Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Dienstag, 19.03.2019
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Tonart | Beitrag vom 15.02.2019

Sebastian Hackel: "Und alle so hysterisch"Ein ruhiges Album für eine laute Welt

Sebastian Hackel im Gespräch mit Mathias Mauersberger

Beitrag hören
Der Liedermacher Sebastian Hackel.  (Karol Kosmonaut)
Der Umzug aufs Land ist ein Thema des neuen Albums von Sebastian Hackel. (Karol Kosmonaut)

Ein Auftritt in der Fernsehshow "Inas Nacht" machte ihn bekannt. Das neue Album des sächsischen Liedermachers Sebastian Hackel "Und alle so hysterisch" ist melancholisch. Er bekennt, dass er den Rückzug braucht – auch von den Sozialen Medien.

Der 1989 in Zwickau geborene Musiker wurde vom Punkdrummer zum Liedermacher: Sebastian Hackel spielte zuerst Schlagzeug in einer Punkband und in anderen Bandprojekten, bevor er vor etwa zehn Jahren begann, eigene Gedichte und Lieder zu schreiben. 

Barfuß und mit Dreadlocks im TV 

Nach seinem erfolgreichen Solodebüt "Kreideblumen" wurde er 2011 durch die Fernsehshow "Inas Nacht" mit dem Song "Warum sie lacht", bei dem er barfuß und mit Dreadlocks auftrat, bekannt. Das Video zum Song brachte ihm bei Youtube bis heute fast drei Millionen Klicks ein. 2014 trat er beim Bundesvision Song Contest für das Land Sachsen an. 

Sein neues Album "Und alle so hysterisch" ist das dritte Studioalbum und zeigt einen stilistisch gefestigten Musiker: gitarrenbegleitete Sololieder in melancholischem Grundton, der den Tenor des gesamten Albums bestimmt. 

"Das macht für mich den großen Reiz aus, so ein ruhiges Album 'Und alle so hysterisch' in so einer lauten Welt zu platzieren", sagt Hackel. Nach seinem Umzug mit seiner Familie von Dresden aufs Land müsse er sich jetzt aber auch erstmal "in dieser Ruhe wieder zurechtfinden". "Sand und Salz" heißt ein Song auf der neuen Platte.

"Jeder schreit nach Aufmerksamkeit" 

Sebastian Hackel bekennt sich als Kritiker der Sozialen Netzwerke. Es stört ihn, "dass man von sich selbst so abgelenkt wird, dass man ganz vielen anderen Leuten zuschaut dabei, wie toll deren Leben zu sein scheint, was natürlich auch inszeniert ist." Jeder schreie hier nach Aufmerksamkeit. Und es brauche eine große Disziplin, sich selbst und das, was wesentlich ist, nicht zu verlieren.

(cosa) 

Derzeit ist Sebastian Hackel mit seinem Album "Und alle so hysterisch" auf Tour: am 15. 2. 2019 Magdeburg, am 16. 2. 2019 Schwerin und am 17. 2. 2019 Hamburg.

 

Mehr zum Thema

Liedermacher - Von Stadthasen und anderen Begebenheiten
(Deutschlandfunk Kultur, Musik, 18.04.2014)

Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel - “Mit dem Blick des Kindes nachfragen”
(Deutschlandfunk, Corso, 08.12.2018)

Kabarettist und Liedermacher Georg Ringsgwandl - Ein Anarchist mit Disziplin
(Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch, 08.11.2018)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur