Seit 11:05 Uhr Lesart

Samstag, 20.07.2019
 
Seit 11:05 Uhr Lesart

Tonart | Beitrag vom 16.01.2019

Sängerin AaliyahEine viel zu kurze Karriere

Juliane Reil im Gespräch mit Martin Böttcher

Beitrag hören
Undatiertes Bild der Sängerin Aaliyah: Smooth, elegant, lässig. (picture alliance / Photoshot)
Undatiertes Bild der Sängerin Aaliyah: Smooth, elegant, lässig. (picture alliance / Photoshot)

Sie wurde nur 22 Jahre alt, starb 2001 bei einem Flugzeugabsturz. Doch Aaliyahs Musik ist auch heute aktuell. Sie hat Hiphop und RnB stark beeinflusst, indem sie gängige Standards durchbrach. Heute wäre die große Künstlerin 40 geworden.

Heute wäre Aaliyah 40 Jahre alt geworden. In ihrer extrem kurzen Karriere − sie starb mit nur 22 Jahren bei einem Flugzeugabsturz − hatte sie bereits jede Menge erreicht: Drei Alben, fünf Grammy-Nominierungen, und eine erste Hauptrolle in einem Hollywood-Film.

Aaliyah als Vampir-Königin in "Die Königin der Verdammten" (picture alliance / dpa-Film Warner)Auch Hollywood interessierte sich für sie: Aaliyah als Vampir-Königin in "Die Königin der Verdammten" (picture alliance / dpa-Film Warner)

Aaliyah stand an der Schwelle zum Superstar und ebnete den Weg für spätere afroamerikanische Künstlerinnen wie Beyoncé oder Rihanna. Auf die Frage, wer den größten Einfluß auf seine Karriere gehabt habe, sagt der kanadische Rapper Drake: Aaliyah.

Aaliyahs Gesang war stilprägend über Genre-Grenzen hinaus. Sie arbeitete mit dem Hiphop-Produzententeam Timbaland und Missy Elliott zusammen. Die drei bildeten eine magische Einheit, waren musikalisch innovativ, ihr Sound wirkte zeitlos. Aaliyah habe spielerisch die gängigen Standards im Hiphop durchbrochen, sagte die Musikkritikerin Juliane Reil im Deutschlandfunk Kultur.

Die Beats flirteten mit der Stimme

Dazu gehörten, wie Reil es beschreibt, besonders die varriierenden Beats, die mit Aaliyahs Stimme "flirteten". Ihr Einfluss sei heute noch zu hören, betonte Reil: ein "Meilenstein der Popmusik".

Schon Aaliyahs Debüt − mit dem inzwischen überaus umstrittenen Sänger und Produzenten R. Kelly an ihrer Seite − war kommerziell erfolgreich, "aber in künstlerischer Hinsicht Durchschnitt". Mit dem zweiten Album betrat Aaliyah dann Neuland, "smooth, elegant und lässig" waren Stimme und Erscheinung. Insgesamt verkaufte sie über 30 Millionen Tonträger.

Aaliyah als Graffiti an einer Häuserwand in New York: Magisches Trio mit Timbaland und Missy Elliott (picture alliance / dpa / imageBROKER / Rolf Schulten)Vermächtnis: Aaliyah als Graffiti an einer Häuserwand in New York. (picture alliance / dpa / imageBROKER / Rolf Schulten)

Ihr drittes Album war dann das erfolgreichste und der Weg zum Weltstar vorprogrammiert. Doch sechs Wochen nach Erscheinen von "Aaliyah" ging die Sängerin auf den Bahamas, wo sie an einem Video gearbeitet hatte, an Bord einer kleinen Cessna. Ziel: Miami. Unmittelbar nach dem Start stürzte das Flugzeug hinter der Landebahn ab. Alle Insassen und der Pilot starben.

(ahe)

Mehr zum Thema

Erste Rapperin in der Ruhmeshalle - Missy Elliot kommt in die Hall of Fame
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 14.01.2019)

TV-Doku gibt Frauen eine Stimme - Weitere Missbrauchsvorwürfe gegen R. Kelly
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 08.01.2019)

Arabische Samples - Goldmine für die westliche Musikindustrie
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 20.07.2016)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur