Seit 11:05 Uhr Tonart
Dienstag, 22.06.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 09.05.2021

Sonntagsrätsel: Auflösung der 2807. AusgabeGesucht wurde: Respekt

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Historische Aufnahme von Sophie Scholl u. Christoph Probst (1919–1943). Fotografiert von George Wittgenstein bei der Militärsammelstelle ihrer Münchner Studentenkompanie am Ostbahnhof München zur Abkommandierung an die Ostfront. “Christl trägt Zivil: er war nicht in unserer Heeresabteilung Artillerie, sondern bei der Luftwaffe und in Innsbruck stationiert, wo er Medizin studierte, wie wir in München. Er reiste – vermutlich illegal – an, um uns zu verabschieden. Sonst hätte er seine Luftwaffenuniform getragen” (rechts im Bild, angeschnitten: Willi Graf). (AKG / George Wittgenstein)
Historische Aufnahme von Sophie Scholl mit Hans Scholl und Christoph Probst (1919–1943). Fotografiert von George Wittgenstein bei der Militärsammelstelle am Ostbahnhof München. (AKG / George Wittgenstein)

Als Synonyme listet der Duden die Wörter Achtung, Anerkennung, Bewunderung und Hochachtung. Interessant ist auch die Wortherkunft: das lateinische „respectus“ bedeutet „zurückblicken“ aber eben auch: „Rücksicht“.

1. Frage
Zur ersten Musik wird eine Geigenvirtuosin gesucht. Für viele ist sie die deutsche Geigerin schlechthin. Herbert von Karajan war ihr Förderer und Mentor. Geboren wurde sie am 29. Juni 1963 im badischen Rheinfelden. In der Sendung zu hören ist sie mit der Komposition "Schön Rosmarin" ihres Geiger-Kollegen Fritz Kreisler. Der letzte Buchstabe aus dem Familiennamen dieser Violinistin ist der erste des diesmal gesuchten Rätselwortes.

R - Anne-Sophie Mutter

2. Frage
Sophie Nummer zwei ist die schwedische Opernsängerin Anne Sofie von Otter. Wenn sie Lieder singt, dann nicht nur solche von Schubert und Mahler, sondern auch von Größen der Popmusik. 2001 nahm sie mit Elvis Costello das Album "For The Stars" auf. Darauf interpretiert sie auch das Stück "For No One". Gesucht wird die britische Band, auf deren Album "Revolver" das Lied 1966 zuerst erschien. Komponiert wurde es von ihrem Bassisten. Aufgeschrieben werden soll derjenige Buchstabe aus dem Namen der Gruppe, der am häufigsten in ihm vorkommt.

E – The Beatles

3. Frage
2010 spielte Sophie Hunger für ihr drittes Studioalbum das Lied "Le Vent Nous Portera" der Gruppe Noir Desir ein. Die zugehörige Frage zielt auf das Land, aus dem Sophie Hunger stammt. Der erste Buchstabe aus seinem Namen bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.

S - Schweiz

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

4. Frage
Wer in den 1960er-Jahren ins Kino ging, kam an Sophia Loren nicht vorbei. An dem zur vierten Musik gesuchten Mann aber auch nicht. 1960 spielten er und die Loren die Hauptrollen in dem Film "Die Millionärin". Und sie sangen auch gemeinsam – zum Beispiel das Lied "Fare Thee Well". Der gesuchte Schauspieler stammt aus dem komischen Fach, international bekannt wurde er vor allem als Darsteller des Inspector Clouseau in den Pink-Panther-Filmen. Notiert werden sollen zwei Buchstaben, nämlich der erste und der zweite aus seinem Vornamen.

PEPeter Sellers

5. Frage
Auch Musik Nummer fünf ist ein Duett. Am Ende einer Oper von Richard Strauss singen die Charaktere Sophie von Faninal und Octavian das Stück "Ist ein Traum, kann nicht wirklich sein". Der Titel der Oper besteht aus zwei Wörtern, von denen das erste ein bestimmter Artikel ist. Zielführend ist hier der sechste Buchstabe aus dem zweiten Wort.

K – Der Rosenkavalier

6. Frage
Es scheint, als habe jede Generation ihre eigene Sophie oder Sofia. Für die Babyboomer war das ganz klar Sophie Marceau. 2012 widmete ihr die Band Prag ein Lied. Die Frage zielt auf die Gitarristin der Gruppe – die den meisten eher durch ihre Rolle als Ermittlerin Kira Dorn im MDR-"Tatort" bekannt sein dürfte. Der erste Buchstabe aus dem Familiennamen dieser Schauspielerin bildet den Abschluss des gesuchten Rätselwortes.

T – Nora Tschirner

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

Sonntagsrätsel: 2806. Ausgabe - Wo die wilden Wölfe wohnen?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 02.05.2021)

Sonntagsrätsel: 2805. Ausgabe - Eine immergrüne Angelegenheit
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 25.04.2021)

Sonntagsrätsel: Auflösung der 2804. Ausgabe - Gesucht wurde: Choral
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 18.04.2021)

Sonntagsrätsel

2813. AusgabeWenn die Flucht gut ausgeht
Ein Mann entscheidet sich zwischen zwei Wegen. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xRoyxScottx (Imago / Roy Scott)

Am 20. Juni findet der Weltflüchtlingstag der UNO statt. Hierzulande begeht man an diesem Datum außerdem den Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung. Deshalb geht es in dieser Rätselausgabe um das Thema "Flucht".Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur