Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 01.01.2016

  • 00:01 Uhr

    Fazit

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Auserlesene Songs für eine besondere Nacht
    Moderation: Martin Böttcher

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Sufi-Bewegung

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • 07:05 Uhr

    Feiertag

    "Immanuel, o süßes Wort!"
    Zum Tag der Namensgebung Jesu
    Von Pfarrer Günter Ruddat
    Evangelische Kirche

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Das Meer ist weit, das Meer ist blau - Gedichte über einen Kabeljau, ein Reh aus Gips und einen Wurm auf einem Turm
    Ab 6 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
    Moderation: Ulrike Jährling

    Tiergedichte von Christine Nöstlinger, Joachim Ringelnatz, Robert Gernhardt u. a. werden von Kindern vorgestellt.

    Schnell lassen sich die Tiergedichte von Heinz Erhardt auswendig lernen, von der Made mit dem Kinde oder dem Wurm auf dem Aussichtsturm. Überraschend, poetisch und komisch sind die Tiergedichte von Christine Nöstlinger, Joachim Ringelnatz, Robert Gernhardt oder Mascha Kaléko. Da werden stumme Fische, weiße Riesenhasen oder freche Schweine besungen, und Elefanten zwängen sich durch Nadelöhre. Kinder stellen die Gedichte vor und machen sich Gedanken darüber, was das eigentlich ist, ein Gedicht. Und kann es wirklich einen kranken Goldfisch wieder gesund machen?

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Zwerge versetzen oder der Goldschatz am Ende des Regenbogens
    Von Hartmut El Kurdi und Wolfram Hähnel,
    nach einem alten irischen Märchen
    Ab 7 Jahren
    Regie: Beatrix Ackers
    Komposition: Hendrik Albrecht
    Mit: Fea Faika, Jens Bohnsack, Florian Martens, Axel Wandtke
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
    Länge: 44'04
    Moderation: Ulrike Jährling

    Mimmie überredet ihren Opa, auf einer kleinen Insel im Meer nach einem Goldschatz zu suchen.

    Mimmie haust mit ihrem Opa in einer Hütte am Meer. Sie sind so arm, dass es keinen Spaß mehr macht. Matschige Kartoffeln, eine dürre Kuh und dann auch noch der Regen. Komm Opa, erzähl noch einmal das Märchen vom Zwerg Leprechaun, der auf einer Insel einen Goldschatz bewacht. Unbesiegbar soll der Wicht sein? Das will Mimmie doch erst einmal sehen. Als ein Regenbogen auf eine kleine Insel zeigt, genau wie das Märchen es beschreibt, rudern die beiden hinüber. Und dort, wo es scheinbar nur Sand, Gestrüpp und Felsen gibt, zeigt sich tatsächlich der Zwerg in seiner ganzen Größe. Mimmie kapiert schnell, dass Zwerge zu besiegen vor allem eine Frage von Taktik ist. Es lohnt sich immer, aufzubrechen und mit einer gehörigen Portion Frechheit etwas zu probieren. Und manchmal sind es gerade die ganz Alten und ganz Jungen, die zusammen etwas erreichen können. Das erlöst sogar den Zwerg.

    Hartmut El Kurdi, geboren 1964 in Jordanien, in London und Kassel aufgewachsen, lebt in Hannover, schreibt Theaterstücke und Hörspiele, arbeitet als Musiker, Regisseur und Schauspieler.

    Wolfram Hähnel, geboren 1956 in Fulda, lebt in Hannover, hat über 100 Romane, Erzählungen und Bilderbücher geschrieben.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin
    Moderation: Mathias Hanselmann

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    11:00 Uhr
    Nachrichten
  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marianne Allweiss

  • Wie Gott in Lima
    Der internationale Boom der peruanischen Küche
    Von Victoria Eglau

    Es waren einmal ein paar peruanische Köche, die in die Welt hinauszogen, um sich in internationalen Spitzenrestaurants in der Haute Cuisine zu perfektionieren. Später kamen sie zurück in die Heimat und besannen sich auf ihre Wurzeln. Sie schufen eine neue peruanische Gourmetküche, in der sich die einzigartige Vielfalt heimischer Zutaten sowie traditionelle Rezepte mit technischer Exzellenz und Raffinesse vereinen. Das südamerikanische Peru ist eines der Länder mit der größten Biodiversität der Welt und bietet eine Auswahl an 200 Arten wildwachsender Kartoffeln, 50 Mais- und mehr als 25 Chilisorten sowie eine üppige Welt exotischer Pflanzen und Früchte. Spitzenköche wie Gastón Acurio und Virgilio Martínez werden inzwischen international gefeiert, ihre Küche ist gerade dabei, Europa zu erobern. In Peru genießen sie Prominentenstatus, Koch ist für viele peruanische Kinder ein Traumberuf. Gut essen konnte man in Peru immer schon, aber die neue Gourmetküche hat das Land bekannter gemacht und den Peruanern einen gehörigen Schub an Selbstbewusstsein und Nationalstolz verliehen.

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Orakelsprüche über Vergangenes und Kommendes
    Musikkritiker und ihr Blick auf 2016
    Mit:
    Christine Lemke-Matwey, Die Zeit
    Frederik Hansen, Der Tagespiegel
    Uwe Friedrich, Deutschlandradio
    Moderation: Jürgen Liebing

    14:00 Uhr
    Nachrichten
    15:00 Uhr
    Nachrichten
    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marianne Allweiss

  • Studio Siemensvilla, Berlin
    Aufnahmen vom August 2009

    Mieczysław Weinberg
    Trio für Flöte, Viola und Harfe op. 127
    Miniaturen für Flöte und Klavier op. 29

    Henrik Wiese, Flöte
    Nimrod Guez, Viola
    Uta Jungwirth, Harfe
    Elisaveta Blumina, Klavier

    Produktion: Deutschlandradio Kultur

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • Die Kulturhauptstadt Breslau und ihr jüdisches Erbe
    zur Geschichte der Juden in Breslau
    Von Rebecca Hillauer

    "Der Holocaust ist nicht darstellbar"
    Mirjam Wenzel ist seit dem 1.Januar 2016 neue Direktorin am Jüdischen Museum in Frankfurt am Main
    Ein Portrait von Jochanan Shelliem

    Zum Schabbat: der Breslauer Synagogenchor sowie die Kantoren Mimi und Jizchak Sheffer

    Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Auf dem Turm (1/6)
    Von Gert Hofmann
    Regie: Hans Ulrich Minke
    Gelesen von: Heiner Schmidt
    Produktion: RIAS Berlin 1983
    Länge: 88'16
    (Wdh. v. 16.11.1983)
    (Teil 2 am 03.01.2016)

    Ein Ehepaar auf Urlaubsreise durch Sizilien. Sie ist ungewollt schwanger, er erwägt heimlich die Trennung.

    Ein deutsches Ehepaar auf Urlaubsreise durch Sizilien. Ihre Beziehungsprobleme reisen mit. Eigentlich will sich der Mann von seiner Ehefrau trennen, die überrascht ihn mit einer ungeplanten Schwangerschaft. Eine Autopanne führt zum unfreiwilligen Halt in einem kleinen Ort. Die Menschen hier leben am Existenzminimum. Es gibt keine Landwirtschaft, keine Bodenschätze, keine Sehenswürdigkeiten. Aus der Not heraus hat sich das Dorf seine Touristenattraktion geschaffen. Was kann man hier seit Generationen am besten? Leiden und Sterben.

    Gert Hofmann (1931-1993), deutscher Schriftsteller, lehrte Germanistik an mehreren ausländischen Universitäten, u.a. Paris, Berkeley und Ljubljana. Schrieb zahlreiche Hörspiele. Auszeichnungen u.a.: Ingeborg-Bachmann-Preis 1979, Hörspielpreis der Kriegsblinden 1983 für 'Die Brautschau des Dichters Robert Walser' (NDR 1982).

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Live aus der Philharmonie Berlin

    Henry Purcell
    "The Fairy Queen"
    Semi-Oper in fünf Akten

    Ruby Hughes, Sopran
    Lawrence Zazzo, Altus
    Stuart Jackson, Tenor
    Roderick Williams, Bass
    Chorsolisten des RIAS Kammerchores
    RIAS Kammerchor
    Leitung: Rinaldo Alessandrini

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Patrick Wellinski

    Schöne Paare: Ungewöhnliche Kulturbeziehungen (1/5)
    Heilende Architektur: Wenn ein renommiertes Architekturbüro mit der Berliner Charité zusammenarbeitet
    Von Jochen Stöckmann

    Wider die deutsche Reglungswut - was uns ab Neuem Jahr erwartet
    Von Gerd Brendel

    Ein Ausblick auf die Kulturhauptstadt Wroclaw
    Von Carsten Probst

    Weg mit den guten Vorsätzen: Das große Lob der schlechten Laune
    Von Andrea Gerk

    Kulturpresseschau
    Von Burkhard Müller-Ullrich