Seit 08:05 Uhr Kakadu
Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu
Tagesprogramm Donnerstag, 14. Januar 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Annesley Black
"aorko" für Viola und Live-Elektronik
Jessica Rona, Viola
Annesley Black, Live-Elektronik

"scissors" für Posaune solo
Andrew Digby, Posaune

"Moment - Curitiba - Vorspiel" für Flügelhorn, Eufonium, Violoncello, Gitarre, Klavier und Schlagzeug
Ensemble Ascolta

"4238 De Bullion" für Klavier und Live-Elektronik
Rei Nakamura, Klavier
Annesley Black, Live-Elektronik

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker, Kassel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Kamera läuft
Wie kommt man bei einem Online-Parteitag gut rüber
Von Peter Modler

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Erobern US-Tech Firmen jetzt auch den Gesundheitsmarkt?
Gespräch mit Felix Maschewski

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Bergsalz" von Karin Kalisa
Rezensiert von Manuela Reichart

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Autorin Jasmin Schreiber im Gespräch mit Tim Wiese
(Wdh. v. 04.06.2020)

Jasmin Schreibers erster Roman „Marianengraben“ landete gleich in den Bestsellerlisten. Die Biologin und Autorin beschäftigt sich - mehr aus Zufall - nun schon seit Jahren mit Sterben und Tod.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

"Blogdown" - Notizen zur Krise
Gespräch mit Georg Diez und Philipp Grözinger

Buchkritik:
"Die Welt und wir. Politik im Anthropozän" von Jedediah Purdy
Rezensiert von Eike Gebhardt

Literaturtipps
Von Regina Voss

TOC Publishing - Ein deutsch-englischer Verlag in Berlin
Gespräch mit Birgit Schmitz und Prof. Dr. Erik Spiekermann

Gesa Ufer liest Musik: "Nützliche Katastrophen" von den Goldenen Zitronen

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Ein Leben für die Show
Caterina Valente zum 90.Geburtstag
Von Ralf Bei der Kellen

Den Frust Englands auskotzen
Sleaford Mods und "Spare Ribs"
Von Christine Franz

Die Renaissance des Remix-Albums
Von Christoph Möller

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Weltmusik trifft Slam-Poetry
Das neue Album des belgischen Trios Las Lloronas
Von Grit Friedrich

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Farhad Dilmaghani, Verein "Deutsch plus"
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Bayerisches Polizeiaufgabengesetz
Von Tobias Krone

Keine Schwäche zeigen
Freiwillige Feuerwehr Ratzeburg warnt und will aufklären
Von Linda Ebener

Geschwindigkeitskontrolle Bundesstraße 6
Section Control jetzt im Regelbetrieb
Von Dietrich Mohaupt

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation. Gesa Ufer

Jürgen Enz gestorben
Gespräch mit Lukas Kapeller

"One Night in Miami"
Gipfeltreffen der Black-Power-Celebrities
Gespräch mit Lilly Amankwah

Fensterblicke - Die Welt vor und hinter der Scheibe (8)
Von Fabian Saul

Vorgespielt: "Suzerain"
Von Marcus Richter

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Pop Rewind (4/5): Vor 30 Jahren erscheint "Out Of Time" von R.E.M.
Gespräch mit Martin Böttcher

Die Renaissance des Remix-Albums
Von Christoph Möller

Der Zauber der argentinischen "Chamamé"-Musik
Von Viktor Coco

Sleaford Mods veröffentlichen Album "Spare Ribs"
Von Christine Franz

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Johanna Burnheart

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke

10 Jahre Arabischer Frühling in Ägypten
Von Anne Allmeling und Jürgen Stryjak

Inspiriert durch die tunesische Jasmin Revolution gingen auch in Ägypten im Januar 2011 Millionen von Menschen immer wieder auf die Straße um gegen ihre Regierung zu demonstrieren. Damit zwangen sie schlussendlich Hosni Mubarak zum Rücktritt, die Revolutionäre schienen ihr Ziel erreicht zu haben. Doch die Hoffnung der Demonstranten wurde schnell enttäuscht. Erst ging der Sicherheitsapparat mit aller Gewalt gegen die Protestierenden vor, dann installierte der erste demokratisch gewählte Präsident, Mohammed Mursi, ein islamistisch angehauchtes System. Seit dem Militärputsch 2013 herrscht nun der einstige Feldmarschall Abdel Fattah al-Sissi noch autoritärer als einst Mubarak.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Kim Kindermann

Auf der Suche nach dem Ursprung des Coronavirus
Von Arndt Reuning

E-Zigaretten als Einstieg zum Zigarettenrauchen?
Von Christine Westerhaus

19:30 Zeitfragen. Feature

Das Ende der Unschuld
Wenn Jugendliche Täter werden
Von Georg Gruber

Immer wieder begehen junge Menschen kriminelle Handlungen: Ladendiebstahl, Drogendealen, Körperverletzung. Woher kommt das? Wie verhindert man Jugendkriminalität? Und was macht man mit den Täterinnen und Tätern?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Radiokonzert
Gast: Steffen Georgi, Dramaturg
Moderation: Stefan Lang

Paul Hindemith
"Neues vom Tage", Lustige Oper in drei Teilen
Ouvertüre mit Konzertschluss
Aufnahme vom 04.11.2012 in der Berliner Philharmonie

Benjamin Britten
Konzert für Violine und Orchester op. 15
Frank-Peter Zimmermann, Violine
Aufnahme vom 03.02.2005 im Konzerthaus Berlin

Igor Strawinsky
Konzert für Violine und Orchester D-Dur
Frank-Peter Zimmermann, Violine
Aufnahme vom 05.03.2005 im Konzerthaus Berlin

Alban Berg
Konzert für Violine und Orchester
"Dem Andenken eines Engels"
Gil Shaham, Violine
Aufnahme vom 14.01.2014 in der Philharmonie Berlin

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Marek Janowski

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Freispiel

IKARIA 6 (1/2)
Von Benjamin Maack, mit Artwork von Sebastian Stamm
Regie: Matthias Kapohl
Mit: Lars Rudolph, Lisa Jopt, Sebastian Zimmler, Maria Magdalena Wardzinska, Jonas Minthe, Enno Hesse, Gustav Peter Wöhler, Lisa Sommerfeldt, Joseph Reichelt, Hans Schernthaner, Benjamin Utzerath und Moritz Zippel
Komposition: Nikolai von Sallwitz
Ton: Christian Alpen und Sebastian Ohm
Videoschnitt: Matthias Stepien und Merlin Schrader
Produktion: NDR 2017
Länge: 51'58
(Teil 2 am 21.01.2020)

„Ich kann es immer noch spüren! Er flog mitten durch meinen Kopf!“ Irgendwo im All. An Bord des Raumschiffs „Ikaria“ reisen fünf Astronaut*innen durch den Weltraum. Dann passiert ein Unfall mit einer mysteriösen Substanz.

Die fünf Astronautinnen und Astronauten an Bord der „Ikaria“ topografieren Sterne, entwickeln Experimente und vertreiben sich die Zeit mit Videospielen. Warum oder wohin sie unterwegs sind? Diese Frage stellt irgendwie schon lange keiner mehr. Dann passiert ein Unfall und setzt eine Reihe verstörender Ereignisse in Gang. Verbirgt sich ein sechstes Wesen auf dem Schiff? Ist die Besatzung echt? Was bedeutet „echt“? Und in welchem Kontext ist das eigentlich wichtig? Ein Science-Fiction-Abenteuer, Alptraum und verstörendes Gleichnis über die Grenzen des Menschlichen - und die Geheimnisse dahinter.
IKARIA 6 ist ein Hörspiel von Benjamin Maack und ein Videopodcast mit animierten Illustrationen des Künstlers Sebastian Stamm. Der Videopodcast umfasst fünf Folgen und erzählt die Geschichte der „Ikaria” in einer Kunstform zwischen Hörkunst und Graphic Novel, die zwischen den Bildern, Stimmen und Geräuschen jenen Raum für die Fantasie der Zuschauerinnen und Zuschauer offenlässt, der die Kunstformen Hörspiel und Comic auszeichnet.

Benjamin Maack, geboren 1978, lebt und arbeitet als Autor und Journalist in Hamburg. Er veröffentlichte die Kur zgeschichten- und Gedichtbände „Du bist es nicht, Coca Cola ist es“ (2004), „Die Welt ist ein Parkplatz und endet vor Disneyland“ (2007) und „Monster“ (2012). Neben weiteren Auszeichnungen wurde ihm der 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2013 sowie der Förderpreis zum Hermann-Hesse-Preis 2016 verliehen. „Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein“ (NDR 2020) erschien in Buchform bei Suhrkamp und erhielt in der Hörspielversion (NDR 2020) die Auszeichnung „Hörspiel des Monats März 2020“.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Rekordergebnis
Knapp 3,2 Millionen Euro für Tim-und-Struppi-Zeichnung von 1936
Gespräch mit Alexander Braun

Ende einer Legende
Der Magier Siegfried des Duos "Siegfried und Roy" ist tot
Gespräch mit Nico Hofmann

Identität und Rassismus
3D-Fotoarbeiten des Kunstaktivisten Kriss Munsya
Von Natalie Klinger

20 Jahre Wikipedia
Einst belächelt, heute wertvoll, in Zukunft gefährdet
Gespräch mit Pavel Richter

Reihe Fensterblicke 7: Die Welt vor und hinter der Scheibe
Von Fabian Saul

23:30 Kulturnachrichten

Von Daniel Marschke

23:50 Kulturpresseschau

Von Hans von Trotha

Januar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel von Sibylle BergHongkong Airport, 23.45h
Drei Menschen ziehen Bilanz bei ihrer zufälligen Begegnung auf einem Flughafen. Zu sehen: Flughafengebäude von Hongkong. In einem Wartebereich sitzen und stehen viele Menschen. Durch ein wandhohes Fenster ist die Abendsonne und der Abflug eines Flugfzeuges zu sehen.  (EyeEm / Jirapatch Iamkate)

Drei Menschen suchen das Glück in der großen Welt. Doch auch in der Ferne müssen sie feststellen: Man wird sich selbst nicht los. So ziehen sie Bilanz, einander unbekannt, bei ihrer zufälligen Begegnung an einem Flughafen.Mehr

Solveig Slettahjell & BandVon Monk bis Waits
Solveig Slettahjell (ACT-CF-Wesenberg)

Die norwegische Sängerin Solveig Slettahjell gehört zu den großen Stimmen Skandinaviens. Seit über 20 Jahren bewegt sie sich zwischen Jazz, Pop und Folk, schreibt eigene Lieder und bearbeitet die Klassiker von Tom Waits bis Thelonius Monk.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur