Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Sonntag, 16.12.2018
 
Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Chor der Woche | Beitrag vom 09.08.2017

Der KonChor aus MagdeburgVon Mozart bis Michael Jackson

Podcast abonnieren
Der KonChor aus Magdeburg (KonChor )
Der KonChor aus Magdeburg (KonChor )

Einer der berühmtesten Söhne der Stadt Magdeburg ist der Komponist Georg Philipp Telemann. Nach ihm hat die Stadt dann auch ihre Musikschule, das Georg Philipp Telemann Konservatorium benannt. Neben einem Kinder- und einem Knabenchor sowie einem Seniorenchor gibt es hier den KonChor, in dem Jugendliche und Er­wachsene aller Stimmlagen singen.

Neben Werken von Mozart gehören auch Songs von Michael Jackson oder Ben Oakland zum Repertoire, die der Chor bei Sommer­konzerten oder wie im letzten Jahr bei der Magdeburger Kulturnacht vorstellt.

Singen ist gesund, Singen macht Spaß und Singen verbindet! In unserer Reihe "Chor der Woche" geben wir einem Chor die Möglichkeit sich selbst mit einigen Informationen und Liedern vorzustellen.

Sie können eine akustische Visitenkarte Ihres Vereins oder ihrer Gruppe abgeben, wie diesmal Der KonChor aus Magdeburg. Mailen Sie uns an chor-der-woche@deutschlandradio.de, wenn Sie unser Chor der Woche sein wollen.

Mehr zum Thema

Chor Cantamina aus Homburg/Saar - Wo die Seele singt
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 02.08.2017)

Damenlikörchor - Vom Küchenkränzchen auf die Showtreppe
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 26.07.2017)

KHG-Chor Tübingen - Über hundert Semester an der Uni
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 19.07.2017)

Tonart

Pop-AlbenDas hätte man gehört haben sollen 2018
Sängerin und Mitglied der französischen Rockband Agar Agar Clara Cappagli steht im Juli 2017 mit einer futuristischen Sonnenbrille auf einer Bühne.  (AFP / Xavier Leoty)

Geschichten aus der Sicht von Hunden: Die erzählt das französische Pop-Duo Agar Agar auf ihrem Album "The Dog And The Future" - schräg und mitreißend. Eines der Alben, die zur lohnenswerten Hörkost des Jahres 2018 zählen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur