Salman Rushdie

Neues Buch "Knife": Schreiben als Verteidigung

06:15 Minuten
Der indisch-britische Schriftsteller Salman Rushdie trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Hamburg im Rathaus ein.
Er bedaure, dass er trotz 22 Büchern immer noch nur auf "Die satanischen Verse" und den Messerangriff von 2022 reduziert werde, sagte der Schriftsteller Salman Ruschdie bei einer Podiumsdiskussion in Hamburg. © picture alliance / dpa / Christian Charisius
Neubig, Magdalena · 13. Mai 2024, 23:21 Uhr
Audio herunterladen
Salman Rushdie hat in Hamburg sein neues Buch "Knife" vorgestellt. Darin verarbeitet er den Messerangriff, der ihn 2022 das rechte Auge und fast das Leben kostete. Das Buch sei "Rache am Attentäter", aber auch eine Liebesgeschichte, so der Autor.
Mehr zu Salman Rushdie