 Uhr Kriminalhörspiel

Montag, 20.05.2019
 
Seit 21:30 Uhr Kriminalhörspiel

Interview

Interview vom 20.05.2019Interview vom 17.05.2019Interview vom 16.05.2019Interview vom 15.05.2019Interview vom 14.05.2019
Das diesjährige Plakat des Filmfestivals in Cannes (picture alliance / Photoshot)

Filmfestspiele in Cannes Zu wenig Frauen, zu viele alte Männer

Noch herrscht Ruhe vor dem Sturm, sagt Patrick Wellinski, der für uns das Filmfestival in Cannes begleitet. Am Abend feiert ein Zombie-Film von Jim Jarmusch Weltpremiere. Angesichts vieler alter Herren auf dem Festival wird bereits über eine "Gerontokratie" gespottet.

Ein Porträt von Nils Heisterhagen (Privat)

Debatte über liberale Eliten Auf der Suche nach dem neuen "Wir"

Als "Einer unter Gleichen" fühlt sich der Sozialdemokrat und Buchautor Nils Heisterhagen. Für ihn ist der Begriff "Elite" keineswegs positiv besetzt, er sieht die Polarisierung der Gesellschaft mit Sorge. Eine Lösung sieht Heisterhagen in einem neuen "Wir".

Interview vom 13.05.2019
Drei Frauen mit Kittelschürzen und Kopftüchern stehen bei der Arbeit an einer Textilmaschine im VEB Kombinat Baumwolle in der DDR, aufgenommen in den 1980er Jahren (picture alliance/dpa/Wolfgang Thieme)

Treuhandanstalt und die FolgenDas ostdeutsche Trauma

Linke und AfD fordern einen Untersuchungsausschuss zur Treuhandanstalt. Sie gilt für viele noch heute als Institution, die die Wirtschaft im Osten kaputt gemacht hat. Treuhand-Experte Marcus Böick glaubt nicht an den Nutzen eines solchen Ausschusses.

Carlo Strenger, in der Schweiz geboren und aufgewachsen, ist Professor der Psychologie an der Universität Tel Aviv. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt regelmäßig für den britischen Guardian und Israels führende liberale Zeitung Haaretz. (Rami Zarnegar (CC BY-SA 4.0))

Liberale ElitenViel geschmäht - aber unverzichtbar

Die liberalen Eliten sind besser als ihr Ruf, meint der Psychologe Carlo Strenger. Ihr globales Denken helfe dabei, weltweite Probleme wie den Klimawandel zu lösen. Allerdings müssten sie lernen, besser zuzuhören.

Interview vom 11.05.2019
Seite 1/506
Mai 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Studio 9

„Game of Thrones“-FinaleFrust bei den Fans
Kit Harington (links) und Emilia Clarke in einer Szene des Finales von "Game of Thrones". (dpa / Macall B. Polay/ HBO via AP)

Nach acht Jahren ist nun die erfolgreichste Serie der Fernsehgeschichte zu Ende gegangen: Die letzte Folge von „Game of Thrones“ wurde ausgestrahlt. Die hart gesottenen Fans waren bislang von der letzten Staffel enttäuscht. Aber es gibt Hoffnung.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur