Seit 12:30 Uhr Die Reportage
Sonntag, 26.09.2021
 
Seit 12:30 Uhr Die Reportage

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 18.07.2021

Sonntagsrätsel: Auflösung der 2817. AusgabeGesucht wurde: Janosch

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Illustrator und Geschichtenerzähler Janosch posiert am Samstag (25.09.2010) in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen vor seinem Bild "Der Tiger mit grüner Nase" (2005). Die Ausstellung "Panama und andere Welten" zeigt vom 26.09. bis 9.01.2011 über 200 Arbeiten des Künstlers in originalen Aquarellen, Entwurfszeichnungen und Radierungen. Foto: Roland Weihrauch dpa/lnw (dpa)
Janosch - "Panama und andere Welten" (dpa)

Janosch ist ein ungarischer Vorname, der genau wie Hans auf den Namen Johannes zurückgeht. Der hierzulande bekannteste Janosch ist der Kinderbuchautor und -illustrator Horst Eckert, der im März seinen 90. Geburtstag feierte.

1. Frage
Hans Nummer eins wurde er am 17. April 1929 in Bremen geboren. Nach dem Krieg spielte er zunächst im Tanzorchester von Radio Bremen. 1953 wurde er auf dem ersten deutschen Jazzfestival in Frankfurt am Main zum besten Jazz-Bassisten Deutschlands gewählt. In der Sendung zu hören ist er neben Paul Kuhn und Max Greger als Teil der German Allstars mit dem Stück "Gondel Riff". Den Eröffnungsbuchstaben des Rätsels liefert uns der Künstlervorname dieses späteren Orchesterleiters. Mit ihm brachte er knapp 50 Alben in die deutschen die Top 10. Aus seinem naheliegenden Alias notieren Sie bitte nicht etwa den letzten, sondern den ersten Buchstaben.

JJames Last

2. Frage
Hans Nummer zwei war Schumacher, Dichter und – Meistersinger. Womit für die Klassikfans alles klar sein dürfte, denn Albert Lortzing widmete ihm gleich eine ganze Oper und Richard Wagner machte ihn zu einer der Hauptfiguren seiner "Meistersinger von Nürnberg". In der Sendung zu hören ist Hans Hotter mit der "Fliederarie". Und wie heißt der Hans, dem er hier seine Stimme lieh? Geboren wurde er am 5. November 1494 in Nürnberg; gestorben ist er ebendort am 19. Januar 1576. Der zweite Buchstabe aus seinem Familiennamen liefert Ihnen den zweiten Buchstaben zum Lösungswort.

A – Hans Sachs

3. Frage
Vom Meistersinger kommen wir zum Meisterschlagzeuger. Ebenfalls internationalen Ruhm genoss der Hans Heinrich Liebezeit, genannt Jaki. Und mit welcher deutschen Band wurde der Schlagzeuger in den 1970er-Jahren bekannt? Drei Buchstaben hat der Name dieser Kölner Gruppe, lösungsrelevant ist der letzte. In der Sendung zu hören ist Liebezeits unvergleichliches Schlagzeugspiel in dem Stück "Vitamin C" von 1972.

N - CAN

4. Frage
"Hanne" gehört zu den vielen weiblichen Formen des Namens Hans. 1963 sang die Schauspielerin Hanne Wieder eine deutsche Version des Jazzklassikers "Everything Happens to Me": "Alles passiert immer mir". Das größte Publikum erreichte sie 1973, als sie in der deutschen Synchronfassung eines US-amerikanischen Horrorfilms die Stimme eines Dämons sprach, von dem ein 12-jähriges Mädchen namens Regan besessen ist. Der Titel dieses Films besteht aus zwei Wörtern. Den lösungsorientierten Buchstaben finden Sie im zweiten Wort an dritter Position.

O – The Exorzist / The Exorcist

5. Frage
Ursprünglich ist der Name Hans die Kurzform des hebräischen Vornamens Johannes, dessen weibliche Form Johanna ist. Für ihr Album "Have One On Me" nahm 2010 eine 1982 in Kalifornien geborene Singer-Songwriterin und Harfenistin mit Vornamen Joanna das Lied "On A Good Day" auf. Und wie heißt diese Künstlerin mit Familiennamen? Ihr Großcousin zweiten Grades ist (noch) amtierender Gouverneur von Kalifornien. Aus dem gemeinsamen Familiennamen der beiden suchen wir den vierten Buchstaben.

S – Joanna Newsom

6. Frage
Der zur letzten Musik gesuchte Hans ist insofern besonders, als er sich mit einem doppelten "N" schreibt. In der Sendung zu hören ist ein Werk aus seiner Frühzeit: das "Seemannslos" von 1957 – in dem auch Hans Albers auftaucht. Aus dem Familiennamen des Sängers und Kabarettisten, den man auch als "das schwarze Schaf vom Niederrhein" kennt, sollen zwei Buchstaben aufgeschrieben werden – und zwar die letzten beiden. Wobei der letzte Buchstabe auch an erster Stelle seines Familiennamens zu finden ist.

CH – Hanns Dieter Hüsch

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

Sonntagsrätsel: 2816. Ausgabe - Waren sie zuerst hier?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 11.07.2021)

2815. Ausgabe - Was die da singen, ist ja ziemlich – seltsam?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 04.07.2021)

Sonntagsrätsel: Auflösung der 2814. Ausgabe - Gesucht wurde: Gesetz
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 27.06.2021)

Sonntagsrätsel

Sonntagsrätsel: 2827. AusgabeWo kommt denn der her?
Fragezeichen (Zoonar.com/Cigdem Simsek)

Am 29. September 1774 wurde Johnny Appleseed geboren, ein freundlich-schrulliger Missionar, der wegen seiner massenhaften Anpflanzung von Apfelbäumen heute als ökologischer Pionier gefeiert wird. Deshalb geht es diesmal um den Apfel in der Musik. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur