Seit 20:03 Uhr In Concert

Montag, 18.06.2018
 
Seit 20:03 Uhr In Concert

Länderreport

Sendung vom 29.05.2018
Zwei Autos sind in eine Hauswand gekracht. (dpa / Franziska Kraufmann)

BraunsbachWie im Horrorfilm

Am 29. Mai 2016 erlebte Braunsbach nach sintflutartigen Regenfällen eine Katastrophe: Unvorstellbare Wassermassen und Geröll überschütteten die kleine Gemeinde in Baden-Württemberg. Zwei Jahre später ist der gewaltige Schaden noch immer sichtbar.

Sendung vom 28.05.2018Sendung vom 25.05.2018Sendung vom 24.05.2018Sendung vom 23.05.2018Sendung vom 22.05.2018Sendung vom 18.05.2018Sendung vom 17.05.2018
Ein Bunker im Wald nahe dem brandenburgischen Ort Wünsdorf. (Philipp Buder/Thomas Klug)

80 Jahre Bunker in WünsdorfNazis, Russen und Touristen

1937 wurde im brandenburgischen Wünsdorf mit dem Bau streng geheimer Bunker begonnen – das Oberkommando der Wehrmacht sollte von dort den Zweiten Weltkrieg dirigieren. Die Bunkeranlagen sind mittlerweile ein Mahnmal und locken viele Touristen an.

Sendung vom 16.05.2018
1992 brachten Aktivisten in Thüringen ein Schild an: Treuhand-Mitarbeiter unerwünscht! (Zentralbild / dpa)

Folgen der Treuhandpolitik Die "Bad Bank" der Ostdeutschen

Die Privatisierungen der Treuhand in der Nachwendezeit sind das Hauptthema des Historikers Marcus Böick. Auf Diskussionsveranstaltungen in Sachsen ist für den Wissenschaftler ebenso wie für das Publikum zu spüren: Die Wunden der Treuhand-Privatisierungen sind nicht verheilt.

Ein Flüchtling aus Nigeria schaut auf sein Handy. (picture alliance / Alexia Angelopoulou/dpa)

InternettherapieHilfe für traumatisierte Geflüchtete per App

Selbst wenn sie in Deutschland in Sicherheit sind: viele Geflüchtete leiden unter Angst, Depressionen oder posttraumatischen Belastungsstörungen. Aber weil nicht genug Therapeuten Arabisch oder Farsi sprechen, soll eine App den Betroffenen helfen.

Sendung vom 15.05.2018
Eine Schülerin schreibt mit bunter Kreide in Großbuchstaben das ABC an eine Tafel. (dpa picture alliance/ Daniel Reinhardt)

Bildungssystem mit FehlernPer Anwalt zur Wunsch-Grundschule

Eigentlich wollen die Eltern nur das Beste für ihr Kind: einen Platz an der Grundschule, die den Nachwuchs optimal fördert. Gerade in Berlin scheuen mehrere hundert Eltern pro Jahr auch nicht den Gang vors Gericht. Und investieren dafür viel Geld.

Sendung vom 14.05.2018Sendung vom 11.05.2018Sendung vom 09.05.2018Sendung vom 08.05.2018
Seite 2/159
Juni 2018
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Die Reportage

Nachbarschaft im Netz Klicken statt Klopfen
Frau liegt auf Liegestuhl, während Mann Rasen mäht (imago/photothek)

Blöde Nachbarn können extrem nerven. Einen virtuellen Puffer beim Kennenlernen bieten Nachbarschaftsnetzwerke im Internet. Die boomen gerade in Deutschland, doch die ersten Mitstreiter dafür zu gewinnen, ist gar nicht so einfach. Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

Spaziergänge mit ProminentenMit Cordula Stratmann durch Köln
Cordula Stratmann am Rheinufer auf der sogenannten "Schäl Sick", der falschen Rheinseite, gegenüber der Stadt. Im Hintergrund die Kehrmaschine, die in der Sendung eine wiederkehrende Rolle spielt. (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)

Cordula Stratmann ist das beste Beispiel dafür, dass eine Düsseldorferin durchaus Gefallen an Köln finden kann, denn dort lebt die 53-jährige Schauspielerin und Komikerin seit vielen Jahren. An einem regnerischen Frühlingstag führt sie uns durch ihre Wahlheimat.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur