Seit 00:05 Uhr Literatur

Sonntag, 24.06.2018
 
Seit 00:05 Uhr Literatur

Breitband

Sendung vom 15.10.2016

TopicWas wäre wenn...

Es ist nicht nur eine Rettungsaktion, sondern auch der Versuch, eine Vision umzusetzen: Twitter findet keinen Käufer, deshalb gibt es den Vorschlag, die Nutzer selbst könnten den Kurznachrichtendienst erwerben.

NetzkulturHier werdet ihr geholfen!

Rat in wirklich allen Lebenslagen - das versprechen Überschriften wie: »So schaffst du's garantiert, dich aus Versehen in deine Affäre zu verlieben« oder »Darf ich auf einer Hochzeit knutschen? In 13 Schritten zum perfekten Gast«.

Medien und MeinungenDigitale Bildung und Faktencheck bei Google

Die Medien und Meinungen hat in dieser Woche Vera Linß dabei: Bildung wird digital Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat in dieser Woche ein fünf Milliarden schweres »Digitalpaket« angekündigt, mit der die Infrastruktur an den Schulen ausgebaut und Lehrer geschult werden sollen.

Sendung vom 08.10.2016

SendungsüberblickBeeinflussende Daten vs. pessimistische Hypes

Hand aufs Herz: Haben wir wirklich noch das Gefühl, wir können im Netz selbstbestimmt agieren, unbeeinflusst und frei von jeglicher Kontrolle großer Konzerne? Egal ob beim Klick auf Nachrichtenseiten, in sozialen Netzwerken oder beim Onlineshopping: Sind das wirklich wir, die entscheiden, was wir lesen, schreiben und kaufen? Oder hängen wir an unsichtbaren, digitalen Fäden? "Big Nudging": ein Traum der sozialen Kybernetik Dieser Tage findet unter dem Titel "Internet Rules!" in Berlin die jährliche Konferenz der Association of Internet Research statt.

BesprechungMini Playback Show 2.0

Zugegeben: Wer heute vom "nächsten großen Ding" spricht, der kann nie sicher sein, dass ebenjener Hype nicht schon längst wieder vorbei ist.

NetzkulturTechnik? Nicht mit mir.

Autos? DIe Menschen werden die Geschwindigkeit des Fahrens nicht überleben. Computer? Dauert alles viel zu lange, ist zu umständlich.

TopicTrojanische Pferde und der Kampf ums Monopol

In der digitalen Wirtschaft gibt es längst keine kleinen Gewinner mehr: Die großen Fünf - Google, Apple, Microsoft, Amazon und Facebook - sind weltweit tätig, mit vielen unterschiedlichen Diensten und Produkten, die die Unternehmen nur schwer fassbar machen.

Sendung vom 01.10.2016

TopicWahlkampf als "Bot Fight"?

Bots sind für vieles im Netz verantwortlich. Sie sammeln Daten über Webseiten, damit beispielsweise eine Suchmaschine ihre Inhalte kennt.

NetzmusikGlutenfrei im Volkswagen

Traffic Bear ist eine junge Band aus San Diego, die gerade ihre Debüt-Single "What you know" veröffentlicht hat, als Vorauskopplung ihres kommenden Albums, das den Titel "The Death of Traffic Bear" tragen soll - hoffentlich ist also dann nicht alles schon vorbei, der Anfang klingt nämlich ziemlich vielversprechend.

Sendung vom 24.09.2016

NetzkulturSnowden in Hollywood

Ist der Whistleblower Edward Snowden ein Held, ein Heiliger oder ein Verräter? Eine Frage, die in unterschiedlichster Form bereits diskutiert wurde und jetzt auch nochmal in den Kinos stattfindet.

BesprechungDauerstörung Störerhaftung

Touristen in Deutschland müssen sich häufig seltsam vorkommen. Oft kein schnelles Internet, Probleme bei den mobilen Daten im Zug, im ländlichen Raum sowieso und freie W-Lans gibt es auch fast nirgends.

Seite 11/118
Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Zeitfragen

Über Bücher und DebattenDas Ende der politischen Korrektheit?
Der Eintrag zu "Political Correctness" im Duden, aufgenommen am 09.09.2017 in Berlin. (dpa / Franz-Peter Tschauner)

"Ist das noch Kunst oder schon AfD?" Das fragte sich die Kulturkritik angesichts Oskar Roehlers Roman "Selbstverfickung" oder Monika Marons "Munin oder Chaos im Kopf". Gibt es eine Diktatur der Political Correctness? Was geschieht, wenn Romane oder Äußerungen von Autoren als anstößig gelten?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur