Seit 00:05 Uhr Stunde 1 Labor
Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 00:05 Uhr Stunde 1 Labor

Breitband | Beitrag vom 11.07.2015

SendungsüberblickMedienkritik, gehackte Hacker und der Visionär Elon Musk

Sendungsüberblick vom 11.07.2015

Beitrag hören Podcast abonnieren

Wenn es um die gegenwärtige Krise in Griechenland geht, sind sich viele deutsche Politiker erstaunlich einig. Und auch die Medienberichterstattung ist - angesichts der Komplexität der Lage - erstaunlich homogen: Sobald die griechische Regierung ihre Hausaufgaben macht, stehe einem weiteren Rettungspaket der europäischen Partner nichts mehr im Weg, so der Tenor. Die Medien mit erhobenen Zeigefinger: mahnend, anklagend und überheblich.

Viel zu oft, so scheint es, wird ungeprüft die Stimme der Politik wieder gegeben. Viel zu oft werden unter dem Deckmantel der Seriosität unabhängige, sorgfältig gegenrecherchierte Informationen durch falsche Fakten und Behauptungen ersetzt.

Wir sprechen mit der Philosophin und Publizistin Carolin Emcke über die Einrichtung in ideologischen Gewohnheiten, woher sie rührt und - noch wichtiger - wie seriöse Berichterstattung aus ihrer Sicht aussehen muss.

Hacking Team hacked

Die italienische Software-Schmiede Hacking Team war bereits bekannt dafür, wenig zimperlich zu sein, an wen sie ihre Software ausliefert. Auf der Kundenliste finden sich Diktaturen ebenso wie westliche Geheimdienste und Banken. Wer es ganz genau wissen möchte, kann die (nicht mehr ganz so) geheimen Verträge jetzt auch einfach im Internet einsehen - genau wie etliche Passwortlisten, Mailadressen und interne Daten des Softwarelieferanten. Denn das Hacking Team wurde gehackt und ein 480GB-schwerer Datensatz ins Netz gestellt.

Jetzt warnt die Firma vor ihrer eigenen Anwendung: Nach dem Hack könnte diese von Erpressern und Terroristen genutzt werden. Wir sprechen mit dem Technik-Journalisten Peter Welchering über die Erkenntnisse aus dem Hacking-Team-Hack.

Visionär Elon Musk

Dass im Silicon Valley schon Milchbubis Millionäre sind, geschenkt. Aber dieser Mann ist wirklich ein Mythos: Seine zweite Firmengründung - aus der später das Onlinezahlsystem Paypal werden sollte - machte Elon Musk zum Multimillionär. Das Geld investierte der heute 44-Jährige in Jungsträume, an die kaum jemand glaubte: das private Raumfahrtunternehmen SpaceX und den Elektroautobauer Tesla.

Heute fliegt SpaceX Raketen zur ISS und andere Automobilhersteller hecheln den Tesla-Modellen hinterher. Der Bloomberg-Journalist Ashlee Vance hat nun eine Biografie über Elon Musk vorgelegt. Meike Laaff hat sie für uns gelesen.

 

Medien&Meinungen: Marcus Richter

Netzmusik: Christian Grasse

Moderation: Christine Watty

Redaktion: Vera Linß und Jana Wuttke

Webredaktion: Julia Eikmann

 

Foto: flickr cc by-sa - protonotarios

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur