Seit 17:30 Uhr Nachspiel
Sonntag, 16.05.2021
 
Seit 17:30 Uhr Nachspiel

Wortwechsel

Sendung vom 14.05.2021

Raketen in NahostDroht ein neuer Krieg?

Heller Raketesnschweif am Nachthimmel über Gaza-Stadt. (AFP / Mahmud Hams)

Fast 1800 Raketen sind in den vergangenen Tagen aus Gaza auf israelische Städte abgefeuert worden. Im Gegenzug hat Israel rund 1000 Ziele in Gaza angegriffen. Eskaliert der Konflikt zu einem neuen Nahostkrieg und erreicht er deutsche Straßen?

Sendung vom 07.05.2021
Der Eröffnungsgottesdienst der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) mit Verpflichtung der Synodalen wird live im Internet übertragen.  (picture alliance / dpa / Ole Spata)

Kultur und Kirche im LockdownBeschleunigte Sinnkrise

Schon vor Corona suchten Theater, Museen und Orchester wie auch die Kirchen nach neuen Publikumsgruppen. Die Lockdowns scheinen den Schwund beschleunigt zu haben. Kommt das Publikum zurück, wenn Kultureinrichtungen und Kirchen wieder öffnen?

Sendung vom 30.04.2021
US-Präsident Joe Biden bei einem TV-Interview nach seiner Rede vor dem Kongress (picture alliance / ZUMAPRESS.com | Nbc/Today)

100 Tage Joe Biden im Weißen HausDer ganz andere Präsident?!

Engagierte Klimapolitik, Milliarden für die Infrastruktur, umfangreiche Sozialausgaben, Absage an Rassismus und eine berechenbare Außenpolitik – Joe Bidens Agenda setzt sich deutlich von der seines Vorgängers ab. Die Frage ist: Was kann er umsetzen?

Sendung vom 23.04.2021
Illustration eines Paares, das durch eine Tür in einer Weinflasche geht. (imago / Ikon Images / Gregory Baldwin)

AlkoholkonsumRisikoloses Trinken gibt es nicht

Bier, Wein und Schnaps spielen in Deutschland eine große Rolle: zum Genuss, zur Entspannung, als soziales Schmiermittel. Doch Trinken kann bestenfalls risikoarm sein. Wie finden wir – individuell und als Gesellschaft – das richtige Maß beim Alkohol?

Sendung vom 16.04.2021Sendung vom 09.04.2021Sendung vom 26.03.2021Sendung vom 19.03.2021
Ein Mann sitzt mit seinen drei Kindern auf einem orienatlischen Teppich auf dem Boden. Mehrere Kissen liegen um sie herum, im Hintergrund sind rote Gardinen und ein gehäkelter roter Stoff über einem Fenster an der grauen Wand zu erkennen. (dpa / Anas Alkahrboutli)

Jahrhunderttragödie in SyrienZehn Jahre Krieg und kein Ende?

Syrien liegt in Trümmern, die Menschen hungern und Baschar Al-Assad regiert mithilfe der Geheimdienste und der Protektion Moskaus und Teherans. Die EU und Deutschland leisten humanitäre Hilfe, aber politische Veränderungen bringen sie nicht zustande.

Sendung vom 12.03.2021
Illustration: Menschen gehen auf verschiedenen Sprechblasen. (Imago / Ikon Images / Gary Waters)

Identitätspolitik und DebattenkulturWer redet wie über wen?

Bedroht linke Identitätspolitik unser Gemeinwesen? Der SPD-Politiker Wolfgang Thierse hat darüber eine heftige Debatte angestoßen. Es geht um Sichtbarkeit, Sensibilität und Selbstbestimmung. Beim Reden über sich selbst und andere. Und beim Zuhören.

Sendung vom 05.03.2021
Fotografie eines runden Wäscheständers auf dem Schutzmasken hängen. (imago images / Hanno Bode)

Aufbruch aus der Corona-KriseMehr Experimente wagen?

Deutschland steckt in der Pandemie-Falle fest. Aus Sorge vor dem unbekannten Risiko entscheidet sich die Bundesregierung immer wieder für eine Verlängerung des Lockdowns. Mutlos wird die Frage nach der Gestaltung der Zukunft vermieden.

Sendung vom 26.02.2021
Blick vom Meer aus auf ein Dorf mit bunt bemalten Häusern. (Image Images / Matej Kastelic)

Tourismus und CoronaWann werden wir wieder reisen – und wie?

Zu Ostern verreisen trotz Corona. Das wird schwierig. Vielleicht klappt es mit dem Sommerurlaub. Viele Menschen leiden unter den Reiseeinschränkungen, die Tourismusindustrie erst recht. Wird bald alles wie einst? Oder wollen wir künftig anders reisen?

Sendung vom 19.02.2021
Am Abend des 18. Februar 2021 hat sich eine Gruppe Menschen vor dem Neuköllner Rathaus in Berlin versammelt um Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kenan Kurtović, Vili-Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov zu gedenken. (picture alliance / Anadolu Agency / Abdulhamid Hosbas)

Ein Jahr nach HanauGenug getan gegen rechts?

Seit der Ermordung von neun Menschen aus rassistischem Motiv kann niemand mehr die Augen davor verschließen: Rechtsextremisten – viele zu allem bereit – sind mitten unter uns. Haben Gesellschaft und Behörden die richtigen Lehren daraus gezogen?

Sendung vom 12.02.2021Sendung vom 05.02.2021
Demonstranten stehen auf einer Demonstration gegen die Festnahme von Alexei Nawalny der Polizei gegenüber. (AFP / Natalia Kolesnikova)

Proteste in RusslandAnfang von Ende des Systems Putin?

Russland kommt nicht zur Ruhe: Auch dreieinhalb Jahre Haft für Kreml-Kritiker Alexej Nawalny und Massenverhaftungen seiner Anhänger können die Proteste nicht stoppen. Verliert Putin an Macht? Wie soll Europa reagieren?

Sendung vom 29.01.2021
Mit einem kleinen Straßentheater und einer Fotoaktion vor den Botschaften der beiden Länder und dem Brandenburger Tor stellen Aktivist*innen dar, wie Präsident Biden und Amtsinhaber Putin den neuen Vertrag unterzeichnen und Atomwaffen-Attrappen schon jetzt in die Mülltonne entsorgen. (picture alliance / Geisler-Fotopress  / Frederic Kern)

Nukleare BedrohungAtomwaffen kontrollieren – oder verbieten?

Atomwaffen verbieten – einen entsprechenden Vertrag haben 122 Staaten unterzeichnet. Nicht dabei: die Nuklearmächte. Und für die Bundesregierung ist Rüstungskontrolle realistischer als ein Verbot. Über die reden die USA und Russland immerhin wieder.

Sendung vom 22.01.2021Sendung vom 15.01.2021
Person hält ein Smartphone in der Hand, das den suspendierten Twitter-Account von Donald Trump zeigt. (AFP / Getty Images via AFP / Justin Sullivan)

Soziale MedienDigitale fünfte Gewalt im Staat?

Die Sperrung von Donald Trumps Social-Media-Konten nach den Ausschreitungen seiner Anhängern in Washington hat eine grundlegende Diskussion neu entfacht: Haben Internetplattformen wie Twitter - und damit private Firmen - zu viel Macht?

Sendung vom 08.01.2021
Zwei Hände mit den Fahnen von Großbritannien und der Europäischen Union. (imago images / fStop Images)

Die Folgen des BrexitBye bye Britain: Scheiden tut weh?

Nach jahrelangen Verhandlungen sind die Briten endgültig raus aus dem EU-Binnenmarkt. Die Brexit-Befürworter feiern, Skeptiker des Deals warnen vor Abschottung, überbordender Bürokratie und der Spaltung des Königreichs. Was kommt auf uns zu?

Sendung vom 18.12.2020
Von oben herab: Europäische Siedler segnen die lokale Bevölkerung in Paraguay. (picture alliance / Bildagentur-online/Sunny Celeste | Bildagentur-online/Sunny Celeste)

Kirchliche KolonialgeschichteVon oben herab

Kirchen und Missionsbewegungen sind eng mit der westlichen Expansion verbunden. Heute versuchen sie, sich diesem Erbe zu stellen. Wie stark war ihr Anteil am historischen Unrecht? Und wie können die Wunden der Kolonialisierung geheilt werden?

Sendung vom 11.12.2020Sendung vom 04.12.2020
Vor einer grünen Landschaft sind im Freien in Rund Stühle aufgestellt, die fest im Boden verankert sind. (Picture Alliance / dpa / Uta Poss)

Kritik an Corona-MaßnahmenWie können wir miteinander reden?

Immer mehr Corona-Tote, doch "Querdenken" protestiert weiter gegen die Pandemiemaßnahmen. Verfassungsschützer interessiert dabei die Nähe von "Querdenken" zu den Rechtsextremen. Dennoch: Über die Einschränkung von Freiheiten müssen wir reden. Aber wie?

Sendung vom 27.11.2020
Das Kölner Kino Odeon mit der Aufschrift "Kultur ist nicht alles aber ohne Kultur ist alles nichts" (picture alliance/dpa/Flashpic/Jens Krick)

Kultur im LockdownNicht systemrelevant?

Die Infektionszahlen steigen und der „Lockdown light“ wird fortgesetzt, auch für die Kultur. Theater, Kinos und Museen bleiben geschlossen. Zwar fließen nun Hilfen für Künstler und Institutionen, aber mit Geld allein ist die Kultur nicht zu retten.

Sendung vom 20.11.2020
Das überegional bekannte Ausflugslokal Strand Perle am Hamburger Hafen ist während des Lockdown Light geschlossen -Das überegional bekannte Ausflugslokal Strand Perle am Hamburger Hafen ist während des Lockdown Light geschlossen -, Hamburg Hamburg Deutschland Elbstrand *** The supra-regionally known restaurant Strand Perle at the Port of Hamburg is closed during the Lockdown Light The supra-regionally known restaurant Strand Perle at the Port of Hamburg is closed during the Lockdown Light , Hamburg Hamburg Deutschland Elbstrand (www.imago-images.de)

Ökonomie in Corona-ZeitenErst Zusammenbruch, dann Neuanfang?

Am Wochenende beraten die G20-Staaten über neue Formen der Zusammenarbeit im Umgang mit den wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Coronapandemie. Welche Instrumente könnten helfen, welche Wege müssen hier neu gefunden werden, um die Folgen zu mildern?

Sendung vom 06.11.2020
Die Börse an der New Yorker Wall Street ist mit der US-Flagge geschmückt, die von Scheinwerfern angeleuchtet werden. (Picture Alliance / dpa / NurPhoto / John Nacion)

Nach der US-WahlWie nah oder fern ist uns Amerika?

In ersten Analysen und Reaktionen auf die Präsidenten-Wahl in den USA fordern hierzulande viele Politiker ein neues Selbstbewusstsein Europas – in der Handelspolitik, aber auch in Sicherheitsfragen. Ist die US-Wahl insofern ein Weckruf für Europa?

Sendung vom 30.10.2020
Seite 1/20
Mai 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

21.05.2021, 18:05 Uhr Wortwechsel

Tacheles

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur