Seit 20:03 Uhr Konzert
Donnerstag, 21.10.2021
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 26.09.2021

"Welt"-Journalist Ulf Poschardt"Die CDU liegt in Trümmern"

Moderation: Korbinian Frenzel

Kanzlerkandidat und CDU-Chef Armin Laschet (picture alliance / AP/ Sebastian Gollnow)
Die CDU habe ein "beispiellos mieses Ergebnis" eingefahren, findet "Welt"-Chefredakteur Ulf Poschardt. (picture alliance / AP/ Sebastian Gollnow)

Der "Welt"-Chefredakteur Ulf Poschardt lässt kein gutes Haar an der CDU. Diese habe eine "glücklose und konturlose Kampagne" geführt. Scharfe Kritik übt der Journalist aber auch an Medien, die "grüne Narrative" verbreiteten.

Wer sich im Wahlkampf bei den Aktiven der CDU über deren Spitzenkandidat erkundigte, habe kaum große Fans von Armin Laschet getroffen, sagt Ulf Poschardt, Chefredakteur der "Welt"-Gruppe. Der NRW-Ministerpräsident sei ein "mittelmäßiger Kandidat", zudem sei die Parteizentrale, das Konrad-Adenauer-Haus, schlecht geführt worden.

Laschet bleibt - vorerst

Das Resultat: Die CDU "liegt in Trümmern", so der Journalist. Deren jetziges Ergebnis bei der Bundestagswahl sei "beispiellos mies". Doch zurücktreten könne der CDU-Chef wegen der anstehenden Sondierungsgespräche vorerst nicht, denn sonst wäre eine Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen gesetzt.

Das Wichtigste zur Bundestagswahl im Überblick (@Deutschlandradio / imago images / Alexander Limbach)

Verhaltenes Lob findet Poschardt für die SPD. Dank Olaf Scholz hätten die Sozialdemokraten "mit ihren bescheidenen Möglichkeiten" das Beste herausgeholt. Den Grünen attestiert Poschardt, dass "sie trotz der Nonstop-Propaganda fast aller Medien wieder da gelandet sind, wo sie niemand so vermutet hätte, nämlich irgendwo als größere kleinere Partei".

An den Menschen vorbei

Vielen Medien bescheinigt der "Welt"-Chef zudem "eine unfassbare Parteilichkeit" für die Klimabewegung. Die "grünen Narrative" würden durchgeprügelt, was "den Menschen auf den Senkel" gehe. Dies sei "ein Sündenfall für die Medien", urteilt Poschardt. Die Medien stünden nun vor der Aufgabe, dies aufzuarbeiten – "oder aber sie machen so weiter und rennen einfach an weiten Teilen der Bevölkerung vorbei".

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur