Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 16.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Tagesprogramm Mittwoch, 26. Dezember 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Mutters Schatten
Kehraus im Elternhaus
Von Lorenz Rollhäuser
Realisation: der Autor
Mit: Tonio Arango und Linda Olsansky
Produktion: NDR 2008
Länge: 54'04

Beim Ausräumen des Elternhauses findet der Autor ein Inventar bürgerlicher Kultur. Ein guter Anlass, zurück in die eigene Geschichte zu blicken.

Das Haus still, nur der Klang der Schritte: Der Vater vor vier Jahren gestorben und nun auch die Mutter im Pflegeheim. Zum ersten Mal allein hier, in diesem vollgestellten Einfamilienhaus: 200 Quadratmeter, dazu Keller und Dachboden, seit Jahrzehnten nicht mehr richtig aufgeräumt. Häkeldeckchen, Schnapsgläser aus Stettin, vergilbte, blasse Fotos. Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit, eine Jugend Ende der 1960er-, Anfang der 1970er-Jahre in der deutschen Provinz. Zusammen mit seinem Bruder leert der Autor das Haus.

Lorenz Rollhäuser, geboren 1953 in Marburg, schreibt Features und Hörspiele: 'Himmel oder Hölle' (SWR 2011), 'Tante Friedel' (NDR 2012), 'Shoppen in China' (NDR / SWR 2013), 'Kreuzberg von oben' (DLR / WDR / NDR 2014, Dokka-Preis 2014). Zuletzt: 'Haus der weißen Herren' (Dlf Kultur 2017), 'Eine Liebe zu Schwarz' (NDR 2017). 'Mutters Schatten' wurde mit dem Prix Europa 2008 ausgezeichnet.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Begegnungen mit dem Pianisten Paul Badura-Skoda
Moderation: Carola Malter
(Wdh. aus dem Jahr 2011)

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Nachrichten

06:00 Nachrichten

06:55 Uhr

Wort zum Tage

Alt-Katholische Kirche

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

Nicht nur Schneeflöckchen, Weißröckchen
Was Weihnachten eigentlich bedeutet
Von Joachim Opahle
Katholische Kirche

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteher

Erzähltag
Papierflieger, die wirklich fliegen
Von Rusalka Reh
Ab 6 Jahre
Gelesen von Ilka Teichmüller
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Moderation: Tim Wiese

Nick ist einfach nicht so geschickt wie die anderen Kinder. Immer wieder stößt er etwas um oder es geht ihm etwas schief. Auf der Party bei Tante Katy findet sich eine ganz einfache Erklärung für seine Ungeschicklichkeit.

Auf einem schönen Fest bei seiner Lieblingstante Katy spielen Nick und die anderen Kinder tolle Spiele. Darüber vergisst er fast, dass er oft so ungeschickt ist. Als alle anfangen, Papierflieger zu basteln und die Wolkenschneider, die Albatros und die Phönix nur so durch die Zimmer schwirren, macht Nick eine entscheidende Entdeckung.

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Kakadu

Hörspieltag
Das Mammut in der Grube
Von Jens Raschke
Ab 7 Jahre
Regie: Beatrix Ackers
Komposition: Peter Kaizar
Mit: Jeremias Matschke, Stefan Kaminski, Arnd Klawitter, Veronika Bachfischer, Matti Kaminski, Winnie Böwe und Bernhard Schütz
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: ca. 50'
(Ursendung)
Moderation: Tim Wiese

Kian hat mit seinem Papa eine Grube gegraben. Sie wollen den Säbelzahntiger fangen, der ihnen seit Wochen die Ernte vom Feld stiehlt. Da hören sie einen Schrei, laufen zur Grube und sehen, dass ein Mammut hineingestürzt ist. Es hat sich verletzt. Kian schaut nach ihm und rutscht dabei selbst in die Grube. Der Vater wirft ihm ein Seil zu, aber Kian will bei dem verletzten Tier bleiben. Er will ihm beistehen und erst wieder aus der Grube klettern, wenn das Mammut gesund ist. Seine Mama kommt mit Essen und Trinken, sein Bruder langweilt sich ohne ihn, der Papa braucht ihn für die Feldarbeit. Aber Kian bleibt beim Mammut. Die beiden freunden sich an, das kranke Mammutbein heilt und am Ende zieht eine ganze Mammutherde die beiden aus der Grube.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Feiertagsmorgen

Das Rätselmagazin
Moderation: Hannah Heinzinger
feiertagsmorgen@deutschlandfunkkultur.de

10:00 Nachrichten

11:00 Nachrichten

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Miriam Rossius

12:30 Uhr

Die Reportage

„Ihr könnt mich umbringen“
Wie Kinder zu Mördern gemacht werden
Von Nathalie Nad-Abonji
(Wdh. v. 16.09.2018)

Es geschieht im Sommer 1989 kurz vor dem Mauerfall: Fünf Jugendliche sind eingesperrt im Jugendwerkhof Torgau, einem brutalen Umerziehungsheim der DDR. Sie ertragen den Drill, die Demütigungen und Schikanen nicht mehr und schmieden einen Fluchtplan. Dafür soll sich einer von ihnen tot stellen. Paul meldet sich. Aber er will nicht nur tot daliegen, er will wirklich sterben. Sein Lebenswille ist gebrochen. Dabei ist er erst 16 Jahre alt. Die Autorin erzählt die Geschichte einer Verzweiflungstat in fünf Episoden.

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Zeitfragen

"Durch die Kälte"
Eine Nacht im Berliner Kältebus
Von Christian Conradi

Der Kältebus fährt nachts durch Berlin und hilft obdachlosen Menschen. Wir haben ihn für eine Nacht begleitet.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Musik im Gespräch

Winterreisen
Pfade durch einsames Terrain
mit Musik von Franz Schubert, Nick Cave, Bernhard Lang, Hans Zender u.a.
Gäste:
Charly Hübner, Schauspieler
Jörn-Peter Hiekel, Musikwissenschaftler
Eivind Buene, Komponist
Moderation: Rainer Pöllmann

15:00 Nachrichten

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Miriam Rossius

17:30 Uhr

Die besondere Aufnahme

Walter Braunfels
"Hexensabbat" für Klavier und Orchester op. 8
Finale der "Hebridentänze" für Klavier und Orchester op. 70
Konzertstück für Klavier und Orchester op. 64

Tatjana Blome, Klavier
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Gregor Bühl

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Hörspiel

Nacht
Von Etel Adnan
Übersetzung: Klaudia Ruschkowski
Bearbeitung: Klaudia Ruschkowski und Giuseppe Maio
Regie: Giuseppe Maio
Mit: Etel Adnan, Angela Winkler, Sandra Borgmann
Komposition: Ulrike Haage
Oud: Mehmet Polat
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 63'54
(Wdh. v. 02.04.2017)

"Ich sagte euch, ich bin die Nacht. Aber niemand bemühte sich herauszufinden, was das heißt."

Anschließend:
'Beirut by night', 'Nocturnal creature', 'Traces of Light', 'The night´s pulse' aus der Komposition zum Hörspiel von Ulrike Haage

Die Kosmopolitin Etel Adnan gehört zu den wichtigsten Stimmen der arabischen Welt und gilt als Grande Dame der arabischen Literatur. "Wir leben bei Tag und mein Gefühl ist, dass wir das Mysterium der Nacht verloren haben." Für Etel Adnan ist die "Wirklichkeit aus Nacht gemacht": ein Text, bestehend aus Erleben, Erkenntnis und Vorahnung. "Ich sagte euch, ich bin die Nacht. Aber niemand bemühte sich herauszufinden, was das heißt."

Etel Adnan, geboren 1925 in Beirut, Schriftstellerin, Essayistin, Philosophin und Malerin, lebt heute in Paris, früher in Sausalito (Kalifornien) und Beirut. Ihre Bilder, Zeichnungen und Künstlerbücher waren 2012 in eigenen Räumen auf der documenta13 zu sehen. Hörstücke: 'Schiff im Sturm Berg Mond Meer ganz und gar schwerelos. Etel Adnans Reise durch Leben und Länder' (DKultur 2008), 'Arabische Apokalypse' (DKultur / HR 2013). 'Nacht' wurde zum Hörspiel des Monats August 2017 gewählt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Euroradio Christmas Special Day

Kirche São-Pedro-de-Alcantara, Lissabon
Aufzeichnung vom 16.12.2018

Portugiesische Weihnachtsmusik des 17. Jahrhunderts aus dem Kloster Santa Cruz (Coimbra)

O Bando de Surunyo 
Leitung: Hugo Sanches

Neustädtisches Rathaus Prag
Aufzeichnung vom 16.12.2018

Jiří Ignác Linek
Pastorella in D

František Xaver Brixi
Sinfonia in F

Jiří Ignác Linek
Symphonia pastoralis

Ensemble 18+
Ivan Ženatý, Violine und Leitung

Kirche "La Visitation-du-Sault-au-Récollet", Montreal (Kanada)
Aufzeichnung vom 09.12.2018

Marc-Antoine Charpentier
Noëls sur les instruments

Michel Corrette
Symphonies de Noël

Michel-Richard Delalande
Symphonies des Noëls

Hugo Laporte, Bariton
Michel Angers, Theorbe
Ensemble "Clavecin en Concert"
Leitung: Luc Beauséjour

22:00 Uhr

Musikfeuilleton

Pfeifenklänge jenseits von Kirche und Konzerthaus
Orgeln an ungewöhnlichen Einsatzorten
Von Simon Schomäcker

Konzerte an Pfeifenorgeln sind in der Regel in Kirchen zu hören. Doch seit dem 19. Jahrhundert sind Orgeln auch oft in Konzerthäusern anzutreffen. Und die majestätischen Klänge sind seitdem vermehrt auch an profanen Orten zu erleben - etwa in Kinos und auch dort, wo man gar nicht mit einer normal spielbaren Orgel rechnen würde.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Kirsten Lemke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Sie war die erste Filmfotografin der DEFA
Zum Tod von Waltraud Pathenheimer
Gespräch mit Anna Louise Kiss, Medienwissenschaftlerin

Klimawandel - Teil 3:
Der Kulturbetrieb und die Rechten in Bayern
Von Tobias Krone

Rückblick Sachbuch und Literatur 2018
Gespräch mit Wiebke Porombka und René Aguigah

Filme der Woche
Sibel / Mary Shelley
Vorgestellt von Jörg Taszman

Was mir heilig ist:
Der Schauspieler Matthias Brandt

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

Dezember 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

Ein adliger SelbstversuchBlaublutbild
Symbol für Adel - blaublütig (imago / Steinach)

Zwischen ihrem Vor- und ihrem Nachnamen steht ein „Freiin“ und ein „von“. Ansonsten hatte die Autorin ihre adelige Herkunft eigentlich vergessen. Sie wird ihr aber immer wieder nachgetragen. Also stellt sie sich.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur