Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 06.03.2019

150 Jahre Periodensystem: TechnetiumDas Element, das es nicht gibt

Von Frank Kaspar und Jennifer Rieger

Beitrag hören Podcast abonnieren
Das Modell eines Moleküls (imago)
Technetium steht im Periodensystem an 43. Stelle. (imago)

Da fehlt doch was! Bereits im Jahr 1871 vermutete Dmitri Mendelejew: Zwischen Molybdän und Ruthenium muss es ein weiteres Element geben. Doch dessen Entdeckung sollte der Vater des Periodensystems nicht mehr erleben.

Es dauerte mehr als ein halbes Jahrhundert, bis das Element zweifelsfrei nachgewiesen werden konnte. Technetium gilt als das erste künstlich erzeugte Element: In der Erdkruste kommt es nur in verschwindend geringen Mengen vor. Das schwach radioaktive Element zerfällt schnell. Doch gerade deshalb eignet es sich besonders gut für medizinische Anwendungen.

Technetium: Periode 5, Gruppe 7, Ordnungszahl 43. Entdeckt 1937

150 Jahre Periodensystem der chemischen Elemente

Regie: Beatrix Ackers, Ton: Michael Kube

Mehr zum Thema

Die neue Unordnung der Elemente - PErIODyScHe FRaGeN
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 07.03.2019)

150 Jahre Periodensystem - Die Entdecker eines prophetischen Chemie-Baukastens
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 06.03.2019)

150 Jahre Periodensystem - 92 Elemente – literarisch verarbeitet
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 06.03.2019)

Zeitfragen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur