Seit 15:30 Uhr Tonart
 

Freitag, 19.01.2018

Lesart / Archiv | Beitrag vom 30.10.2015

Georg-Büchner-PreisträgerWie Rainald Goetz die Sprache ausreizt

Peter Eisenberg im Gespräch mit Joachim Scholl

Podcast abonnieren
Rainald Goetz bei einer Rede. (dpa / Daniel Maurer)
Rainald Goetz im November 2013 bei der Verleihung des Schiller-Gedächtnis-Preis des Landes Baden-Württemberg (dpa / Daniel Maurer)

Was macht die Literatur von Rainald Goetz aus? Peter Eisenberg hat sich mit dem grammatikalischen Berserkertum des diesjährigen Georg-Büchner-Preisträgers beschäftigt. Auch der Linguist Eisenberg erhält am Samstag in Darmstadt einen Preis - für seine wissenschaftliche Prosa.

Rainald Goetz wird gelegentlich als "Grammatik-Berserker" bezeichnet. Als einer, der die Möglichkeiten der deutschen Sprache bis ins Letzte ausreizt. Goetz wird am Samstag in Darmstadt der Georg-Büchner-Preis verliehen, die bedeutendste Auszeichnung für Literaten hierzulande.

Auch der Sprachwissenschaftler Peter Eisenberg bekommt dort eine Ehrung, nämlich den mit 20.000 Euro dotierten Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Der emeritierte Professor für Deutsche Sprache der Gegenwart an der Universität Potsdam hat sich in seiner Arbeiten mit dem Stil der Schriftsteller befasst. Auch mit dem "Grammatik-Berserkertum" von Rainald Goetz, das er im Gespräch mit uns analysiert.

Programmtipp - In Zeitfragen.Literatur hören Sie ab 19:30 Uhr das Feature "Die Heiligkeit der Schrift" von Ulrich Rüdenauer über den Georg-Büchner-Preisträger 2015 Rainald Goetz.

Mehr zum Thema

Büchner-Preisträger Rainald Goetz - "Die Heiligkeit der Schrift"
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 30.10.2015)

Von Andy Warhol bis Rainald Goetz - Im Netz: Tagebücher des öffentlichen Lebens
(Deutschlandradio Kultur, Literatur, 25.10.2015)

Thomas Meinecke über Rainald Goetz - Unter Popliteraten
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 08.07.2015)

DJ WestBam über seinen Freund Rainald Goetz - "Der Rainaldo hat da natürlich Allergrößtes geleistet"
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 08.07.2015)

Büchner-Preis für Rainald Goetz - "Ein sehr elektrisierender Autor"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 08.07.2015)

Literaturauszeichnung - Büchner-Preis für Rainald Goetz
(Deutschlandfunk, Aktuell, 08.07.2015)

Lesart

Streit um Simon StraußEin Neuer Rechter im Feuilleton?
(Aufbau-Verlag/Blumenbar/ imago/ imagebroker / grassegger)

Der Schriftsteller und FAZ-Redakteur Simon Strauß steht in der Kritik: Er mache das Gedankengut der Neuen Rechten salonfähig, hieß es in der TAZ. Seitdem laufen die Debatten heiß. Doch was ist wirklich dran an den Vorwürfen? Nicht viel, sagt Knut Cordsen.Mehr

Bernhard Schlink: "Olga"Schlink: "Eine Ehrung für starke Frauen"

In seinem Roman "Olga" porträtiert Bernhard Schlink eine Frau im deutschen Kaiserreich. Obwohl sie taub ist, wird sie gegen viele Widerstände Lehrerin. In seiner Hauptfigur steckten viele Frauen, denen er in seinem Leben begegnet sei, sagt Schlink. Die Männerfiguren kommen schlechter weg. Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur