Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 09.12.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 31.07.2017

#PiU15Ein Ritt ins Neuland - Netzpolitik im Wahlkampf

Anna Biselli und Frank Capellan im Gespräch mit Andre Zantow

Podcast abonnieren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt am 16.02.2017 ihren Platz im NSA-Untersuchungsausschuss im Deutschen Bundestag in Berlin ein. (dpa - Kay Nietfeld)
Angela Merkel im Februar vor dem NSA-Untersuchungsausschuss. Ein Thema: die massenhafte, anlasslose Speicherung von Daten deutscher Bürger. (dpa - Kay Nietfeld)

Daten sind wertvoller als Öl, die Digitalisierung vernichtet Branchen, schafft neue - unser aller Leben wird von Netz-Themen berührt, nur im Wahlkampf fristen sie ein Schattendasein. Was bieten die Parteien für unser Kreuz - von Staatstrojaner bis Digitalminister?

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Wahljahr-Podcast "Parteien im Umbruch" abonnieren und mitdiskutieren (unten in den Kommentaren). Hier finden Sie die Übersicht zu allen Folgen. Zu Gast in der 15. Ausgabe sind:

- Anna Biselli - Informatikerin, schreibt auf Netzpolitik.org

- Frank Capellan - Korrespondent in unserem Hauptstadtstudio - berichtet viel über die SPD

Mit beiden wollen wir über Netzpolitik im weiteren Sinne sprechen. Dazu zählen wir die Vorhaben der Regierungsparteien CDU, CSU und SPD - Vorratsdatenspeicherung, Staatstrojaner, BKA-Gesetz-Verschärfung - aber auch die Probleme beim Ausbau des schnellen Internets und die Umbrüche in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung.

Zahlreiche Glasfaserkabel unter anderem zur Übertragung von Hochgeschwindigkeitsinternet. (Daniel Reinhardt, dpa )Auch abgelegene Regionen in Deutschland sollen bis 2018 schnelles Internet haben. (Daniel Reinhardt, dpa )

Welche Parteien stehen für welche Netzpolitik?

Martin Schulz hat zwar keinen Computer im Büro, denkt aber viel über Roboter als Jobvernichter nach. CDU/CSU wollen mit Ausspähung und Überwachung ihren Wählern ein Sicherheitsgefühl vermitteln, was Grüne und Linkspartei anders sehen, auch wenn ihre Gegenentwürfe wenig konkret ausfallen. Die FDP fordert ein neues Digitalministerium und die AfD sieht sich durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz benachteiligt. All das besprechen wir im Podcast.

Mehr zum Thema

Übersicht zu allen Folgen des Podcasts "Parteien im Umbruch"

#PiU10 - Der Schulz-Effekt und die Herzkammer der SPD
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 20.02.2017)

#PiU14 - Kurz mal Österreich geil umbauen?
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 22.05.2017)

#PiU08 - Erstwähler und Außenseiter im Wahlkampf 2017
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 30.01.2017)

Hörerkommentare

Wir behalten uns vor, Kommentare vor Veröffentlichung zu prüfen. Bitte befolgen Sie unsere Regeln. Für die Kommentarfunktion nutzen wir testweise ein System der US-Firma Disqus, Inc. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

comments powered by Disqus

Zeitfragen

Weiblicher Orgasmus Das Ende der Mystifizierung
Foto-Infrarotstrahlung inmitten des 700 Lichtjahre entfernten Spiralnebels. (imago/ UPI)

Ein Drittel der Frauen kommt laut US-Forscher beim heterosexuellen, partnerschaftlichen Sex nicht zum Orgasmus. Sexspielzeug verspricht schnelle Befriedigung. Therapeutinnen raten, das Lustempfinden nicht allein auf den Höhepunkt hin auszurichten.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur