Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 05.08.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart | Beitrag vom 02.07.2020

Bücher über InsektenDas bunte, wilde Treiben der Kleinstlebewesen

Susanne Billig im Gespräch mit Andrea Gerk

Beitrag hören Podcast abonnieren
Eine Illustration zeigt ein Mädchen mit Buch, das von Schmetterlingen umflogen wird.  (mago images / Ikon Images / Sophie Blackall)
Rund 2000 Bücher, Spiele und Kalender zum Thema Insekten sind seit 2019 erschienen. (mago images / Ikon Images / Sophie Blackall)

Liebevoll gestaltet für Kinder, ganz klassisch mit viel Wissen für Erwachsene, und sogar Ideen zum Kochen: Die Bandbreite der Bücher über Insekten ist groß. Susanne Billig stellt ihre Favoriten aus der Masse der aktuellen Titel vor.

Seit der "Entomologische Verein Krefeld" nachgewiesen hat, dass die Biomasse der von ihm untersuchten Insekten im Laufe von 27 Jahren um drei Viertel zurückgegangen ist, rücken die sechsbeinigen Kleinstlebenwesen immer mehr ins Zentrum des Interesses - nicht nur in der Wissenschaft, auch auf dem Buchmarkt.

Allein seit 2019 sind rund 2000 Titel, Spiele und Kalender zum Thema erschienen - darunter auch zahlreiche Sachbücher, Bilderbücher und sogar Kochbücher.

Die im Gespräch vorgestellten Titel:

Timothy C. Winegard: "Die Mücke – Das gefährlichste Tier der Welt und die Geschichte der Menschheit"
Übersetzung von Henning Dedekind und Heike Schlatterer
Terra Mater Verlag 2020
624 Seiten, 32 Euro

Marcus Schwarz: "Wenn Insekten über Leichen gehen – Als Entomologe auf der Spur des Verbrechens"
Droemer Taschenbuch 2020
288 Seiten, 16,99 Euro

Heiko Bellmann: "Welches Insekt ist das?"
Kosmos 2020 (3. Auflage)
256 Seiten, 15 Euro

Olaf Fritsche (Autor), Barbara Dziadosz (Illustrationen): "Der Insektensammler"
Rowohlt 2020
192 Seiten, 20 Euro

Fabre, Jean-Henri: "Erinnerungen eines Insektenforschers X – Souvenirs entomologiques X"
Übersetzung von Ulrich Kunzmann, Friedrich Koch, Heide Lipecky
Illustrationen von Christian Thanhäuser
Matthes & Seitz 2020
400 Seiten, 36,90 Euro

Florian Schweigert: "Insekten essen – Gebrauchsanweisung für ein Nahrungsmittel der Zukunft"
C.H.Beck 2020 (erscheint am 16.7.)
159 Seiten, 12,95 Euro

Yuval Zommer (Text und Illustrationen): "Das große Buch der Krabbeltiere"
Übersetzung von Cornelia Panzacchi
Fischer Sauerländer 2019
64 Seiten, 16,99 Euro

Bart Rossel (Autor), Medy Oberendorff (Illustrationen): "Die wunderbare Welt der Insekten"
Übersetzung von Eva Schweikart
Gerstenberg Verlag 2019
96 Seiten, 26,00 Euro

Valter Fogato (Autor), Isabella Grott (Illustrationen): "100% Insekten in Lebensgröße"
Übersetzung von Annette Ostlaender
Edizioni White Star 2020
40 Seiten, 19,95 Euro

Britta Teckentrup (Text und Illustrationen): "Sechs Beine oder mehr – Die Wunderwelt der Insekten und Spinnen"
Übersetzung von Ute Löwenberg
Prestel Verlag 2020
48 Seiten, 18,00 Euro

David MacNeal: "Planet der Insekten – Zu Besuch bei den wahren Herrschern der Erde"
Übersetzung von Matthias Frings
Aufbau Verlag 2020
363 Seiten, 24,00 Euro

Holger Grumt Suárez, Roland Grumt Suárez: "111 Insekten, die täglich unsere Welt retten"
Emons Verlag 2019
240 Seiten, 16,95 Euro

Friedrich Frischknecht: "Parasiten. Insekten, Würmer, Einzeller – verdrängte Plagegeister?"
Springer Fachmedien 2020
52 Seiten, 14,99 Euro

Susanne Foitzik und Olaf Fritsche: "Weltmacht auf sechs Beinen – Das verborgene Leben der Ameisen"
Rowohlt 2019
320 Seiten, 22,00 Euro

Mehr über Insekten

Insekten als Nahrung - Krabbelnde Eiweiß-Kraftpakete
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 06.09.2019)

Zoologe Lars Krogmann über Insekten - "Ich mag fast alle Tiere"
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 08.08.2019)

Insektensterben - Der Artenschwund soll offiziell erfasst werden 
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 20.06.2019)

Lesart

Schreibende über ihre SehnsuchtsorteMein Arkadien
Eine lesende Frau in einer Hängematte. (Gettyimages / Guido Mieth)

In der Hängematte im Garten der Großmutter oder in der Stille der Teehäuser in Kyoto. Schriftstellerin Judith Hermann, Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert oder Schauspieler Matthias Brandt erzählen von ihren Orten der Sehnsucht.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur