Der Tag mit Gunter Gebauer

Ampelkoalition: Ein politischer Kulturwandel?

Gunter Gebauer im Porträt
Gunter Gebauer ist Philosoph und Sportwissenschaftler. © imago/Martin Hoffmann
Moderation: Jana Münkel · 25.11.2021
Auftritt der Ampelpolitiker: Signal für ein erneuertes Deutschland? Grüne: Was wird aus Özdemir? Kimmich hat Corona: schlechtes Vorbild Profifußball? Digitale Plattformen: Helfen strengere EU-Gesetze?
Die Ampelkoalitionäre versprechen in ihrem Koalitionsvertrag: "Mehr Fortschritt wagen". Für ihren Verhandlungsstil bekamen sie sogar Lob von Armin Laschet, dem gescheiterten CDU-Kanzlerkandidaten.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Deutschlandradio hat darauf keinen Einfluss. Näheres dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Anzeige jederzeit wieder deaktivieren.

Welche Signale gehen vom Auftritt der Ampel aus? Darüber sprechen wir mit unserem Studiogast Gunter Gebauer.

Außerdem in der Sendung

  • Grünes Personal: Wo bleiben die Migranten?
  • Profifußball und Corona: Auch beim Impfen schlechtes Beispiel?
  • Digital-Gesetze verschärfen: EU-Staaten ziehen die Zügel an

Gunter Gebauer ist Philosoph, Sportwissenschaftler und Linguist. Seine Veröffentlichungen decken ein breites Spektrum ab: von „Wittgensteins anthropologischem Denken“ über die „Poetik des Fußballs“ bis zu „Sprachen der Emotion“. Bis zu seiner Emeritierung 2012 lehrte Gebauer Philosophie an der Freien Universität Berlin.

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Mehr zum Thema