Seit 11:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 18.05.2021
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Lesart | Beitrag vom 06.12.2020

Bücher zum VerschenkenZsuzsa Bánk empfiehlt "Das Meer am 31. August" von Jürgen Hosemann

In der Reihe "Bücher zum Verschenken" empfehlen wir "Das Meer am 31.August". (Berenberg / Getty Images / Tatiana Mezhenina)
Wir begleiten den Erzähler durch die verrückte Ödnis und Buntheit eines Adria-Badeortes, wir haben Hunger und Durst wie er, sagt Zsuzsa Bánk. (Berenberg / Getty Images / Tatiana Mezhenina)

Die Schriftstellerin Zsuzsa Bank schenkt den Roman über einen Tag am Mittelmeer einer Freundin. Diese habe keine Zeit, sich für 24 Stunden an den Strand zu setzen und einfach nur zu schauen.

24 Stunden verbringt der Erzähler am Strand, im italienischen Grado, nicht weit von Venedig, Triest kann er in der Ferne sehen. Er steht, sitzt, geht auf und ab in der Nähe eines Wellenbrechers, unweit der Strandpromenade. Durch den heißen Sommertag und die laue Sommernacht des 31. Augusts begleiten wir ihn durch die Gesichter und Stimmungen des Tages, wir erleben, wie sie sich wandeln, verändern, wie sie vergehen, wir schauen auch auf dieses Meer, sehen auch diese Farben, die verrückte Ödnis und Buntheit dieses Adria-Badeortes, wir haben Hunger und Durst wie er, und wir fragen uns irgendwann, hat er eigentlich einen Hut auf? Muss er nicht in den Schatten? Will er wirklich die ganze Nacht, den ganzen Mittag dort bleiben?

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Sinn fürs Schräge und Abseitige

Uns fällt die Poetik des Aristoteles ein, also die Einheit von Zeit, Ort und Handlung, ein strenger Rahmen, den Hosemann geschickt und spielerisch ausfüllt. Vor allem berichtet hier ein kluger Kopf in einer eleganten Sprache, mit Sinn fürs Schräge und Abseitige, das anderen an diesem Ort, zu dieser Stunde womöglich nicht auffällt. Hauptakteur ist aber nie er selbst, Hauptakteur bleibt immer das Meer, das sich mit den Gedanken des Erzählers mischt, dessen Blick aufs blasse Türkis der Adria unablässig neuen Stoff liefert und mit der Hitze und dem Licht dieses Sommertags ins Traumwandlerische schwebt.

Ich schenke "Das Meer am 31. August" meiner Freundin Andrea, die zwar viel Zeit auf einer Insel im Mittelmeer verbringt, aber keine Zeit hat, sich für 24 Stunden an den Strand zu setzen und einfach nur zu schauen.

Zsuzsa Bánk verschenkt: "Das Meer am 31. August" von Jürgen Hosemann
Berenberg Verlag, Berlin 2020
112 Seiten, 18 Euro

Mehr zum Thema

Zsuzsa Bánk: "Sterben im Sommer" - Die universelle Wucht des Schmerzes
(Deutschlandfunk Kultur, Das Blaue Sofa, 14.10.2020)

Zsuzsa Bánk bereist ihr Zimmer - Der Sommer wartet
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 24.03.2020)

Literarischer Adventskalender (24) - Zsuzsa Bánk: "Weihnachtshaus"
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 24.12.2018)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

Helen Macdonald: „Abendflüge“Wunderkammer Natur
Das Buchcover "Abendflüge", mit der Illustration einer Schwalbe am blauen Himmel, ist vor einem grafischen Hintergrund zu sehen. (Deutschlandradio / Hanser )

Mit "H wie Habicht" wurde Helen Macdonald zum Shootingstar des Nature Writing. In ihrem neuen Essayband schreibt sie über Hasen und Hirsche, Gewitter und Vogelwarten, Verstecke und Ameisen. Es gibt nichts, was die Britin nicht fasziniert.Mehr

Gewalteskalation in Nahost"Israels Straßen brennen"
Noa Yedlin stützt ihr Kinn auf die linke Hand, sie hat volles, lockiges Haar. im Hintergrund ist eine Bücherwand zu sehen. (Iris Nesher)

Die Autorin Noa Yedlin fürchtet sich vor einem Auseinanderbrechen der israelischen Gesellschaft mehr als vor den Raketen der Hamas. Neben dem Konflikt zwischen jüdischer Mehrheit und arabischer Minderheit sei auch die politische Spaltung gefährlich.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

Ulla Hahn: "stille trommeln"Warme Tage, herzzerreißend
Cover des neuen Gedichtbands von Ulla Hahn mit dem Titel "stille trommeln". (Deutschlandradio / Penguin)

Der neue Band "stille trommeln" versammelt Gedichte aus der Zeit, in der Ulla Hahn an ihren autobiografischen Romanen gearbeitet hat. Ausgangspunkt der Poeme sind ihre Tagebücher. Ihrer klaren Sprache verleiht sie hier und da ein wenig Patina.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur