Seit 22:03 Uhr Hörspiel

Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 22:03 Uhr Hörspiel
Tagesprogramm Freitag, 18. Oktober 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Autopoiesis
Von Anne Lepère
Mit: Louise Chardon (BodyMindCentering), Lisa Mellouki (Astrologin), Vincent Degrande & Michael Scoriels (Instrumentenbauer)
Ton: Jeanne Debarsy
Produktion: FACR (Fédération Wallonie Bruxelles) & Atelier de Création Sonore Radiophonique (acsr) 2019
Länge: 41'09

„Wie stark sind Ihre Schmerzen auf einer Skala von 1 bis 10?“ Ausgehend von einer realen Verletzung erkundet die Radiomacherin Anne Lepère verschiedene Möglichkeiten der Selbstheilung.

In einem Operationssaal startet der Countdown für die Betäubung. Von hier aus betrachtet die Radiomacherin Anne Lepère die Geschichte ihrer Verletzung und Heilung. Der Mythos vom verwundeten Zentaur Chiron begleitet sie auf einer Reise in den eigenen Körper. Unterwegs besucht sie eine Expertin für BodyMindCentering, eine Astrologin und eine Werkstatt für Instrumentenbau.

Für „Autopoiesis“ erhielt die Autorin den EBU-Preis „Palma Ars Acustica 2019“.
Ausgezeichnet mit dem „Prix Phonurgia Nova 2019“.

Anne Lepère lebt als Radiomacherin und Choreographin in Brüssel.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Peter Weigel, Nürnberg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Warum die Demokratie das Radikale braucht
Von Charlotte Bernstorff

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Mikrowelle
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Impfpflicht
Selbstbestimmung oder gesamtgesellschaftliche Verantwortung?
Sven Siebert, Sächsische Zeitung

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Fiona: Das tiefste Grab" von Harry Bingham
Vorgestellt von Tobias Gohlis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen" von Florian Freistetter
Rezensiert von Gerrit Stratmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Von der Frankfurter Buchmesse
Sherko Fatah im Gespräch mit Susanne Führer

Als Sohn eines irakischen Kurden und einer Deutschen bringt Sherko Fatah seinen Lesern den Nahen Osten näher. In seinen Romanen kommen Menschen aus Regionen zu Wort, die sonst in der deutschen Literatur kaum eine Rolle spielen. Die komplexe Wirklichkeit verwandelt er in dichte Geschichten.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Live von der Frankfurter Buchmesse
Moderation: Andrea Gerk

"Als ich jung war"
Eine verfehlte Biografie, neu verfasst von Norbert Gstrein
Gespräch mit dem Autor

Messeschwerpunkt Norwegen
Der Roman "Ein Hummerleben" erzählt vom Niedergang
Gespräch mit dem Schriftsteller Erik Fosnes Hansen

Seitenwechsel:
Welches Buch hat neue Perspektive auf West/ Ost eröffnet?
Gespräch mit Ines Lauffer

Messesplitter
Gespräch mit Dirk Fuhrig

Debütroman "Weißer Asphalt" zwischen Gewalt, Drogen und Jugendknast
Gespräch mit dem Schriftsteller Tobias Wilhelm

"Der Ursprung der Welt"
Ulrich Tukur erzählt in seinem Roman vom Jahr 2033
Gespräch mit dem Schauspieler

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Lang leben die Gitarren
Mando Diao veröffentlichen "Bang"
Von Kerstin Poppendieck

Zurückgespult
Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Claudia Gerth

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Gespräch mit Karina Canellakis, neue Erste Gastdirigentin des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Andrè Hatting

Bremse hilft nicht, Deckel umstritten
Berlin setzt auf Vorkaufsrecht
Von Wolf-Sören Treusch

Kampf um bezahlbare Mieten
Vorkaufsrecht immer beliebter in Berlin
Von Wolf-Sören Treusch

Wohnen, Leben, Arbeiten, Studieren
Die Bremer Überseestadt an der Weser
Von Felicitas Boeselager

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Azadê Peşmen

Parental Advisory
Verschwörungstheorien im Deutschrap
Gespräche mit Miriam Davoudvandi

Die Top 3 der Verschwörungstheorien im Rap
Von Mike Herbstreuth

14:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Lang leben die Gitarren
Mando Diao veröffentlichen "Bang"
Von Kerstin Poppendieck

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Claudia Gerth

Das Weekend-Festival in Köln
Gespräch mit den Veranstaltern Jan Lankisch und Theresa Nink

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Hannah Williams

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Von der Frankfurter Buchmesse
Umsteuern in der Zeitenwende
Was kann die Politik, was will die Gesellschaft?

Es diskutieren:
Boris Palmer (B90/Grüne), Oberbürgermeister von Tübingen
Bernd Ulrich, stellv. Chefredakteur "Die Zeit“
Maurice Conrad, Klimaschutz-Bewegung "Fridays for Future“
Moderation: Annette Riedel

Für den Klimaschutz sind fast alle. Auch dann, wenn der teuer wird? Der Klimawandel verlangt von der Politik energisches Umsteuern, in einer Demokratie müssen dabei aber auch die Wähler mitgenommen werden. Schaffen wir das - Politik wie Gesellschaft?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

"Normalität gibt es nicht - Jüdisches auf der Frankfurter Buchmesse"
Zur Frankfurter Buchmesse werden hier drei Bücher mit jüdischen Themen vorgestellt. Zwei Romane blicken auf jüdische Familien und ihre speziellen Traditionen und ein Bestsellerautor erklärt, warum die biblische Opfergeschichte des Isaak für ihn Anker seiner Thriller ist.

Zum klingenden Schabbat:
Drei Stücke zum derzeitig gefeierten Laubhüttenfest Sukkot

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

"In der großen Schwere das unglaublich leichte Licht"
Begegnungen mit dem norwegischen Schriftsteller Jon Fosse
Von Thomas David

Jon Fosses Romane, Erzählungen und Theaterstücke werden als Meisterwerke der Gegenwartsliteratur gefeiert.

Der am 29. September 1959 in der norwegischen Küstenstadt Haugesund geborene Jon Fosse ist einer der großen Mystiker der europäischen Gegenwartsliteratur. Seine mehr als 30 Theaterstücke umkreisen die poetische Kraft der Stille und beschreiben auf einzigartige Weise das Unsagbare der menschlichen Existenz.
Thomas David hat Jon Fosse im österreichischen Hainburg an der Donau besucht, wo der Schriftsteller einen Teil des Jahres lebt. In Oslo, wo Fosse eine Ehrenwohnung des norwegischen Staates bewohnt, trifft er ihn zu einem Spaziergang durch die Stadt. Neben Fosse selbst kommen in der Sendung Freunde und Wegbegleiter des Schriftstellers zu Wort. Darunter der flämische Theaterregisseur Luk Perceval, der zu dem internationalen Festival, mit dem Norwegen den 60. Geburtstag des Schriftstellers feiert, eine Bearbeitung von Fosses Roman ‚Trilogie’ inszeniert.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Donaueschinger Musiktage
Eröffnungskonzert
Live aus der Baarsporthalle

Matthew Shlomowitz
"Glücklich, Glücklich, Freude, Freude" für Tasteninstrument und Orchester (Uraufführung)

Michael Pelzel
"Mysterious Benares Bells" für Orchester mit Elektronik (Uraufführung)

Simon Steen-Andersen
"TRIO" für Orchester, Bigband, Chor und Video (Uraufführung)

Mark Knoop, Tasteninstrumente
SWR Big Band
Leitung: Thorsten Wollmann
SWR Vokalensemble
Leitung: Michael Alber
SWR Experimentalstudio
SWR Symphonieorchester
Leitung: Emilio Pomàrico

22:30 Uhr

Musikfeuilleton

Pianisten in der DDR (1/4)
Hugo Steurer und Amadeus Webersinke
Von Wolfgang Rathert
(Teil 2 am 25.10.2019, 22:03 Uhr)

Das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls nehmen wir zum Anlass, an namhafte Pianisten der DDR zu erinnern.

Hugo Steurer (1914-2004) lehrte seit den späten 1940er-Jahren an der Musikhochschule in Leipzig, ging später nach München. Neben seiner pianistischen Tätigkeit war er ein herausragender Klavierpädagoge. So gehörten Homero Francesch, Sigrid Lehmstedt, Gerhard Oppitz, Heinz Rögner, Klaus Schilde, Annerose Schmidt, Siegfried Stöckigt und Yaara Tal zu seinen Schülern. Der für sein poetisches Spiel gerühmte Pianist Amadeus Webersinke (1920-2005), nur wenig jünger, blieb hingegen zeitlebens in der DDR. Er war zuletzt Leiter der Klavierabteilung an der Musikhochschule in Dresden.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation Sigrid Brinkmann

Frankfurter Buchmesse
Deutscher Verlagspreis und Jugendliterturpreis wurden verliehen
Gespräch mit Stephanie von Oppen

Zukunftsvisionen
Lola Arias mit "Futureland" im Gorki-Theater Berlin
Gespräch mit Tobi Müller

Ikonen. Was wir Menschen anbeten
Ausstellung in der Kunsthalle Bremen
Von Anette Schneider

Housing the Human
Festival über das Wohnen der Zukunft im Radialsystem in Berlin
Gespräch mit Elisabeth Nehring

Das gute Amerika
Das Bucerius Kunstforum in Hamburg zeigt Disney, Rockwell, Pollock, Warhol
Von Carsten Probst

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Von Nora Hoffbauer

Oktober 2019
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Erkki-Sven Tüür zum 60. GeburtstagJubelkonzert in Tallinn
Der estnische Komponist Erkki-Sven Tüür (Eesti Klassikaraadio)

Erkki Sven Tüür schreibt äußerst originelle Orchestermusik. Damit hat er sich als einer der beliebtesten Komponisten des Baltikums einen Namen gemacht. Jetzt wurde er anlässlich seines 60. Geburtstages ausgiebig in Tallinn gefeiert mit drei Werken. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur