Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 24.08.2019
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

In Concert | Beitrag vom 08.04.2019

Akkordeonistin Cathrin PfeiferMehr als Shanties und Heimatlieder

Moderation: Carsten Beyer

Die Musikerin Cathrin Pfeifer (Cathrin Pfeifer)
Die Musikerin Cathrin Pfeifer spielte über die Jahre in verschiedenen Weltmusik-Formationen. (Cathrin Pfeifer)

Cathrin Pfeifer gehört zu den profiliertesten Akkordeonistinnen Deutschlands. Sie hat gezeigt, wie virtuos dieses Instrument sein kann. Ihr neues Album mit dem World-Mix-Projekt Trezoulé ist eine musikalische Reise durch den Süden der USA.

Das Akkordeon musste lange um seinen Ruf kämpfen. Die "Quetsche" galt bei uns als volkstümliches Instrument, geeignet für Heimatlieder oder Shanties – nicht aber für die große musikalische Kunst. Dass sich dieses Bild inzwischen wandeln konnte, ist auch das Verdienst der Berliner Akkordeonistin Cathrin Pfeifer.

Cathrin Pfeifers Vielseitigkeit

Zunächst als Studentin an der Musikhochschule "Hanns Eisler" in Berlin, später dann als Solistin und mit ihrer eigenen Band, hat sie gezeigt, was für ein vielseitiges und virtuoses Instrument das Akkordeon sein kann. Sie gehörte zur legendären DDR-Folkband JAMS, war mit dem US-amerikanischen Jazzsaxophonisten Steve Lacy unterwegs, mit der Rockband Keimzeit oder der sizilianischen Sängerin Etta Scollo. Zurzeit ist die Musikerin mit dem Fontane-Programm des Clubs der toten Dichter unterwegs.

Sie spielte über die Jahre in verschiedenen Weltmusik-Formationen und machte so Erfahrungen mit brasilianischer, argentinischer, griechischer, italienischer und jiddischer Musik. Einflüsse, die in ihren eigenen Kompositionen zum Tragen kommen.

Trio Trezoulé – das neue Projekt

Bei dem Konzert im Berliner Labsaal wurde Cathrin Pfeifer von ihrem eigenen Trio Trezoulé unterstützt: Takashi Peterson an der Gitarre, Andi Bühler am Schlagzeug sowie als Gast der Steel-Gitarrist Gilbert Trefzger. Auf dem Programm standen die Songs ihrer aktuellen CD "Something Happened" - eine musikalische Reise durch den Süden der USA. Anklänge an Calexico und Tom Waits lassen sich da verorten, aber auch Blues, Tango und vertrackte Afro-Grooves. Und mittendrin - ganz unverhofft - steht man in der "Toten Bucht" an einem Brandenburger See und hört ein altes Tretboot klappern.

Berlin, Lübars - Aufzeichnung vom 25.3.2019

Mehr zum Thema

Cathrin Pfeifer - Meisterin des Akkordeons
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 27.11.2014)

Yazz Ahmed Band "La Saboteuse" - Riesiger musikalischer Kosmos
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 29.4.2019)

Kurt Elling "The Questions" - Sinnfragen eines Crooners
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 15.4.2019)

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur