Seit 00:05 Uhr Neue Musik
Dienstag, 02.03.2021
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Neue Musik | Beitrag vom 26.01.2021

Die Stimmakrobatin Anna ClementiVerkörperte Poetik

Von Rilo Chmielorz

Beitrag hören
Anna Clementi in dem 100.minütigen Musiktheater „Mark on the Wall“ von Stepha Schweiger (Nele Gehricke/Viktoria Kirjuchina)
Anna Clementi in dem Musiktheater „Mark on the Wall“ von Stepha Schweiger (Nele Gehricke/Viktoria Kirjuchina)

Sie zu hören reicht eigentlich nicht, man muss sie erleben - die Italienische Sängerin Anna Clementi verkörpert Neue Musik. Im Laufe der Jahre sind viele Stücke für sie entstanden, zeitgenössische Komponisten haben sie ihr "auf den Leib geschneidert".

Was singen, was sprechen, was spielen - was sein? Das wusste die Tochter des italienischen Avantgarde-Komponisten Aldo Clementi schon in jungen Jahren. Als sie nach Berlin kam, traf sie den experimentell arbeitetende Dieter Schnebel und stieg in sein Cage-Projekt "Songbooks" ein. Er war es auch, der Anna motivierte, es mit John Cages "Aria" zu versuchen. Anna verleiht jedem Stück einen eigenen Körper.

Wir begleiten die Künstlerin ins BKA zu einem Solo-Abend, den "Berlin Friends" gewidmet, und ins Theater im Delphi, wo sie die Protagonistin in Stepha Schweigers Oper "The Mark on the Wall" spielte.

Verkörperte Poetik
Die Stimmakrobatin Anna Clementi
Von Rilo Chmielorz

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021

Mehr zum Thema

Die Composer-Performerin Yiran Zhao - Minimalistisches Schwarzweiß
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 01.12.2020)

Die Klarinettistin und Performerin Carola Schaal - „Meine Intuition ist meine Auftraggeberin“
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 13.10.2020)

Die Geigerin und Komponistin Biliana Voutchkova - Rauer Modus
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 22.09.2020)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur