Seit 10:05 Uhr Plus Eins
Sonntag, 25.07.2021
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Filme der Woche / Archiv | Beitrag vom 04.12.2013

BiopicEin Folkmusiker auf Abwärtskurs

Neu im Kino: "Inside Llewyn Davis" von den Coen-Brüdern

Von Jörg Taszman

Film-Still: US-Schauspieler Oscar Isaac spaziert in "Inside Llewyn Davis" durch eine schneebedeckte Straße, Gitarre in der Hand, sich mit dem Sakko gegen die Kälte schützend (picture alliance / dpa / Alison Rosa)
US-Schauspieler Oscar Isaac in einer Szene von "Inside Llewyn Davis". (picture alliance / dpa / Alison Rosa)

Der neue "Coen" ist sehr ruhig und doch nicht unspektakulär. Gekonnt setzen die Brüder Melancholie in Bilder und Töne um, nehmen den Betrachter mit auf eine Zeitreise in ein ganz anderes Amerika. Neben den sehr guten Schauspielern überzeugt auch der hörenswerte Soundtrack.

Die Coen-Brüder haben es in ihrem nun recht üppigen Oeuvre (16 Filme in 29 Jahren) zum Kultstatus gebracht. Jedes neue Werk wird mehr oder weniger gefeiert, egal ob es sich wie zuletzt um das Remake eines klassischen Western "True Grit" oder die schräge Außenseiterkomödie "A Serious Man" handelte. Eines ihrer Markenzeichen ist diese Coolness, die viele ihrer Protagonisten auszeichnet. Hinzu kommt eine große Formvollendung, ein mitunter fast zu perfekt gemachtes Kino für die große Leinwand.

Auch der neue Film über einen erfolglosen Folkmusiker 1961 in New York besticht zunächst einmal durch seine farbentsättigten Bilder, präzise-kadrierte Einstellungen und einen Protagonisten, der mit einem stoisch-melancholischem Gesichtsausdruck seine traurigen Lieder singt. Erfolg sieht anders aus. Schlafen muss Llewyn (Oscar Isaac) immer bei Freunden, Bekannten oder Gönnern. Nicht alle sind gut auf ihn zu sprechen. Besonders Jean ist immer nur sauer, auch weil er ihren Mann Jim (Justin Timberlake) zu seinen besten Freunden zählt und dennoch einmal was mit  Jean hatte.

Wenn Llewyn nicht wie ein Schlafwandler durch New York streift, versucht er halbherzig an seiner Karriere zu arbeiten. Mit wenig messbarem Erfolg. Vielleicht sollte er dann als Sohn eines Matrosen wieder auf einem Schiff anheuern ...

USA 2013
Regie und Drehbuch: Joel und Ethan Coen
Darsteller: Oscar Isaac, Carey Mulligan, John Goodman, Garrett Hedlund
105 Minuten, ab 6 Jahre

Mehr zum Thema:

Filmhomepage von "Inside Llewyn Davis"

03.12.2013 | Musik
Folk - Wo Robert Zimmermann das Laufen lernte
Dave van Ronk: "Down in Washington Square: The Smithsonian Folkways Collection"
23.02.2011 | Filme der Woche
Ein moderner Western der Gebrüder Coen
24.01.2010 | Radiofeuilleton - Kino und Film
Der neue Film der Coen-Brüder kommt in die Kinos

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost (dpa / picture alliance / Dan Himbrechts)

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

Neu im KinoUnsterblich verliebte Todgeweihte
Schauspielerin Shailene Woodley, aufgenommen am 30. März 2014 in London. (picture alliance / dpa / Tal Cohen)

Die Jugendbuchverfilmung um die 16-jährige Hasel, die unheilbar an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist, schafft, was schon der Romanvorlage gelang: unkonventionelle Charakterzeichnung und Herzkino ohne Gefühlsduselei.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur