Uriah Heep

16.09.2009
Sie waren Deutschlands liebste Heavyrocker. Damals - in den frühen 1970er-Jahren. Benannt nach einer Figur aus dem Roman "David Copperfield" von Charles Dickens propagierten die fünf Engländer gebetsmühlenartig die romantische Seite des Hardrocks mit ausgefeilten Arrangements und einem mehrstimmigen Gesang.
Das Konzept ging auf und bescherte dem - heute noch aktiven Quintett - rund 30 Millionen verkaufte Schallplatten. Zwölf Live-Alben, eins davon in Moskau aufgenommen, stehen bislang auf der Veröffentlichungsliste der Band.

In Concert präsentiert einen Querschnitt aus Aufnahmen, die zwischen 1973 und 2001 entstanden.


In Concert: Uriah Heep
"A Time of Revelation" (Live 1973 - 2001)
Moderation: Christian Graf