Seit 05:05 Uhr Studio 9
Freitag, 05.03.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

In Concert / Archiv | Beitrag vom 11.04.2016

The Roger Cicero Jazz Experience Intensität und Liebe zum Jazz

Moderation: Matthias Wegner

(Alexander Heil )
Roger Cicero. (Alexander Heil )

Sein früher Tod hat die deutsche Jazz- und Musikwelt erschüttert. Am 24. März starb der Sänger Roger Cicero völlig unerwartet im Alter von nur 45 Jahren an den Folgen eines Hirnschlags. Im letzten Jahr hatte der gebürtige Berliner angefangen seine Jazz-Leidenschaft wieder stärker herauszuarbeiten.

"Mit meiner Band Jazz Experience kann ich mich musikalisch viel ungezwungener ausleben", betonte Roger Cicero im Interview mit Deutschlandradio Kultur. Und im Jazz war der Sänger schließlich auch verwurzelt. Sein Vater war der Pianist Eugen Cicero und Roger selbst hatte in den 90er Jahren in Holland Jazz-Gesang studiert. 

Mit der Band "The Roger Cicero Jazz Experience" veröffentlichte er 2015 ein neues Album und hatte auch schon einige Konzerte mit dem neuen Programm gegeben. So auch am 21. April 2015 im Münchener Prinzregententheater. Durch seinen viel zu frühen Tod wurde dieses Konzert nun zu einem  bedeutenden Zeitdokument und zeigt Roger Cicero noch einmal voller Intensität und Liebe zum Jazz.  

Prinzregententheater München
Aufzeichnung vom 21.04.2015

The Roger Cicero Jazz Experience
Roger Cicero, Gesang
Maik Schott, Klavier
Hervé Jeanne, Kontrabass
Matthias Meusel, Schlagzeug

In Concert

Fare Thee Well TourJoan Baez zum 80. Geburtstag
Eine Sängerin mit kurzem, grauen Haar steht mit ihrer Gitarre auf der Bühne, während ihr Porträt zwei Mal übergroß auf Leinwänden hinter ihr erscheint. (MAGO / Agencia EFE / Javier Etxezarreta)

Joan Baez ist eine Ikone der US- amerikanischen Folk-Bewegung: Bürgerrechtlerin, Pazifistin und Umweltaktivistin, vor allem aber eine fantastische Sängerin. In den Jahren 2018 und 2019 nahm sie mit einer ausgedehnten Welttournee Abschied von der großen Bühne.Mehr

INNTöne-Festival 2020Jazz auf dem Bauernhof
Jazzkonzert mit Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden. Dieses Bild zeigt die Piano Jazzikone Kirk Lightsey 2015 - Jazzkonzert mit der Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden - Piano Jazzikone Kirk Lightsey Jazz concert with Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden This Picture shows the Piano Jazz icon Kirk Lightsey 2015 Jazz concert with the Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden Piano Jazz icon Kirk Lightsey (imago images / Rudolf Gigler)

Das INNTöne-Festival konnte 2020 zwar nur in einer abgespeckten Variante stattfinden. Dennoch konnte sich das Programm sehr gut sehen und hören lassen. Zu den Höhepunkten gehörten die Konzerte von Louis Sclavis, Benjamin Moussay und Kirk Lightsey. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur