Seit 03:05 Uhr Tonart
Samstag, 18.09.2021
 
Seit 03:05 Uhr Tonart

Weltzeit

Sendung vom 02.05.2016

Brasilien am ScheidewegDer Absturz nach der Euphorie

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff vor der Presse nach dem Votum des Abgeordenenhauses für ein Amtsenthebungsverfahren. (dpa/epa/picture alliance/Fernando Bizerra Jr.)

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro rücken näher. Aber das Gastgeberland Brasilien macht momentan negative Schlagzeilen. Präsidentin Dilma Rousseff kämpft um nicht weniger als ihr politisches Überleben.

Eine Frau läuft am 24.1.2014 in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires an einer Anzeigetafel mit Währungskursen vorüber. (picture alliance / dpa / David Fernández)

Argentinien und der DollarNur Bares ist Wahres

In keinem Land der Welt außerhalb der USA werden so viele Dollars gehortet wie in Argentinien. Auch die kleinen Sparer nutzen die US-Währung als vermeintlich sicheren Hafen. Die Flucht in den Dollar ist aber eigentlich ein Verlustgeschäft.

März 2014
MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Die Reportage

EntwicklungshilfeGhana will keine Almosen mehr
Ein junger Afrikaner mit weißem Kittel und mit gelbem Helm hält ein Stück ghanaische Schokolade in die Kamera. (Deutschlandradio / Samuel Burri)

Das ghanaische Dorf Bonsaado wurde als Milleniumsdorf zehn Jahre lang besonders gefördert. Als die Entwicklungshelfer wieder abzogen, wurde klar, dass ausländische Hilfe oft nicht nachhaltig ist. Jetzt geht Ghana neue Wege. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur