Seit 17:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 12.05.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 18.04.2021

Sonntagsrätsel: Auflösung der 2804. AusgabeGesucht wurde: Choral

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Anfangsbuchstabe eines Chorals, verzierte Seite eines Chorbuches mit der Darstellung von mittelalterlichen Mönchen. (akg-images / De Agostini Picture Library)
Anfangsbuchstabe eines Chorals. Miniatur von Lorenzo Monaco (ca. 1370–1425), Pergament, ca. 1410, 67 × 48 cm. Italien, 15. Jahrhundert. Florenz, Biblioteca Medicea Laurenziana (akg-images / De Agostini Picture Library)

Unter einem Choral versteht man ein evangelisches Kirchenlied. Und das passte ja zum 500. Jahrestag von Martin Luthers Auftritt in Worms. Ursprünglich bezeichnete das Wort den einstimmigen Gesang, den man heute als „Gregorianischen Choral“ kennt.

1. Frage
Der erste Luther (beziehungsweise Lutter) ist ein Kneipenwirt. "Juvallera, Herr Luther, wir sind da!", singen die Studenten zu Beginn der Oper "Hoffmanns Erzählungen". Gesucht wird der Komponist dieser Oper. Den gesuchten Buchstaben finden Sie in seinem Vornamen, der eigentlich ein Künstlervorname ist, an dritter Position. In seinem Familiennamen ist es der Achte.

C – Jacques Offenbach

2. Frage
In den protestantisch geprägten USA wurde Luther dann zu einem beliebten Vornamen. Zu seinen prominentesten Trägern zählt Luther Perkins. Mit seinem charakteristischen Gitarrenspiel trug er entscheidend zum Erfolg eines Countrysängers bei. In der Sendung zu hören sind die beiden – plus Bassist Marshall Grant – mit dem Lied "Life Goes On", aufgenommen 1958 in den Sun-Studios. Der Lösung einen Schritt näher bringt Sie der dritte Buchstabe aus dem Vornamen oder der vierte Buchstabe aus dem Familiennamen des Sängers.

H – Johnny Cash

3. Frage
Martin Luther selbst soll ebenfalls ein passabler Lautenist gewesen sein. Auch als Komponist hat er sich betätigt, 36 Kirchenlieder werden ihm zugeschrieben. Eines der bekanntesten davon ist "Ein feste Burg ist unser Gott". 1830 verarbeitete dieses Lied ein anderer Komponist in seiner Sinfonie Nr. 5 op. 107. Er war Protestant jüdischer Herkunft, was sich auch an seinen beiden Familiennamen ablesen lässt. Den gesuchten Buchstaben finden Sie im ersten Familiennamen des Komponisten an neunter Stelle, im zweiten ist es der sechste.

O – Felix Mendelssohn Bartholdy

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

4. Frage
Ab Ende der 1950er-Jahre komponierte Luther Dixon einer Reihe von Songs, zu deren Interpreten Stars wie Elvis und die Beatles zählten. 1960 schrieb er gemeinsam mit Burt Bacharach und Mack David das Lied "Baby, It’s You". In der Sendung zu hören ist das Stück in der französischen Version als "Baby, c’est vous". Gesucht wird die Sängerin. Geboren wurde die Protagonistin des Yéyé am 15. August 1944 in Bulgarien. Von 1965 bis 1980 war sie mit dem französischen Rocker Johnny Hallyday verheiratet. Der dritte Buchstabe aus ihrem Familiennamen bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.  

R – Sylvie Vartan

5. Frage
Nach dem Soulsänger Luther Vandross krähte 1974 noch kein Hahn beziehungsweise keine Plattenfirma. Das hielt einen britischen Popstar aber nicht davon ab, den talentierten Nachwuchssänger als Backgroundsänger und Arrangeur für das Album "Young Americans" zu verpflichten. In der Sendung zu hören ist der Titeltrack des Albums. Dazu gesucht wird der zweite Buchstabe aus dem Vornamen dieses singenden Pop-Chamäleons.

A – David Bowie

6. Frage
Der bekannteste US-amerikanische Luther ist natürlich Martin Luther King Jr., der seinem deutschen Namensvetter in Sachen Protest in nichts nachstand. Um King Jr. geht es auch in dem Lied "Johnny Appleseed" des britischen Sängers Joe Strummer. Und mit welcher Band wurde Joe Strummer berühmt? Zu ihren großen Hits gehören Lieder wie "London Calling" oder "Should I Stay Or Should I Go?". Ihr Name besteht aus zwei Wörtern, von denen das erste der bestimmte Artikel ist. Der zweite Buchstabe aus dem zweiten Wort des Bandnamens beschließt das diesmal gesuchte Rätselwort.

L – The Clash

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

Sonntagsrätsel: 2803. Ausgabe - Liegen oder stehen Sie dabei?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 11.04.2021)

2802. Ausgabe - Ein Schlüsselzeuge?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 04.04.2021)

Auflösung der 2801. Ausgabe - Gesucht wurde: Assisi
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 28.03.2021)

Sonntagsrätsel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur