Kindeswohlgefährdung

„Kinder werden oft nicht ernst genug genommen“

06:22 Minuten
Ein Junge kauert sich auf seinem Bett zusammen.
Rund 60.000 Fälle von Kindeswohlgefährdung verzeichneten die Jugendämter 2021. © picture alliance/dpa
Hilgers, Heinz · 11. August 2022, 18:08 Uhr
Audio herunterladen
Vernachlässigung, körperliche und sexuelle Gewalt: Die Zahl der Kindeswohlgefährdungen ist laut offizieller Statistik leicht gesunken. Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers rechnet gleichwohl mit einer gestiegenen Dunkelziffer und fordert erhöhte Wachsamkeit.
Mehr zum Thema