Seit 13:05 Uhr Länderreport
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Interview

Interview vom 03.08.2021
Die Sportlerin Kristina Timanowskaja (imago / Andreas Gora)

Kritik in BelarusAlles kann zur Gefahr werden

Die Sportlerin Kristina Timanowskaja kritisierte öffentlich belarussische Sportfunktionäre und sollte daraufhin gegen ihren Willen nach Belarus geflogen werden. Der belarussische Dirigent Vitali Alekseenok glaubt, dass das Regime sich selbst zerstöre.

Interview vom 02.08.2021
Eine drei Meter hohe Installation zeigt vor dem Brandenburger Tor einen "kleinen Alexej Nawalny", wie er den "übergroßen Wladimir Putin" tritt. Die Figur war Teil des Karnevalswagen des diesjährigen Düsseldorfer Rosenmontagszugs, den die Aktivisten von „Freies Russland NRW“ nach Berlin brachten. Entworfen hat sie der Düsseldorfer Künstler J. Tilly. (picture alliance / dpa /Jörg Carstensen)

Buch über Alexej NawalnyWas den Kremlkritiker antreibt

Wieso ist der Kremlkritiker Alexej Nawalny freiwillig nach Russland zurückgekehrt, obwohl ihm klar war, dass er inhaftiert werden könnte? Vor Ort könne er mehr bewirken als vom Ausland aus, sagt Politikwissenschaftler Jan Matti Dollbaum.

Interview vom 01.08.2021Interview vom 31.07.2021Interview vom 30.07.2021Interview vom 29.07.2021
Ein Trecker mit einem Anhänger voller Sand durchquert den Fluss Lippe. Hier wird eine naturnahe Flusslandschaft geschaffen, ein intaktes Fluss-Auen-Ökosystem wiederhergestellt. (Imago / Rupert Oberhäuser)

ErdüberlastungstagMehr Nachhaltigkeit – aber wo?

Wir verbrauchen viel mehr Ressourcen, als der Planet verkraften kann. Was tun? Der Umweltschützer Ernst Paul Dörfler setzt sich für ein ökologisches Leben auf dem Land ein. Der Ökonom Niko Paech wiederum plädiert für Reallabore in den Städten.

Interview vom 28.07.2021
Nahaufnahme von einem Oberarm, auf dem sich an der Stelle, an der man geimpft wird, ein Pflaster befindet. Die fotografierte Person trägt ein weißes T-Shirt, dessen Ärmel hochgekrempelt ist. (Unsplash.com / Towfiqu barbhuiya)

ImpfenWie man Unsichere überzeugt

Viele zögern, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Wer selbst Impfbefürworter ist und diese Menschen überzeugen möchte, sollte Verständnis zeigen, rät die Ärztin Eva-Maria Bitzer. Bei der Impfentscheidung könne auch ein digitaler Würfel helfen.

Eine schwarze Athletin im weißem Oberteil blickt ernst an der Kamera vorbei. Es ist die Turnerin Simone Biles. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Gregory Bull)

SpitzensportIst so viel Druck noch gesund?

Turnerin Simone Biles bricht aus psychischen Gründen die Olympischen Spiele ab, Judoka Martyna Trajdos lässt sich vor dem Wettkampf ohrfeigen: Der Druck auf Spitzensportler ist hoch, weiß Olympiasieger Frank Wieneke und rät zu medialer Abschottung.

Eine Mutter mit ihrem Kind beim Backen in einem Flüchtlingscamp in Torbali, Izmir, in der Türkei (picture alliance / AA | Mahmut Serdar AlakuÅ)

UN-Flüchtlingskonvention"Wir müssen ein Holsystem entwickeln"

Vor 70 Jahren wurde die Genfer Flüchtlingskonvention verabschiedet. Die CDU-Politikerin Barbara John fordert eine Anpassung an die "vollkommen veränderten Zustände". Sie plädiert dafür, Menschen aus Flüchtlingscamps gezielt nach Deutschland zu holen.

Interview vom 27.07.2021
Nahaufnahme des "Palandt": ein juristisches Standadwerk zum Bürgerlichen Gesetzbuch. Das Buch ist sehr dick und hat einen weißen Umschlag, die Schrift darauf ist rot und schwarz.  (picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann)

Juristische StandardwerkeKeine Nazis als Namensgeber

Der C.H. Beck Verlag hat erklärt, juristische Standardwerke nicht länger nach Juristen aus der NS-Zeit benennen zu wollen. Bayerns Justizminister Georg Eisenreich hält den Schritt für notwendig: Namensgeber müssten "integre Persönlichkeiten" sein.

Ein offener Sack mit Kaffeebohnen und einer Schaufel aus Metall darin steht auf dem Boden.  (picture alliance / dpa Themendienst / Mascha Brichta)

Klimawandel in SüdamerikaWarum Kaffee teurer wird

Kaffee werde künftig teurer und qualitativ schlechter - der Grund dafür liege zu einem großen Teil im Klimawandel, sagt Agrarökonom Christian Bunn. Aktuell sind die Kaffeepreise in Brasilien enorm gestiegen. Aber auch Tee und Kakao sind betroffen.

Interview vom 26.07.2021
Konzertszene: Im Vorderung des Bildes sieht man viele dicht stehende Konzertbesucher, die ihre Hände in die Höhe heben. Im Hintergrund sieht man einen Sänger auf der Bühne, sein Auftritt wird von buten Scheinwerfern beleuchtet. ( Unsplash.com / Pien Muller)

Statt Impfpflicht Konzerte nur für Geimpfte?

Einschränkungen für Ungeimpfte seien ab Herbst möglich, heißt es aus dem Kanzleramt. Wer sich nicht impfen lässt, müsse hinnehmen, zum Beispiel ein Konzert nicht besuchen zu dürfen, findet der Branchenvertreter Jens Michow. Und er ärgert sich über Nena.

Eine Hand im Dunkeln über der beleuchteten Tastatur eines Laptops.  (picture alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

Digitale häusliche GewaltWie Opfer sich wehren können

Von Cyberstalking bis Identitätsdiebstahl: Gewalttäter versuchen auch digital, Macht und Kontrolle über ihre Opfer auszuüben. Das kommt in Beziehungen und bei Trennungen vor. Doch es gibt Hilfe, sagt die Expertin Jenny-Kerstin Bauer.

Interview vom 24.07.2021Interview vom 23.07.2021Interview vom 22.07.2021Interview vom 21.07.2021
Hedwig K. sitzt in ihrem Zimmer in einem Frauenschutzhaus.  (picture alliance/ dpa | Esra Ayari)

Frauenhäuser in der Pandemie Gewalt ohne Grenzen

Durch die Coronakrise hat die Gewalt gegen Frauen in Partnerschaften zugenommen – das beobachtet eine Sozialarbeiterin. Der Weg ins rettende Frauenhaus sei aber oft erschwert: Anrufe kämen auch von der Parkbank oder schon aus dem Krankenhaus.

Seite 1/591
August 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Studio 9

BGH-Urteil gegen FacebookAuch Löschen braucht Regeln
Auf einem Computerbildschirm bewegt sich der Cursor durch ein Facebook-Menü zum Melden von problematischen Kommentaren. Der Cursor befindet sich auf dem Menüpunkt "Beleidigung / Üble Nachrede".  (picture alliance / dpa-tmn / Andrea Warnecke)

Facebook wird oft vorgeworfen, zu wenig gegen Hasskommentare zu tun. Nun urteilte der Bundesgerichtshof, dass in zwei Fällen zu schnell gelöscht worden sei. Es ging dabei um rassistische Posts. Christopher Ophoven findet die Entscheidung trotzdem gut.Mehr

weitere Beiträge

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur