Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 14.11.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Syrmania | Beitrag vom 02.11.2017

Folge 5 (deutsch)Stehen Syrer in der U-Bahn unter Beobachtung?

Beitrag hören Podcast abonnieren
Menschen in einer überfüllten U-Bahn (Illustration) (imago stock&people)
In der U-Bahn kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Werden Ausländer besonders kritisch beäugt? (imago stock&people)

Werden Ausländer in den öffentlichen Verkehrsmitteln stärker unter die Lupe genommen? Die Psychologische Psychotherapeutin Dorothea Zimmermann erklärt, warum dieses Gefühl bei Neuankömmlingen entsteht, während der syrische Zahnarzt Rida Abdul Kader seine Erfahrungen schildert.

In öffentlichen Verkehrsmitteln begegnen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft. In dieser Folge von Syrmania befassen wir uns mit der wortlosen Kommunikation, die zwischen den Fahrgästen stattfindet. Für viele Neuankömmlinge und Menschen mit Migrationshintergrund ist diese Kommunikation mit dem Gefühl verbunden, beobachtet zu werden. Sie empfinden durch die neugierigen Blicke einen Druck, der sie häufig zu einer Verhaltensänderung bringt, weil sie keine Klischees bestätigen wollen. Aber stimmt es wirklich, dass diese Menschen unter Beobachtung stehen, oder verstehen sie die fremden Blicke falsch? Wir haben diese Fragen diskutiert mit Dorothea Zimmermann, Traumatherapeutin bei Wildwasser e.V und dem syrischen Zahnarzt Rida Abdul Kader, der seit knapp zwei Jahren hier lebt.

"Schmeckt"

Die türkisch-arabische Süßspeise Baklawa kennt fast jeder. Aber was ist Mabrumah mit Pistazien, Halawat al Jibn oder Shaybiyat? Um die Geheimnisse dieser Süßspeisen kennen zu lernen, haben wir der syrischen Konditorei "Damaskus" in der Berliner Sonnenallee einen Besuch abgestattet. Der Inhaber Tamem Al-Sakka war 35 Jahre lang ein bekannter Backkünstler in seiner Heimatstadt Homs. Jetzt, nach der Flucht, können die Berliner seine Köstlichkeiten kennenlernen.

Mehr Informationen zu den Machern und Links zum Podcast finden Sie hier.

 وسائل النقل العام أماكن يلتقي فيها الناس من مختلف الأعراق والأجناس. في هذه الحلقة من سورمانيا نرّكز على التواصل الصامت بين ركاب وسائل النقل المختلفة. هذا النوع من التواصل يشيع لدى بعض القادمين الجدد والمهاجرين شعورا بأنهم مراقبون. يتحدثون عن ضغط نفسي يتملكهم بسبب نظرات الفضول التي ترصدهم أثناء تنقلاتهم مما يدفعهم في أحيان كثيرة لتغيير تصرفاتهم تفاديا لتكريس صور نمطية عنهم. فهل تمارس على هؤلاء الناس فعلا رقابة من نوع ما؟ أم أنه مجرد تأويل خاطئ لنظرات الأخرين؟ حاولنا الإجابة على هذه الأسئلة، وأجرينا حوارا مفصلا عن الموضوع مع السيدة دوروثييا تسيمرمان الأخصائية والمعالجة النفسانية في جمعية فيلدفاسر والسيد رضا عبد القادر طبيب الأسنان السوري الذي وصل إلى ألمانيا قبل عامين فقط.

"Schmeckt"

البقلاوة حلوة تركية عربية معروفة لدى معظم الناس، لكن ماذا عن المبرومة بالفستق وحلاوة الجبن والشعيبيات؟ للتعرّف على سرّها زرنا  محل "داماسكوس"  المختص في صناعة وبيع الحلويات السورية. صاحب المحل الكائن في شارع زونن ألي يعيش في ألمانيا منذ عدة سنوات وكان قبلها صاحب  خبرة واسعة على مدى اكثر من ثلاثين عاما وشهرة واسعة في مجاله  وبخاصة في مدينته حمص. الآن وبعد استقراره في عاصمة ألمانيا بات بوسع أهلها تذوق حلوياته السورية الرائعة.

Mehr zum Thema

Folge 4 (Arabisch) - Syrische Frauen zwischen zwei Gesellschaften
(Deutschlandfunk Kultur, Syrmania, 26.10.2017)

Syrmania – Das Leben der Syrer in Deutschland
(Deutschlandradio, Pressemitteilungen, 16.10.2017)

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur