Seit 15:30 Uhr Tonart

Donnerstag, 17.01.2019
 
Seit 15:30 Uhr Tonart

Interview

Interview vom 17.01.2019
Ein Reh versucht im Tiefschee durch einen Wald zu laufen.  (picture alliance / blickwinkel/S. Meyers)

Wildtiere im SchneechaosHubschrauber sollen Heu bringen

Meterhoch türmt sich der Schnee in vielen Regionen der Alpen. Wildtiere können sich kaum noch bewegen und Futter ist fast nicht zu finden. Jetzt wird über eine Versorgung per Hubschrauber nachgedacht, erzählt Thomas Schreder vom Bayerischen Jagdverband.

Interview vom 16.01.2019
Demonstration von Gewerkschaftlern gegen die Prohibition in Newark, New Jersey, USA (1931). (akg-images / dpa)

Prohibition und NudgingKann der Staat seine Bürger erziehen?

Vor 100 Jahren wurde in den USA Alkohol verboten, getrunken wurde weiter. Die Freiheitsforscherin Ulrike Ackermann bezweifelt, dass der Staat mit Verboten seine Bürger erziehen könne. Sie fordert Aufklärung über Tabak, Alkohol und Cannabis.

Ein Steppenmammut in einer Mammut-Ausstellung im Naturhistorischen Museum in Braunschweig.  (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

Dokumentarfilm "Genesis 2.0" Kommt das Mammut zurück?

Ein neuer Dokumentarfilm zeigt, wie Menschen wieder einmal Gott spielen wollen - diesmal in Sibirien, wo unter anderem Klonforscher nach den Stoßzähnen ausgestorbener Mammuts suchen. Ein wahrer Goldrausch, erzählt Filmemacher Christian Frei.

Interview vom 15.01.2019
Eine Frau protestiert am 15.1.2019, dem Tag der Abstimmung, mit zwei Schildern vor dem britischen Unterhaus in London. (picture alliance / empics / Yui Mok / PA Wire )

Brexit als Symptom"Wut gegen die liberalen Kosmopoliten"

Die großen Konfliktlinien des 20. Jahrhunderts, zwischen Kapital und Arbeit, lösten sich auf, sagt der Politikwissenschaftler Michael Zürn. Das zeige sich auch in Großbritannien, wo Hardcore-Brexiteers auf Euroskeptiker in der Labour-Partei träfen.

Interview vom 14.01.2019Interview vom 13.01.2019Interview vom 12.01.2019
Ein hell erleuchteter Vollmond über einer Wolkendecke, umgeben von weiteren kleineren Wölkchen. (unsplash.com/Spencer Arquimedes)

Arte-Doku "Mensch und Mond"Geschichte einer Verzauberung

Längst schon hat der Mensch ihn erschlossen, kaum noch Fragen scheinen offen. Dennoch: Die Faszination Mond bleibt. Filmemacherin Eva Maria Schötteldreier, die eine dreiteilige Doku über den Erdtrabanten gedreht hat, weiß wieso.

Interview vom 11.01.2019
Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras sitzt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Sie ist zu Besuch in Athen. (Dimitrios Karvountzis/dpa )

Merkel-Besuch in Griechenland Harmonisches Miteinander

Von den Spannungen durch die Schuldenkrise sei während des Merkel-Besuchs in Griechenland kaum mehr etwas zu spüren gewesen, sagt Ulrich Storck, Leiter des Athener Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bei vielen aber bleibe die Kanzlerin unbeliebt.

Interview vom 10.01.2019
Ein Arzt misst den Arm eines unterernährten Mädchens im Aslam Health Center, Hajjah, Jemen. (dpa-Bildfunk / Hani Mohammed)

Kriegskinder im Jemen Eine verlorene Generation?

Im Jemen herrscht seit Jahren Krieg. Trotz der im Dezember vereinbarten Waffenruhe, die etwas Hoffnung weckt, leidet vor allem die Zivilbevölkerung und am stärksten die Kinder, sagte Larissa Alles von "Save the Children".

Das Archivbild zeigt die 100 Kilogramm schwere Goldmünze "Big Maple Leaf " im Bode-Museum, die vor zwei Jahren gestohlen wurde. Sie tauchte nicht wieder auf und ist vermutlich zerlegt.  (picture alliance / dpa / Marcel Mettelsiefen)

Prozessauftakt nach Goldmünzen-RaubEin Clan vor Gericht

Am Berliner Landgericht beginnt der Prozess zum spektakulären Einbruch in das Berliner Bode-Museum vor zwei Jahren. Der CDU-Politiker Falko Liecke aus Neukölln hofft auf ein klares Signal an die mutmaßlichen Täter und deren arabischstämmigen Clan.

Seite 1/491
Januar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Studio 9

Sade wird 60Anmutig, elegant und cool
Sade 2011 bei einem Konzert in Hamburg. (picture alliance / dpa / Jazz Archiv / Isabel Schiffler)

Ihre Songs kennt jeder, heute vor 60 Jahren wurde sie in Nigeria geboren. Sade ist ein Star, der sich rar macht − und die Welt mit einer Musik voller Eleganz und Anmut beglückt hat.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur