Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 25.05.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Weltzeit

Sendung vom 26.05.2015

Hochschulalltag in der TürkeiStudieren unterm Wasserwerfer

Blick auf die Marmara-Universität in Istanbul. Im Vordergrund liegt der Hafen mit Containern. (imago / Westend61)

Die Türkei sei auf dem Weg in eine Diktatur, warnt die Opposition - und meint damit den möglichen Umbau zum Präsidialsystem nach einem AKP-Sieg bei den Parlamentswahlen am 7. Juni. Gegen erneute Studenten-Proteste im Zuge der Wahl positioniert sich nun die Polizei.

Demonstration der Hizmet-Bewegung am 15. Dezember 2014 in Istanbul (picture alliance / dpa / Foto: Sedat Suna)

Pressefreiheit in der TürkeiErdogan gegen die Journalisten

Pressezensur, Festnahmen, Hausdurchsuchungen. Die türkische Regierung geht seit Monaten gegen regierungskritische Medien vor. Vor der richtungsweisenden Parlamentswahl am 7. Juni ist vor allem die auflagenstärkste Tageszeitung "Zaman" den Machthabern ein Dorn im Auge.

Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Die Reportage

Konfliktregion AmazonasVerteilungskampf im Regenwald
Junger Brasilianer steht mit mürrischem Gesicht vor einer Weide mit Büffeln (Klaus Ehringfeld)

Francisco wehrt sich gegen Viehzüchter, die in das Gebiet seines indigenen Stammes im Amazonas vordringen. Er kämpft auch gegen den brasilianischen Staat, und manchmal sogar gegen seine eigenen Leute. Die arbeiten für kleines Geld mit den Farmern zusammen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur