Seit 22:03 Uhr Literatur

Sonntag, 12.07.2020
 
Seit 22:03 Uhr Literatur

Studio 9

07.10.2015

Neu im Kino: "Er ist wieder da"Keine wirklich politische Satire

Der Schauspieler Oliver Masucci kommt zur Welturaufführung des Kinofilms "Er ist wieder da" am 06.10.2015 in Berlin. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

David Wnendt lässt in "Er ist wieder da" Adolf Hitler auferstehen und als Medienstar durch die Republik reisen. Keiner nimmt den Diktator ernst. Aber die Aussagen der Gesprächspartner, teilweise nicht-fiktive Szenen, sind erschreckend. Als Satire taugt der Film aber nur bedingt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande geben nach dem Ukraine-Gipfel eine Pressekonferenz. Sie sitzen hinter einem Pult und grinsen. (picture alliance / dpa / Etienne Laurent)

Merkel und Hollande vor EU-ParlamentWerben für mehr Europa

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande wollen heute im Europaparlament in Straßburg für mehr europäische Solidarität werben. Das scheint auch nötig - gerade wegen der Europamüdigkeit Frankreichs.

Oktober 2015
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

13.07.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

Der Theaterpodcast

Folge 25Zurück aus dem Netz: Theater unter Corona-Auflagen
Stadion der Weltjugend (Schauspiel Stuttgart / Conny Mirbach)

In einigen Bundesländern dürfen die Theater wieder öffnen – unter strengsten Auflagen. Wie kann das aussehen: Live-Theater unter Corona-Bedingungen? Darüber sprechen wir mit der Theaterkritikerin Cornelia Fiedler und dem Schauspieler Martin Wuttke.Mehr

weitere Beiträge

Interview

25 Jahre SrebrenicaGespaltenes Gedenken
Zineta Ibisevic hält ein Foto ihrer Kinder in den Händen. Die Familie Ibisevic hat ihre beiden Söhne 1995 beim Völkermord an Srebrenica verloren. (picture alliance / Anadolu Agency / Denis Zuberi)

Trotz aller Aufarbeitung: Auch 25 Jahre nach dem Massaker von Srebrenica gebe es immer noch eine Kultur des Leugnens, sagt die Historikerin Marie-Janine Calic: "Jede Gruppe zählt nur die eigenen Opfer, und die anderen sind immer nur der Täter."Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur