Seit 10:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 12.11.2019
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten

Tonart

Sendung vom 11.11.2019

50 Jahre "Sesame Street"Wo Stevie Wonder mit Grobi groovt

Der Musiker Stevie Wonder sitzt in der US-Kindersendung "Sesamstraße" lachend am Keyboard, neben ihm die Figur Grobi. (picture alliance / dpa / Courtesy Everett Collection)

Vor 50 Jahren begann die amerikanische Kindersendung "Sesame Street", die Pädagogik im TV umzukrempeln. Dazu gehörten Popsongs, die extra für die Sendung geschrieben wurden - und namhafte Gäste. Doch inzwischen ist das Revolutionäre abhanden gekommen.

Sendung vom 08.11.2019Sendung vom 07.11.2019
Russell & Ron Mael alias Sparks auf der Bühne. (imago images / Stefan M Prager)

Sparks aus Los AngelesPopextravaganz und Kultband

Seit über 40 Jahren sind die Sparks im Musikgeschäft. Dennoch gelten sie immer noch als Geheimtipp. Vor 25 Jahren jedoch landeten sie mit dem Album "Gratuitous Sax & Senseless Violins" in Deutschland einen Hit. Wie relevant ist ihre Musik heute noch?

Sendung vom 06.11.2019Sendung vom 05.11.2019Sendung vom 04.11.2019Sendung vom 01.11.2019Sendung vom 31.10.2019Sendung vom 30.10.2019Sendung vom 29.10.2019
Der Rap-Musiker Apache 207 in Feinripp und Bluejeans sitzt posierend auf einer Trittleiter und trägt Sonnenbrille. (Peter Kaaden )

Apache 207 veröffentlicht Debüt-EPDer Anti-Rapper

Unter den Top Ten der deutschen Singlecharts sind gleich vier Stücke des Rappers "Apache 207". Innerhalb eines Jahres stieg der 22-Jährige zum Superstar auf. Teil seines Erfolges sind aber auch sexistische und homophobe Texte, sagt unser Musikkritiker.

Sendung vom 28.10.2019Sendung vom 25.10.2019Sendung vom 24.10.2019
Fink performt mit einer Gitarre in der Hand. (Picture Alliance / Jazz Archiv / Michi Reimers)

Fink: "Bloom Innocent"Klanglandschaften statt Popsongs

Fink häutet sich immer wieder. Der britische Musiker begann als Techno-DJ und macht inzwischen so viel, dass er nach dem richtigen Wort für sein Tun sucht. "Bloom Innocent" ist ein zutiefst persönliches Album, in dem manch ein Lied kaum Worte braucht.

Sendung vom 23.10.2019
Das Foto zeigt die Musikerin Holly Herndon bei einem Konzert im März 2018 in Berlin. (imago images / Votos-Roland Owsnitzki)

Streitfall "Conceptronica"Elektromusik auf dem Weg ins Museum

Der einflussreiche Poptheoretiker Simon Reynolds sieht es kritisch, dass elektronische Musik zunehmend die Clubs verlässt, sich neue Räume sucht und Kunst sein will. Ein entsprechender Aufsatz wurde viel beachtet und kritisiert. Wir haben nachgefragt.

Sendung vom 22.10.2019Sendung vom 21.10.2019
Seite 1/143
November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Sendung

12.11.2019, 11:05 Uhr Tonart
Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

"Heart Chamber" in der Deutschen Oper Berlin
Gespräch mit der israelischen Komponistin Chaya Czernowin über ihr neues Musiktheater

"Calico Soul"
Debütabulm von Farafi
Gespräch mit den Musikerinnen Darlini Singh Kaul und Joy Tyson

"Nachtländlein"
Neue CD von BubeDameKönig
Von Holger Beythien

Chor der Woche

Ensemble ElmshornEine gute Gemeinschaft
Der Chor steht beim auf der Bühne. Darüber ein großes Banner vom Chorwettbewerb in Freiburg. (Jörg Buddelmann)

Dreimal in Folge war das Ensemble Elmshorn Gewinner des schleswig-holsteinischen Chorwettbewerbs und nahm am Deutschen Chorwettbewerb teil. Der größte Erfolg ist aber etwas ganz anderes.Mehr

weitere Beiträge

Konzert

Simone Young in LausanneBlumen und Märchen
Simone Young dirigiert (Deutschlandfunk / Simon Detel)

Die Dirigentin Simone Young war beim Orchestre de Chambre de Lausanne zu Gast, um ein vielfältiges Programm zu leiten. Es gab Stücke über Blumen und Märchen. In einem Vokalwerk von Witold Lutosławski treffen beide aufeinander.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur