Seit 11:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 19.08.2017

SendungsüberblickEinmal alles bitte. Und zwar Jetzt!

Breitband-Spezial: On-Demand

Vor zehn Jahren hat ein Unternehmen sein Geschäftsmodell geändert und damit sinnbildlich für viele andere Bereiche den Stein einer On-Demand-Kultur ins Rollen gebracht: Netflix wechselte 2007 vom DVD-Versandhandel zum reinen Streaming über das Netz.

Wenn man sich selbst beobachtet, dann werden die meisten Menschen feststellen, dass auch ihr Konsumverhalten sich in den letzten zehn Jahren drastisch geändert hat. Wir kaufen immer mehr online, bestellen Lebensmitteleinkäufe oder einzelne Gerichte (fertig oder zum fertigkochen) online, unsere Musik leihen wir uns von Streaminganbietern. Sogar soziale Kontakte und Sex werden über Apps wie Tinder oder andere Partnerbörsen On-Demand geliefert - länger als elf Minuten darf es nicht dauern...

Eine Gesellschaft von Sofortisten

Wir sind auch selbst immer "auf Abruf", immer erreichbar. Wenn wir sofort liefern sollen, dann möchten auch wir alles möglichst verzögerungsfrei. On-Demand ist und wird immer mehr in den Alltag integriert, so sehr dass man es kaum noch bewusst wahrnimmt, unser neues Leben als Sofortisten. Es ist ein neuer Status Quo. Eine über's Netz gelernte Erwartungshaltung.

Christian Conradi und Jochen Dreier setzen sich in diesem Breitband-Spezial mit dieser Entwicklung auseinander, leben einen Tag auf Abruf, begleiten Fahrradkuriere, sprechen über Wert und Veränderung des Ortes und spekulieren in die Zukunft.

Moderation/Redaktion: Christian Conradi und Jochen Dreier
Redaktionsleitung: Jana Wuttke

Die Musik der Sendung

Der libanesische Musiker Charif Megarbane veröffentlicht seit 2006 unermüdlich Musik im Netz. Mittlerweile sind über 60 Alben von ihm erschienen. Unter diversen Künstlernamen. Mit seiner Fülle an Werken könnte er einen eigenen Streamingdienst bestücken. Für Abwechslung wäre ganz sicher gesorgt. Denn Megarbanes Stücke reichen von 60er Jahre inspirierten Italo-Sounds über modern-elektronisch anmutendem Hiphop, bis hin zu arabischen Gitarren-Kompositionen.

Cosmic Analgue Ensemble - Terminus: Station A (CC BY)
Cosmic Analgue Ensemble - Piccola Avventura (CC BY)
Cosmic Analgue Ensemble - Compared To What (CC BY)
Charif Megarbane - Lipstick on the Mirror (CC BY)
Cosmic Analgue Ensemble - No Map Territories (CC BY)
Charif Megarbane - The Walk of the Giant Ladybug (CC BY)

Bild: everything.now von Paul Bailey auf flickr.com CC BY SA

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

Bildsprache in der PolitikVon Manipulation bis Aktivismus
Auf dem Bild sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, gehen durch das vom Hochwasser verwüstete Dorf Schuld in der Nähe von bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa / POOL AFP / Christof Stache)

Angela Merkel stützt Malu Dreyer. Philipp Amthor lässt sich mit Neonazis ablichten. Armin Laschet lacht bei einer Steinmeier-Rede über Flutopfer. Solche Bilder hinterlassen starke Eindrücke. Warum, erklärt Kommunikationswissenschaftlerin Stephanie Geise.Mehr

Breitband SendungsüberblickPegasus liest mit!
Auf dem Bild ist ein blau eingefärbtes Auge zu sehen, dass aus ganzen viele Pixel besteht.  (imago /  Ikon Images / Saul Gravy)

Mit der Software “Pegasus” wurden viele Menschen ausspioniert, darunter auch Politiker und Menschenrechtlerinnen. Das deckte diese Woche eine groß angelegte Recherche auf. Außerdem: Bildsprache in der Politik und das Comeback eines Musikspiel-Genres.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur