Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 01.04.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 26.03.2020

Der Tag mit Knut BergmannCorona und Wirtschaft: Was tun gegen Rezession und Deflation?

Moderation: Nana Brink

Beitrag hören Podcast abonnieren
Knut Bergmann im Porträt (imago/Manfred Segerer)
Knut Bergmann vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (imago/Manfred Segerer)

Unternehmen müssen wegen Corona einen beispiellosen Shutdown bewältigen - mit unabsehbaren Folgen. Darüber sprechen wir mir Knut Bergmann vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln. Außerdem: Hilfen für Bildung und Forschung und Corona-Exitstrategie.

Menschenleben gehen in der Corona-Pandemie vor. Doch würgen die Maßnahmen zum Shutdown der Unternehmen die Wirtschaft ab? Und wer werden die Leidtragenden einer folgenden Rezession sein? Und: Nachdem die Bundesregierung umfangreiche Hilfen beschlossen hat: Wer wird am ehesten von den Milliarden profitieren? Große oder kleinere Unternehmen? 

Der Staat soll eingreifen, fordern nun auch die, denen es vorher nicht liberal genug zugehen konnte. Sie wollen ein Konjunkturprogramm und Anreize zum Konsum – die Leute sollen kaufen und nicht sparen. Wie ordnet Knut Bergmann vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) diese Forderungen ein?

Weitere Themen der Sendung:

- Corona und Bildung und Forschung: Neue Maßnahmen erforderlich?

- Diskussion um Corona-Exit-Strategie: Verfrüht oder zielführend?

- Corona und die EU: Wie kommunizieren Parlament und Regierungschefs?

- Der Wein-Einkauf der Kanzlerin: Eine Solidaritätsbekundung?

Knut Bergmann (*1972) ist Politologe und Publizist und seit 2012 beim Kölner Institut der deutschen Wirtschaft. Er leitet dessen Kommunikationsabteilung und das Hauptstadtbüro. Bergmann war zuvor Redenschreiber bei Bundespräsident Horst Köhler und Bundestagspräsident Norbert Lammert. Er hat unter anderem das Buch "Mit Wein Staat machen. Eine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" geschrieben.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur