Seit 17:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 29.10.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 04.08.2020

Young Euro Classic 2020: Universität der KünsteBerühmteste Dreiecksgeschichte der Romantik

Moderation: Elisabeth Hahn

Drei Schmetterlinge (hier drei Schwarze Apollos) sind auf einer violetten Blüte gelandet. (imago images / blickwinke / AGAMI / R. de Jong)
Die Welt der Musik kann man mit einer Blüte vergleichen, die ihre ganz eigene Anziehungskraft hat. (imago images / blickwinke / AGAMI / R. de Jong)

Das Festival der Jugendorchester ist 2020 ein Kammermusikfestival mit Jungmusikern der Berliner Ausbildungsstätten. Studierende der Universität der Künste tauchen in eine romantische Dreiecksgeschichte mit Musik von Brahms, Clara und Robert Schumann ein.

Internationale Jugendorchester können in diesem Jahr nicht zu Gast sein im Konzerthaus Berlin, dafür aber sind viele internationale junge Künstlerinnen und Künstler vor Ort. Deutschlandfunk Kultur hält an der Tradition fest, viele der Konzerte zu übertragen und im Anschluss online zur Verfügung zu stellen.

Viele von ihnen studieren an den Berliner Musikhochschulen. Ein Dutzend von ihnen, an der Universität der Künste zuhause, bestreitet dieses Konzert, das tief in die deutsche Romantik eintaucht. Genauer gesagt: in jene menschlich-künstlerische Dreiecksbeziehung zwischen Clara Schumann, Robert Schumann und Johannes Brahms.

Jungspund sucht Erfahrung

Johannes Brahms suchte das Haus der Schumanns in Düsseldorf auf, um dort eine fundierte Meinung zu seinen Werken zu erfragen. Erhalten hat er große Unterstützung des Künstlerehepaares.

Koloriertes Portrait des jungen Johannes Brahms (1833-1897), sitzend am Klavier, sich mit dem linken Arm aufstützend. (imago images / Leemage)Portrait des jungen Johannes Brahms, der vor allem mit seinen Klavierwerken die Schumanns beeindruckte. (imago images / Leemage)

Die Kinder liebten den neuen Freund der Eltern, der im Düsseldorfer Haus ein- und ausging. Brahms half Clara auch über die schwere Zeit hinweg, als Robert sich in den Rhein stürzte und schließlich in einer Nervenheilanstalt untergebracht wurde. Clara und der junge Brahms verbrachten Wochen und Monate zusammen.

Doch Tagebucheintragungen und die gegenseitig geschriebenen Briefe wurden in beiderseitigem Einverständnis vernichtet. Daher ist die Quellenlage schwierig und räumt Platz für wilde Spekulationen ein: Fantasievolle Romane füllen Seiten über eine geheime Liebesgeschichte zwischen den beiden.

Matthias Käther über diese Dreiergeschichte:

Musikalisch waren sich die drei einig: jeder schätzte jeden, Robert Schumann veröffentlichte enthusiastische Berichte über Brahms.

Klavier im Zentrum

Das Klavier war für alle drei das vertrauteste Ausdrucksmittel. In diesem Konzert ist es mit Werken der drei Protagonisten sowohl solistisch als auch in Kombination mit Violine oder Horn zu erleben. Den klanglichen Kontrast bietet Robert Schumanns erstes Streichquartett, ein Werk voller Poesie und Feuer, gespielt vom Vision String Quartet, dessen internationale Karriere bereits Fahrt aufgenommen hat.


Elisabeth Hahn sprach mit der Festivalchefin Gabriele Minz über den besonderen Jahrgang:


Young Euro Classic

Live aus dem Konzerthaus Berlin

Johannes Brahms
Capriccio Nr. 1 fis-Moll für Klavier op. 76 Nr. 1
Capriccio Nr. 5 cis-Moll für Klavier op. 76 Nr. 5

Clara Schumann
Drei Romanzen für Violine und Klavier op. 22

Robert Schumann
Adagio und Allegro für Horn und Klavier op. 70

Johannes Brahms
Zwei Gesänge für Stimme, Viola und Klavier op. 91

Robert Schumann (Aus lizenrechtlichen Gründen dürfen wir diese Interpretation leider nicht zum Nachhören zur Verfügung stellen.)
Streichquartett a-Moll op. 41,1

Zhora Sargsyan, Klavier
Johanna Pichlmair, Violine
Cheng Zhang, Klavier
Aaron Seidenberg, Horn
Yui Fushiki, Klavier
Verena Tönjes, Mezzosopran
Hwayoon Lee, Viola
Guillaume Durand, Klavier

Vision String Quartet:
Jakob Encke, Violine
Daniel Stoll, Violine
Sander Stuart, Viola
Leonard Disselhorst, Violoncello

Im Anschluss, ca. 21.15 Uhr:
Festivalleiterin Gabriele Minz im Gespräch mit Elisabeth Hahn

Mehr zum Thema

Optimierte Selbstverwirklichung - Lebens-Modell: Streichquartett
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 25.05.2020)

Wie Corona den Alltag in den deutschen Musikhochschulen verändert - Pausieren in der Ausbildung
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 06.07.2020)

Das Vision String Quartet - Nicht zu stoppen!
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 27.07.2020)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur