Seit 00:05 Uhr Neue Musik
Dienstag, 01.12.2020
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Zeitfragen

Sendung vom 26.10.2020

Streit ums ExistenzminimumWas der Mensch zum Leben braucht

Auf einem Tisch stehen ein Wasserglas und eine Scheibe Brot mit Butter. (Imago / Westend61)

Ein Dach überm Kopf, Nahrung, Kleidung, medizinische Versorgung: Diese Dinge gehören zweifellos zum Existenzminimum. Über alles andere wird heftig gestritten - auch weil die Frage, was ein menschenwürdiges Leben ausmacht, sich nicht pauschal beantworten lässt.

Szene aus Süditalien: Menschen mit Mund-Nasen-Schutz laufen auf einer belebten Straße. (imago / Independent Photo Agency / Salvatore Laporta)

Italien in der zweiten CoronawelleKein Land für Maskenmuffel

Italiener brechen gern Regeln? Wenn es um die Corona-Schutzvorschriften geht, trifft das nicht zu. Obwohl im Land inzwischen wieder harte Einschränkungen gelten, halten sich die Menschen an die Vorgaben. In der Corona-Pandemie gelten sie als Europas Musterschüler.

Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Studio 9

MusiktheaterWarum die Oper eine Zukunft hat
Tom Erik Lie als Großherzogin Von Gerolstein, aufgenommen am 29.10.2020 bei der Probe zu "Die Großherzogin von Gerolstein" von Jacques Offenbach in der Komischen Oper in Berlin. (picture alliance / dpa / XAMAX)

Wer derzeit Opern von Puccini, Wagner oder Verdi erleben will, muss zur Konserve greifen, denn die Bühnen sind geschlossen. Schlechte Aussichten für Musiktheater? Nein, meint Jürgen Liebing, der fünf Gründe findet, warum die Oper unverzichtbar bleibt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur