Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 31.03.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 06.03.2019

150 Jahre Periodensystem: DarmstadtiumReise zum Rand des Periodensystems

Von Frank Kaspar und Jennifer Rieger

Beitrag hören Podcast abonnieren
Das Modell eines Moleküls (Imago)
Darmstadtium steht im Periodensystem an 110. Stelle. (Imago)

92 Elemente kommen in der Erdkruste natürlich vor. Aber damit kommt das Periodensystem noch nicht an seine Grenzen. Mit Hilfe von Teilchenbeschleunigern verschmelzen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Atomkerne zu immer schwereren Elementen.

Darunter auch Darmstadtium, das am GSI Helmholtz Zentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte. Weiß man das in Darmstadt überhaupt? Wir fragen nach!

Helium: Periode 7, Gruppe 10, Ordnungszahl 110. Entdeckt 1994

150 Jahre Periodensystem der chemischen Elemente

Regie: Beatrix Ackers, Ton: Michael Kube

Mehr zum Thema

Die neue Unordnung der Elemente - PErIODyScHe FRaGeN
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 07.03.2019)

150 Jahre Periodensystem - Die Entdecker eines prophetischen Chemie-Baukastens
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 06.03.2019)

150 Jahre Periodensystem - 92 Elemente – literarisch verarbeitet
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 06.03.2019)

Zeitfragen

CoronakriseWie Frankreich Kulturschaffenden hilft
Screenshot eines Computerbildschirms: Die Musiker des "Orchestre National de Lyon"treffen sich bei einer Videokonferenz am 28. März 2020.  (imago / Masha Mosconi)

22 Millionen Euro: So viel hat Frankreichs Kulturminister Franck Riester als Erste Hilfe für die Kultur in der Coronakrise versprochen. 200.000 Kulturschaffende bekommen eine Art staatliches Überbrückungsgeld. Macht Frankreich es besser als Deutschland?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur