Zeitfragen 

Abgesagte WeihnachtsmärkteSchausteller fühlen sich im Stich gelassen

Blick auf die Düsseldorfer Altstadt mit Weihnachtsmarktständen, von denen viele geschlossen sind. Im Hintergrund ein rot leuchtendes Riesenrad.  (imago / Jochen Tack)

Leere oder gleich ganz abgesagte Weihnachtsmärkte: Für die Schaustellerbranche zerschlagen sich in diesen Tagen die letzten Hoffnungen auf ein glimpfliches Ende eines katastrophalen Geschäftsjahrs. Die staatlichen Hilfen seien nicht ausreichend, meinen einige.

Beitrag hören

FeminismusWenn Männer für Frauenrechte kämpfen

Frauen und Maenner demonstrieren für Frauenrechte, Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung am "Women's March" in der Stadt Zürich.  (KEYSTONE / Ennio Leanza)

Feminismus ist längst nicht mehr nur Frauensache. Auch Männer treten für die Gleichstellung von Frauen ein. Was können sie bewirken? Und was sagen Feministinnen dazu, wenn Männer sich stark machen für die Rechte von Frauen?

Beitrag hören

Eine Blumenhändlerin in der CoronakriseDie tägliche Angst vor dem Aus

Porträt der Blumenhändlerin Olga Sirotin. (Deutschlandradio / Henrike Möller)

Der Berliner Blumenhändlerin Olga Sirotin sind durch den Corona-Lockdown 60 Prozent ihres Umsatzes weggebrochen. Noch kann sie ihre Mitarbeiterinnen in Kurzarbeit beschäftigen. Aber wie lange noch? Und wie geht sie mit ihrer zunehmenden Verzweiflung um?

Beitrag hören

Literatur und WissenschaftVom Leben der Häuser

Die Villa Riehl in der Spitzweggasse in Potsdam-Babelsberg wurde 1907 von dem Architekten Ludwig Mies erbaut, der sich später Mies van der Rohe nannte. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Können Häuser ein Eigenleben entwickeln, womöglich dem Leben seiner Bewohner schaden? In dem neuen Roman "Das Gartenzimmer“ von Andreas Schäfer geht es um eine 1909 gebaute Villa, um den Architekten, die Bewohner und um ein dunkles Geheimnis.

Beitrag hören

Auf den Spuren der AhnenDie genetische Erforschung der Sklaverei

Sklaven auf einem Schiff um 1881. (Getty Images / Grafissimo)

Zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert wurden rund 12,5 Millionen Menschen aus Afrika gewaltsam versklavt. Genetische Daten können neue historische Erkenntnisse dazu liefern. In den USA ist die Ahnenforschung bereits ein Geschäftsmodell.

Beitrag hören

Forschung an neuer App als SchnelltestCorona am Husten erkennen

Illustration einer Frau, die in die Armbeuge hustet. (Getty Images / Ponomariova Maria)

Eine App, die anhand von Husten erkennt, ob jemand an Covid-19 erkrankt ist. Das Massachusetts Institute of Technology hat ein Verfahren dazu entwickelt - mit ersten Testergebnissen. Ist das ein vielversprechendes Diagnose-Tool?

Beitrag hören

Fluchthilfe für NS-VerbrecherDie "Rattenlinie" nach Argentinien

Eichmann auf einem Schiff Richtung Argentinien. (imago images / United Archives International)

Als sicherer Hafen für Nazis hat Argentinien traurige Berühmtheit erlangt. Dahin zu gelangen war gar nicht so schwer. Ermöglicht durch schwache Kontrollen und Unterstützer in verschiedenen Ländern. Darunter auch der argentinische Staatspräsident Perón.

Beitrag hören

Ein Museumsstück und seine GeschichteDie Greifenklaue

Illustration der Greifenklaue. (Martina Hoffmann)

Es ist ein außergewöhnliches Ausstellungsstück im Berliner Kunstgewerbemuseum: ein über 500 Jahre altes Trinkhorn namens Greifenklaue. Die Geschichte reicht zurück in fürstliche Wunderkammern und eine mittelalterliche Abenteuererzählung.

Beitrag hören

Probleme mit Corona-HilfenKunst ohne Brot

"Wieder geschlossen - Das Virus schlägt zurück Teil 2 - Einer der schlechtesten Filme, die je gedreht wurden" steht auf Englisch über dem Eingang eines Kinos. (imago-images/ Ralph Peters)

Staatliche Hilfspakete und die Kunst - das ist keine einfache Angelegenheit. Auch Kulturschaffende sind in Corona-Zeiten auf Unterstützung angewiesen. Doch viele fallen durchs Raster und landen bei Hartz IV. Das empfinden manche als ungerecht.

Beitrag hören

Infiziert mit Covid-19Als Familie zu Hause in Quarantäne

Ein Junge übt während des zweiten Lockdown Gitarre über eine Onlineplattform.  (imago images / Hans Lucas/ Celine Gaillex)

Wer in diesem Herbst merkt, dass es im Hals kratzt, wird nervös: Erkältung, Grippe oder Covid-19? Der inzwischen ganz normale Wahnsinn beginnt, wenn die Symptome in Richtung Corona weisen. Eine Berliner Familie hat es erwischt. 

Beitrag hören

Brand New BundestagDas Parlament soll jünger und bunter werden

Edwin Greve (links) und Armand Zorn von Brand New Bundestag. (Aru Smaielova)

Eine progressive, zukunftsweisende Politik - dafür engagiert sich die Bewegung "Brand New Bundestag". Die unterstützt acht ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten bei ihrem Weg ins Parlament. Das Vorbild kommt aus den USA.

Beitrag hören

Vor dem BundesparteitagGrabenkämpfe in der AfD

Alexander Gauland (l.) und Jörg Meuthen während einer AfD-Pressekonferenz am 02.10.2019 in Berlin (imago / IPON)

Für die rechten Störer im Bundestag musste sich AfD-Fraktionschef Gauland entschuldigen. Die Partei setzt aber weiter auf schrille Corona-Rhetorik. Es ist nicht das einzige Thema, das die AfD vor ihrem Bundesparteitag spaltet.

Beitrag hören

Der Brexit, das Virus und die Literatur "I want my country back"

Ein englischer 'Pro-Brexit' Demonstrant mit einem 'Happy Brexit Day' Button am Anzug in Nationalfarben vor dem Parliament Square in London, 31. Januar, 2020. (imago images/Empics/Matt Crossick)

Nach der Entscheidung, Europa zu verlassen, bot sich britischen Autorinnen und Autoren viel Romanstoff. Dann kam die nächste Realität gewordene Dystopie: das Virus. Was bedeutet die Kombination aus Brexit und Covid-19 für die britische Literatur?

Beitrag hören

Wenn Kinder psychisch krank sindMama, es geht mir so schlecht

Ein jugendliches Kind sitzt in einem roten Kapuzenpullover mit dem Rücken zum Betrachter auf einer Wiese. Im Hintergrund ist ein Plattenbau zu sehen.  (imago images / Thomas Eisenhuth)

Schule, Freunde oder ihre Hobbys: All das wurde für Savanna nebensächlich. Die heute 15-Jährige griff zu Alkohol, verletzte sich selbst. Sie brauchte dringend Hilfe – und ging freiwillig in eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Beitrag hören

"The Mutant Project" von Eben KirkseyKrimi um die Crispr-Cas9-Babys

Eine Illustration zeigt Doppelhelix DNA mit modifizierten Genen. (Symbolbild) (imago images / Science Photo Library)

In China verändert ein Wissenschaftler das Erbgut zweier Kinder, um sie vor HIV zu schützen. Der Fall löst weltweit Kontroversen aus. Diese spannende politische und soziale Geschichte erzählt der Anthropologe Eben Kirksey in „The Mutant Project“.

Beitrag hören

Der Nürnberger Prozess 1945/46Recht statt Rache

Historische Farbaufnahme der Angeklagten während des Prozesses gegen die Kriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärtribunal IMT, bei dem 22 Anführer von Nazi-Deutschland vor Gericht standen. (imago images / Reinhard Schultz)

"Die wahre Klägerin ist die Zivilisation", sagte der US-Chefankläger 1945 in Nürnberg. Das Tribunal gegen die Hauptkriegsverbrecher sollte eine welthistorische Zäsur sein. Doch nach spektakulärem Auftakt zeigte sich: Die Rechtsfindung war schwierig.

Beitrag hören

Verstrickt oder instrumentalisiert?Feuerwehr erforscht ihre NS-Geschichte

Das Motiv aus der nationalsozialistischen Propaganda zeigt Hitlerjungen bei einer Feuerwehrübung im September 1939.  (akg-images / Sammlung Berliner Verlag)

Welche Rolle spielten Feuerwehren im Nationalsozialismus? Das untersucht ein Projekt der Universität Gießen und des Deutschen Feuerwehrmuseums. Es forschen nicht nur Fachhistoriker - mit ihnen erkunden auch Feuerwehrleute die eigene Geschichte.

Beitrag hören

Endlich getrennt! Meine 40 Jahre mit dem Automobil

Günther Wessel mit seinem Renault 1977. Ein Pärchen schaut aus dem Dachfenster eines gelben Renaults. (Günther Wessel)

Im Sommer 1979 kaufte sich der 19-jährige Günther Wessel sein erstes Auto. Im Sommer 2018 verschenkte er sein letztes. Dazwischen liegen 40 Jahre, in denen Autos erst Freiheit bedeuteten und heute für viele nur noch ein Ärgernis sind.

Beitrag hören

Baumfeldwirtschaft"Aufbäumen" gegen die Erwärmung der Erde

Philipp Gerhardt steht vor einem Acker. (Deutschlandradio / Anna Marie Goretzki)

Der Klimawandel schreitet voran, trockene Böden bereiten den Landwirten in großen Teilen Deutschlands Sorgen. Bei der Umstellung auf klimafreundliche Methoden berät sie der Forstwirt Philipp Gerhardt: Bäume spielen dabei eine zentrale Rolle.

Beitrag hören

Klimawandel vor OrtSafran und Ingwer aus bayerischen Landen

Ein Mann und eine Frau arbeiten auf einem Feld mit Safrankrokussen. (Deutschlandradio / Susanne Lettenbauer)

Exotische Pflanzen erobern die Landwirtschaft. Was lange nur importiert wurde, kann unter bestimmten Bedingungen auch in Deutschland ökonomisch angebaut werden. Zum Beispiel Safran in Mittelfranken oder Ingwer in Oberbayern - lokal und bio.

Beitrag hören

Auch Justitia kann irrenWenn Strafverfahren wieder aufgerollt werden

Ein hölzerner Richterhammer vor hellem Hintergrund (Symbolfoto) (Unsplash / Tingey Injury Law Firm )

Fehler in der Justiz kommen vor: Die Hürden für die Wiederaufnahme strafrechtlicher Verfahren sind allerdings sehr hoch. Wie geht es einem Menschen, der jahrelang auf die Korrektur eines Urteils hofft – und wo finden Betroffene Unterstützung?

Beitrag hören

Mehr anzeigen