Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 14.08.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Weltzeit

Sendung vom 08.04.2019

Ruanda und der VölkermordDie Geschichten der Toten erzählen

Eine Frau weint neben einem Mann in der Gedenkstätte Murambi in Ruanda am 24.05.2005 neben durch gelöschten Kalk mumifizierten Opfern des Genozids. Der Völkermord an den Tutsi in Ruanda schockierte 1994 die ganze Welt. (imago / epd)

Nur acht Stunden brauchten Hutu-Milizen am 21. April 1994, um 50.000 Tutsi regelrecht abzuschlachten – eines von vielen Massakern des Völkermords in Ruanda. Mit deutscher Unterstützung sollen die Opfer aus den Massengräbern jetzt endlich identifiziert werden.

April 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Die Reportage

AmtsbestattungenDer einsame Abschied
In die Erde gesteckte Namensplaketten (Deutschlandradio / Philipp Lemmerich)

Wer in Deutschland ohne Angehörige verstirbt, wird von den Behörden bestattet - pragmatisch und möglichst kostengünstig. In Berlin stehen gerade einmal 731 Euro für eine ordnungsrechtliche Bestattung bereit. Wie würdevoll kann ein solcher Abschied sein?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur