Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Montag, 22.07.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Zeitfragen

Sendung vom 24.04.2019
Ein Wandgemälde im Stil der "La Pasionaria": Alexandria Ocasio-Cortez, die junge als radikal angesehene demokratische Abgeordnete und Hoffnungsträgerin, auf einer Mauerwand in New York. (Getty Images North America/Drew Angerer)

Die USA unter TrumpVerunsichert, aber debattenfreudig

In den USA wird offener diskutiert als je zuvor: über die Grenzen der Meinungsfreiheit, den Sozialismus oder den Zugang zur Bildung. Nur was Trump-Nachrichten angeht, scheint eine Müdigkeit eingezogen zu sein, beobachtet die Autorin Esther Dischereit.

April 2019
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Studio 9

Klänge aus dem AllDer Astronaut und der Popsong
Sänger David Bowie während eines Konzerts in London - (imago/Photoshot)

Sinatras "Fly Me To Moon" oder Bowies "Space Oddity" – Künstler beschäftigen sich mit dem Weltraum schon vor der eigentlichen Landung der "Apollo 11" auf dem Mond. Die Idee, die Erde verlassen zu können, schrieb Musikgeschichte.Mehr

Aquafarming in ChileDie dunkle Seite der Lachszucht
Lachse werden bei der Firma Fiordo Austral (Southern Fjord) in Calbuco bei Puerto Montt, Chile, auf einen Lkw verladen. Die Alarme gingen wieder los in der Lachsindustrie in Chile - einer der größten Produzenten dieses Fisches in der Welt - wegen der Verbreitung von Mikroalgen im Süden des Landes, die zum Tod von Tonnen von Lachs führten. (AFP/ JAIME PEÑA)

Chile ist der zweitgrößte Produzent von Zuchtlachs auf der Welt, gleich nach Norwegen. Die Fische werden weitgehend unkontrolliert mit Antibiotika vollgestopft und schlechte Arbeitsbedingungen haben bereits Menschenleben gekostet. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur