Seit 00:05 Uhr Studio LCB
Sonntag, 28.02.2021
 
Seit 00:05 Uhr Studio LCB

Breitband | Beitrag vom 20.08.2016

TopicVR in Spielen, Games in der Kulturkritik und Hatespeech beim Gaming

Die Gamescom 2016

Beitrag hören Podcast abonnieren

Die Gamescom findet von Mittwoch bis Sonntag in Köln statt. Über 800 Aussteller aus rund 50 Ländern sind dabei. 2015 waren über 340.000 Besucher da - dieses Jahr werden es kaum weniger werden. Unser Spieleexpterte Marcus Richter war auch vor Ort und berichtet über das wichtigste Thema der GamesCom: Virtual Reality in Spielen.
Außerdem hat er den Gamescom-Congress besucht, der begleitend zur Gamescom läuft. Auf dem Kongress ging es nicht nur um wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen der Gamesbranche, sondern auch darum, wie Games in den Medien besprochen werden. Darüber sprach Marcus mit Maja Beckers, die für «Die Zeit» und das Philosophiemagazin «Hoheluft» schreibt und Rainer Sigl, der für den österreichischen Standard Gamesrezensionen verfasst. Das komplette Interview kann man hier nachhören.

[Audio anhören]


Thema war auch Hatespeech in Spielen. Dazu gab es eine Paneldiskussion mit Vertretern der Branche, Organisationen und aus der Politik. Marcus sprach mit dem Moderator und Mit-Organisator des Panels Benjamin Rostalski von der Stiftung Digitale Spielekultur. Eine Frage war zum Beispiel, worin der Unterschied besteht zwischen Hatespeech in sozialen Netzwerken und im Gaming.

Foto: gamescom 2010 innen von Anton Porsche
auf flickr.com CC BY

 

Breitband

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur