Seit 04:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 25.11.2020
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten

In Concert | Beitrag vom 09.11.2020

Emile Parisien Quartet live in EssenExpressiv und vielgestaltig

Moderation: Matthias Wegner

Beitrag hören
Der Saxophonist Émile Parisien mit seinem Instrument (Sylvain Gripoix)
Der französische Sopransaxophonist Émile Parisien (Sylvain Gripoix)

Unmittelbar vor dem ersten Lockdown, am 1. März dieses Jahres, gab der französische Saxofonist Emile Parisien ein Konzert im Grillo Theater in Essen. Er gastierte dort mit seinem erstklassigen Quartett.

Nicht nur in der langjährigen Zusammenarbeit mit seinem Duopartner Vincent Peirani hat der Sopransaxophonist Emile Parisien Maßstäbe gesetzt. Er betreibt seit 15 Jahren auch ein bemerkenswertes Quartett. Dokumentiert u.a. auf den Alben "Special Snack" und zuletzt "Double Screening" bei seinem deutschen Label ACT. Dieses Album kam 2019 heraus und unterstrich erneut seine Bedeutung als expressiver, vielgestaltiger Musiker und Bandleader, der stets neue Herausforderungen in der Musik sucht.

Riesiges Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten

Emile Parisien beherrscht ein riesiges Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten, wendet sich gerne mal der Avantgarde oder der harmonischen Abstraktion zu - und plötzlich swingt es bei ihm wieder, als wäre nichts gewesen. Vor allem in seinen Konzerten wächst der Saxofonist oft über sich hinaus.

Emile Parisien Quartet
Emile Parisien, Sopransaxofon
Julien Touery, Piano
Ivan Gélugne, Bass
Julien Loutelier, Schlagzeug

Grillo Theater, Essen
Aufzeichnung vom 1. März 2020

In Concert

Jazzfest Berlin 2020 Die Achse New York-Berlin
Lakecia Benjamin (Elizabeth Leitzell)

Beim diesjährigen Jazzfest in Berlin gab es eine Direktverbindung in den New Yorker Jazz-Club „Roulette“, wo etliche US-Jazzgrößen im Rahmen des Festivals auftraten. Darunter der Pianist Craig Taborn und die Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihren Bands.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur