Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 21.02.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Zeitfragen

Sendung vom 07.05.2018

Russen in DeutschlandLeben zwischen alter und neuer Heimat

Russisches Spezialitätengeschäft in Ludwigsburg (picture alliance / dpa / Christoph Schmidt)

In Deutschland leben etwa sechs Millionen russischsprachige Menschen. Die größte Gruppe unter ihnen bilden die Russlanddeutschen. Sie gelten als konservativ, sind meist gut ausgebildet und integriert. Von der Politik wurden sie bislang wenig beachtet – bis zu den Wahlerfolgen der AfD.

Bundeskanzlerin Angela Merkel geht am 03.11.2017 zu den Sondierungesgesprächen in das Gebäude der Deutschen Parlamentarische Gesellschaft in Berlin, nachdem sie kurz mit wartenden Journalisten gesprochen hat. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Über das Duzen im Berliner Politikbetrieb"Hallo, Angela!"

Bei der SPD wird konsequent geduzt. Doch was unter Genossen eine Selbstverständlichkeit ist, ist zwischen Abgeordneten verschiedener Parteien und zwischen Politikern und Journalisten immer eine Frage von gebotener Distanz und vertretbarer Nähe.

Mai 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Studio 9

Anschlag von HanauRechtsterrorismus beim Namen nennen
Die Aktivistin Kübra Gümüsay beim Kölner Medienforum (dpa / picture alliance / Galuschka)

Nach dem Anschlag von Hanau kritisiert die Journalistin und Aktivistin Kübra Gümüsay, dass die Warnungen vor dem Rechtsterrorismus ignoriert worden seien. Außerdem werde die Gefahr auch nach solchen Taten immer wieder verharmlost.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur