Eine unmögliche Liebe

"Wollen wir Freundinnen werden?"

30:24 Minuten
Zwei Figuren mir ausgestellten Rücken und roten Köpfen. Im Bildhintergrund ist ein Fluss und eine Dorflandschaft zu sehen.
Ein enges Band und noch mehr: Ursel und Stine. © picture alliance / akg-images
Barbara Felsmann im Gespräch mit Sonja Koppitz · 22.05.2022
Audio herunterladen
Im Sommer 1939 lernt Ursel ihre Freundin Stine kennen. Die beiden werden unzertrennlich. Wenn sie sich nicht sehen, schreiben sie sich zärtliche Briefe. Doch dann trifft Stine einen Mann.
"Wollen wir Freundinnen werden?", steht auf dem Zettel, den die 18-jährige Ursel ihrer Kollegin Stine zuschiebt. Stine antwortet – und damit ist die Freundschaft geschlossen.
Es ist 1939, der Zweite Weltkrieg steht kurz bevor, und die beiden jungen Frauen arbeiten im Postscheckamt, bei der Bank der Reichspost. Ursel und Stine treffen sich tagsüber auf der Arbeit. Abends oder an den Wochenenden besuchen sie sich, und wenn sie sich nicht sehen, dann schreiben sie Briefe.
"Meine Mutter sagte: 'lhr müsst euch doch mal auserzählt haben!' Wir hatten uns nie auserzählt. Wir waren praktisch unzertrennlich." Zwischen ihnen ist ein enges Band. Aber da ist noch mehr.

"Ich fühle mich in Deiner Nähe geborgen"

"Es gibt in der Vielfalt menschlicher Beziehungen auch das Gefühl, nein, das Bewusstsein: Du bist für mich da. Mit Deinem ganzen Wesen bist Du mir zugeneigt. Ich fühle mich in Deiner Nähe geborgen und habe keine Angst. Selbst wenn ich in Deiner Gegenwart zu Schaden käme, wäre es trotzdem ertragbar. Die Summe dieses Gefühls, dieses Wissens, ist Liebe", schreibt Stine an Ursel.
Doch dann trifft Stine einen Mann.
Nach dem Tod ihrer "geliebten Stine" erzählt die 75-jährige Ursel aus Magdeburg von der Freundschaft zu ihr: "Es war schon mehr, nicht nur Freundschaft. Was ist eigentlich Freundschaft, muss man sich fragen. Gehört Liebe dazu? Und wie weit geht die Liebe?"
Die Erstausstrahlung der Sendung erfolgte am 30. April 2021.

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Mehr zum Thema